Unser Sommer 2019, Roger Federer getroffen & Tiny House Gondel | Montags-Update Nr. 64

Valeria

Ihr Lieben, ja es hat etwas gedauert – das letzte Montags-Update ist doch tatsächlich schon einige Zeit her. Bei mir hat sich in den letzten Monaten einiges angestaut. Hauptsächlich aufgrund eines grossen Projektes, an welchem ich den ganzen Sommer gearbeitet habe. Rund 70 Orte habe ich in den letzten Monaten für diverse Projekte in der ganzen Schweiz besucht und fotografiert. So viel war ich während einem Sommer definitiv noch nie im eigenen Land unterwegs! Doch ich hätte mir nichts Schöneres wünschen können…

Ab sofort ist die Montags-Update-Reihe aber wieder da, welches alle 2 Wochen hier auf LittleCITY erscheint. Und ich würde sagen ich quassle nicht lange um den heissen Brei herum, sondern lege gleich los!

Rückblick: Unser Sommer 2019

Während den Sommermonaten waren wir hauptsächlich in der Schweiz unterwegs, was wunderschön war. Für verschiedene Aufträge vor und hinter den Kulissen haben wir fast die ganze Schweiz bereist. Vom Genfersee übers Tessin bis ins Prättigau.

Wie schon im letzten Sommer, haben wir uns bewusst dafür entscheiden, die Sommermonate in der Schweiz zu verbringen. Der Sommer ist bei uns so schön, dass man gar nicht weit verreisen muss. Zwar waren für uns 95% der Ausflüge in der Schweiz Jobbedingt, doch Ferien im eigenen Land sind definitiv was cooles, oder?

Emmental Ausflugsziele Napf Wanderung

Das grösste gemeinsame Projekt für LittleCITY haben Adi und ich diesen Sommer mit der Vereinigung Schweizer Schifffahrtsunternehmen realisiert. Drei Wochen sind wir quer durch die Schweiz gereist und haben EUCH über Instagram Stories mitentscheiden lassen, was wir essen, wo wir schlafen und wohin wir am nächsten Tag reisen. Unter anderem durftet ihr entscheiden, ob wir in unserem kleinen Zelt im Park eines Luxushotels oder doch lieber im kuschelig warmen Hotelzimmer schlafen. Über 500 Personen haben abgestimmt und die Wahl viel glasklar auf das Zelt. 😉

Vier Blogposts (16 Schifffahrten in der Schweiz, Gandria, 3-Seen-Fahrt, Walensee), unzählige Instagram Stories und Social Media Beiträge, 16 Videos welche wir für die Schweizer Schifffahrtsunternehmen produziert haben, sowie ein tolles Video für unseren Kanal von Adi ist bei dieser Reise entstanden. Letzteres möchte ich euch hier gerne zeigen, denn es ist eins meiner bisher liebsten Videos von 2019:

Ein weiterer grösserer Auftrag durfte ich diesen Sommer für Miele umsetzen. Im Rahmen der Beyond BBQ Kampagne von Miele Schweiz durfte ich als Fotografin und Texterin verschiedene Inhalte für die Miele Microsite erstellen und habe dabei vier Picknick Orte in der Schweiz ausgesucht, besucht und fotografiert (Insel Ufenau, Seebodenalp, Lavertezzo und den Partnunsee). Ein wunderschöner Job, welcher nicht besser zu mir hätte passen können und mir wahnsinnig viel Freude bereitet hat.

Zudem arbeite ich seit April an meinem oben erwähnten Projekt, welches ich euch leider noch nicht verraten darf (sorry!). Alleine dafür habe ich über 50 Orte besucht, Unmengen an Content produziert, gelacht, geflucht, mich gefreut und manchmal auch etwas geärgert… 😉 Bald darf ich euch dann mehr dazu verraten, aber vielleicht habt ihr ja schon eine Idee, um was es sich handeln könnte? Dies ist das allerletzte Foto, welches ich für dieses Projekt geschossen habe:f

Lorenkopf Weg Adlisberg

Und natürlich hat Adi neben diversen anderen Projekten fleissig an unserer Tiny House Gondel gearbeitet! Ein grosser Teil der Arbeit steckt u.a. in der Planung und der Materialbeschaffung – denn wir wollen nicht einfach irgendwas bauen, sondern etwas ganz spezielles umsetzen. Dabei sprudeln Adis Ideen nur so. Ich bin echt immer wieder ganz baff, welch kreative und tolle Einfälle er immer wieder hat!

Ursprünglich war der Plan, dass ich Adi von Anfang an mehr helfen werde, als schlussendlich leider möglich war. Und so hat Adi bis vor kurzem alleine für unser Tiny House gearbeitet. Dabei wurden die Pläne immer besonderer, verrückter und damit auch aufwändiger. Deshalb dauert es nun etwas länger, bis die Tiny House Gondel ganz fertig ist, dafür wird es einige technische und auch handwerkliche Besonderheiten geben, welche man so sicher noch nicht so oft gesehen hat… 😉 Seid gespannt!

Bezüglich Gondeli – wer uns auf Instagram folgt, hat sicher schon gesehen, dass wir in letzter Zeit öfters im Emmental waren. Der Grund dafür ist, dass wir vor einiger Zeit eine Anfrage der Schreinermanufaktur Röthlisberger / Emme Küchen bekommen haben, welche für unser Projekt Unterstützung anbot. Dass wir (dabei meine ich zum grössten Teil Adi) die Gondel selbst und mit eigenen Händen umbauen möchten, war von Anfang an klar. Doch die Schreinerei bietet uns die einmalige Chance, dass wir Material für den Innenausbau (Schweizer Holz), Know-How der Mitarbeiter, sowie Maschinen der Schreinerei nutzen dürfen und dafür sind wir sehr dankbar. Denn dadurch haben sich für uns nochmals ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Auch haben wir schon viele Ideen für verschiedene Projekten für nächstes Jahr, was die Gondel betrifft. Unser Ziel: Wir wollen die Gondel so spektakulär wie nur möglich platzieren und ein einmaliges Übernachtung-Erlebnis schaffen!

