Montags Update Nr. 8: Zurück aus dem Paradies & kommende Blogprojekte

Valeria

Ihr Lieben, wir sind wieder im Land! Nach fast 4 Wochen in Mittel- und Südamerika sind wir wieder in der Schweiz gelandet. Das ist auch der Grund, weshalb im April kein Montags-Update online ging, denn wir haben endlich mal wieder richtig Ferien gemacht. Wir sind zwar sehr viel unterwegs, dürfen an tollen Presse- und Bloggerreisen teilnehmen oder Reiseprojekte mit Unternehmen umsetze, mit Ferien ist das aber nicht vergleichbar, auch wenn dies für uns der schönste Job der Welt ist (welcher sich oft wirklich nicht wie ein Job anfühlt). Aber Panama waren einfach nur Ferien!

Im heutigen Montags-Update verrate ich euch etwas über unsere vergangenen 4 Wochen auf Reisen, aber auch das ein oder andere über bevorstehende Reisen und Projekte an welchen wir arbeiten, auf welche wir uns riesig freuen.

Gereist

Ganz besonders haben wir uns in den letzten Wochen in das San Blas Archipel in Panama verliebt, wo wir knapp 3 Wochen waren und auf dem Segelschiff von Adis Eltern gelebt haben. Etwas so schönes haben wir wirklich selten gesehen… Vielleicht noch schöner als die Malediven, was Trauminseln betrifft. Aber dafür auch nicht ganz so einfach zu bereisen, was aber genau das Schöne ist. Natürlich werde ich euch in den nächsten Tagen/Wochen hier auf dem Blog noch einiges davon zeigen. Falls euch etwas besonders interessiert, lasst es mich in den Kommentaren wissen!

San Blas LittleCITY Blog Valeria Adi

Übrigens, wir wurden immer wieder gefragt, wie wir auf einsamen, untouristischen Inseln oder auf dem Segelschiff Internet haben um Bilder auf Instagram (Valeria / Adi) und Facebook zu laden. Ich glaube einige haben sogar etwas angezweifelt, ob die einsamen Inseln wirklich so einsam waren. Aber ja, das waren sie!

Die Lösung: Wir hatten je eine lokale SIM Karte mit 3 GB Datenvolumen (bekommt man in Panama bei Digicel für 25 Dollar). Das Internet war aber so wahnsinnig langsam, dass Mails checken und ab und zu ein Bild auf Social Media hochladen wirklich das höchste der Gefühle war. Und ab und zu gabs auch mal einfach kein Netz. 😉

Gestartet sind wir in Panama City:

Danach ging es auf das Segelschiff von Adis Eltern, wo wir gewohnt haben:

Den vielleicht schönsten Strand den wir je gesehen haben, fanden wir auf dem einsamen Inselchen, welches ihr unten seht. Die Seesterne lagen genau so da als wir kamen. Niemand hat sie so hingelegt (auch das haben viele auf Instagram vermutet 🙂 ). Denn weit und breit war niemand, was wohl auch der Grund ist, weshalb sich die Seesterne hier so wohl fühlen. Ist das nicht einfach traumhaft?

Wenn die Natur so schön ist, dass du schreien ? musst! #littlecityinpanama #sanblas #Seestern #Seesterne

Ein von Adi?? (@adislittlecity) gepostetes Foto am

Adi hatte in Panama natürlich auch wieder seine Drohne mit dabei. Es sind wunderschöne Aufnahmen entstanden, welche ich euch in einem separaten Blogpost mit Bildern der San Blas Inseln aus der Vogelperspektive noch zeigen werde. Hier schon einmal ein kurzes Video der Greenisland:

Und wir haben in Panama unser LittleCITY Inselchen gefunden! 🙂

1’000 Bilder auf Instagram in rund 5 Jahren… So viele unbezahlbare Momente durfte ich hier schon mit euch teilen! ?❤️ Für Foto Nr. 1’000 haben wir uns deshalb etwas spezielles einfallen lassen & uns ein LittleCITY Inselchen gesucht! ? #littlecityinpanama DANKE, dass ihr mich hier schon so lange begleitet. Danke für eure unzähligen lieben Nachrichten, Kommetare & die vielen herzlichen Worte… Ihr macht mich immer wieder aufs neue sprachlos! ✨ Ihr seid eine so tolle Community & Instagram ist und bleibt mein liebstes Soziales Netzwerk welches mir richtig ans Herz gewachsen ist. Und das alles dank EUCH. DANKE! ❤ #sanblas #kunayala #gunayala #swissblog #dji #droneshot #djivision #travelblogger #travelblog #reiseblog #droneheroes

Ein von ! Valeria ? (@valeriaslittlecity) gepostetes Foto am

Nach Panama begann eine etwas verrückte Reise, welche ursprünglich so nicht geplant war. Über einen ziemlich komplizierten Weg (Panama City – Bogota – Frankfurt – Basel – Zürich), flogen wir in rund 24h von Panama zurück nach Basel und von da aus mit dem Zug nach Zürich.

Rund 12 Stunden waren wir in der Schweiz. Danach ging es wieder an den Flughafen Zürich, wo wir beim Erstflug von Edelweiss nach Rio de Janeiro dabei sein durften. Adi hat diesen Flug bei einem Presseevent von Edelweiss kurz vor unserer Abreise nach Panama gewonnen. Was für ein Glückspilz. 🙂 Ja und so flogen wir für ein Wochenende das erste Mal nach Brasilien!