Danke an dieser Stelle noch ganz herzlich an die Berner Zeitung, welche in der Print Ausgabe und online über unsere (zukünftige) Tiny House Gondel berichtet hat!

Tiny House Gondel Seat Tarraco

Foto: Als die Gondel im Emmental ankam

Diesen Sommer sind ausserdem neue Schmuckstücke in unseren Online Shop eingezogen und die LittleCITY Collection hat sich damit um weitere wunderschöne Produkte im Reise-Design erweitert. Schaut gerne mal in unserem Shop vorbei, falls ihr ihn noch nicht kennt!

LittleCITY Collection Schmuck Silber

Im Sommer ging es für mich zudem noch für ein Polter-Weekend mit Freundinnen nach Mailand, für ein Wochenende nach Stuttgart und für Adi ans Sea You Festival in Freiburg.

Und im September fuhren Adi und ich schliesslich eine Woche ins Tessin, wovon wir drei Tage in Zusammenarbeit mit Ticino Turismo zwei wunderschöne Wanderungen auf dem Monte San Salvatore und den Monte Generoso erkundeten, welche ich noch aus meinen Kindheitstagen kannte. Dabei entstanden auch diese zwei Videos:

Und dann war da noch Rom! Ende September durfte ich mir einen grossen Traum erfüllen und bin für zwei Wochen für einen Sprachaufenthalt nach Rom gereist. Eine unvergessliche Zeit und ich kann euch Rom als Reisedestination nur ans Herz legen. Auch wenn die Stadt ziemlich touristisch ist, ist sie einfach wunderschön! 13 Rom Geheimtipps habe ich euch hier auf dem Blog bereits vorgestellt und bald kommen noch mehr allgemeinere Reisetipps für Rom online.

Giardino degli Aranci Rom Insider Tipps

Während ich in Rom Spaghetti und Pizza ass, war Adi auf Einladung von Accor Hotels auf Pressereise in Wien! Er verbrachte dort eine tolle Zeit mit vielen feinen Schlemmereien, tollen Menschen und einem ganz besonderen, top modernen Hotel – dem SO/ Vienna, von wo aus man eine einmalige Aussicht über Wien geniesst.

Aber seht selbst, so lässt sichs doch wunderbar aufwachen, oder?

SO Vienna Wien

Ja und dann sind wir beim Schnelldurchlauf durch unseren Sommer schon beim letztem Wochenende angelangt!

Swiss Indoors Halbfinal Coin Toss Roger Federer

Wenn ihr Adi oder mir auf Instagram folgt (oder den Match von Roger Federer gegen Stefanos Tsitsipas geschaut habt), habt ihr vielleicht gesehen, dass wir die grosse Ehre hatten, beim Halbfinal der Swiss Indoors in Basel dabei zu sein. Wie schon die letzten drei Jahre durften wir auf Einladung von Emirates den Match schauen. Doch dieses Mal mit einer zusätzlichen Überraschung: Jemand von uns durfte doch tatsächlich den Coin Toss / Münzwurf vor dem Spiel ausführen! Mitten auf dem Platz, neben Roger Federer und Stefanos Tsitsipas, während gerade mal Menschen in 150 Länder am TV zugeschaut haben. Verrückt…

Wir durften übrigens selbst entscheiden, wer von uns zwei geht und ich habe Adi als grosser Roger Federer den Vortritt gelassen bzw. er durfte entscheiden, wer den Coin Toss macht.  Danke Schatz, dass du mich gewählt hast (au wänn i jetzt no chli äs schlächts Gwüsse han…). Wer von euch hat den Match gesehen?

Wenn etwas hinter die Kulissen dieses einmaligen Moments schauen möchtet, dann schaut bei meinem oder Adis Instagram Story Highlight „Swiss Indoors“ vorbei!

Swiss Indoors Halbfinal Coin Toss Roger Federer

Ausblick

Nächste Woche freuen wir uns einmal mehr wahnsinnig auf die SEAT Music Session in Zürich. Zum 5. Mal in Folge dürfen wir dieses Jahr dabei sein und es war jedes Jahr wieder ein musikalisches Highlight! Auch freuen wir uns sehr, dass wir wieder jemand von EUCH glücklich machen durften indem wir 2 Tickets verlosten konnten.

Zudem steht bald eine weitere unglaublich spannende Reise an. In ein Land, wo weder Adi noch ich jemals waren und uns eine komplett andere Welt erwarten wird… Wir können es kaum erwarten! Habt ihr eine Ahnung, wohin es gehen wird (wenn es jemand errät, schicke ich eine Postkarte von dort :))? Die Auflösung gibt es dann im nächsten Montags Update im November.

Das war es vom Montags-Update Nr. 64. Nun kommen diese wieder regelmässig, versprochen!

Wenn ihr Lust habt, in die vergangenen Montags-Update Posts reinzuschnuppern, dann schaut gern HIER vorbei.

Und wenn ihr auch sonst keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Oder über ein Abo auf unserem YouTube Kanal (unsere Videos erscheinen auch auf Facebook)!

Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die neue Woche und sende euch ganz liebe Grüsse,

eure valeria

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Iseltwald BrienzerseeZürich Lindenhof Sonnenuntergang