Was für eine wahnsinns Aussicht…Einfach WOW! #zuckerhut ?? #littlecityinbrasilien #sugarloaf

Ein von ! Valeria ? (@valeriaslittlecity) gepostetes Foto am

Da wir nur 3 Tage in Rio waren, fällt es mir schwer, eine abschliessende Meinung über die Stadt zu bilden. Meine Lieblingsstadt wird Rio wohl nicht, auch wenn wir einige atemberaubende Orte wie z.B. den Zuckerhut besucht haben. Die Gegensätze sind hier einfach gewaltig. Und Kriminalität ist und bleibt ein grosses Problem, wie wir auch im Gespräch mit Einheimischen immer wieder gehört haben. Auch eine Schlägerei am Ipanema Beach haben wir hautnah erlebt und am Abend im Stadtteil Lapa war offensichtlich, dass Drogen immer noch ein grosses Problem in Rio sind… Gleichzeitig ist Rio aber was die Landschaft betrifft eine der schönsten Städte, welche ich je gesehen habe! Gegensätze über Gegensätze…

Wir haben in Rio ein Zimmer über Airbnb gebucht und wohnten bei einem jungen, superlieben Ehepaar in Tijuca. Das war für uns das Beste was wir hätten machen können, denn so konnten wir in der kurzen Zeit einen Blick in das „wahre Leben“ der Brasilianer in Rio werfen. Oder zumindest der Brasilianer der Mittelschicht. Unsere Hosts waren die Besten die man sich hätte wünschen können! Wir haben zusammen gegessen, sie haben uns mit in den Ausgang genommen und viel über die Stadt erzählt. Am Schluss wurden wir von unserem Host Newton gar mit dem Auto an den Flughafen gefahren und als wir tschüss sagten, haben wir uns versprochen, dass wir uns in Zürich wieder sehen werden. Wenn ihr Airbnb noch nicht kennt, empfehle ich euch sehr, dies bei eurer nächsten Reise in Erwägung zu ziehen! HIER könnt ihr euch anmelden.

Würde euch ein Blogpost über Rio de Janeiro und was wir alles erlebt haben interessieren? Dann lasst es mich doch gern in den Kommentaren wissen!

Gute Nacht ? meine Lieben ? Liebe Grüsse aus #rio #riodejaneiro #ipanema #lumix #littlecityinbrasilien

Ein von Adi?? (@adislittlecity) gepostetes Foto am

Geplant

Wieder zurück in der Schweiz ist unsere ToDo Liste länger denn je… Aber das ist auch gut so! 🙂 Es warten ein paar echt tolle Projekte auf uns, auf welche wir uns riesig freuen. Für mich startet nächste Woche ein grosses Fotoprojekt, welches hauptsächlich ausserhalb des Blogs stattfindet. Dabei gehts um DIY! Wie ihr wisst, liebe ich es zu basteln, ich komme einfach viel zu wenig dazu… Deshalb freue ich mich ganz besonders darauf. Um was es geht, werde ich euch hier auf dem Blog bald zeigen können.

Und wir sind gerade in der Feinplanung einer grösseren Reise ab Ende Mai! Soviel darf ich euch schon verraten: Es gibt einen Roadtrip nach Frankreich, bei welchem wir in Zusammenarbeit mit einem coolen Brand einige tolle Städte und Orte besuchen werden! Das ganze steht unter einem topaktuellen Thema… Na, wer errät um was es gehen könnte? 🙂

Gearbeitet

Wie ihr wisst, sind Adi und ich Markenbotschafter von Microsoft. Kurz nachdem wir von Rio gelandet sind, ging es (etwas übermüdet… Jetlag Hallo!) ab nach Dietikon ins Bureau.d, wo wir ein Fotoshooting für Microsoft und Brack hatten. Für uns ist es immer wieder etwas komisch, vor der Kamera, oder sagen wir vor einer Kamera hinter welcher wir uns nicht gegenseitig selbst befinden, zu stehen. Das Shooting hat aber richtig Spass gemacht und ihr könnt das Ergebnis zusammen mit einem Interview bald in der Schweizer Illustrierten und der Schweizer Familie lesen. Wann genau, verrate ich euch dann im kommenden Montags Update Post in zwei Wochen.

Ein kleiner „Behind the Scenes“ Einblick gibts hier schon mal:

Ein toller Job für ein Projekt bekam ich vor ein paar Wochen von Expedia, was nun endlich online ging. Dabei ging es darum, zum Thema Schweizer Küche einen Beitrag für den Expedia Blog zu schreiben. Das ganze erscheint in einer neuen Rubrik, in welcher Expedia die kulinarische Seite unterschiedlicher Europäischer Länder aufzeigt.

Inspiriert davon gab es dann natürlich auch noch einen Beitrag auf LittleCITY. Da ich für die Recherche so viele feine Schweizer Rezepte entdeckt habe, kam uns dann die Idee für den Blogpost 30 typische Schweizer Gerichte die man kennen sollte! Das Ergebnis unseres kleinen Fondue Shootings für den Artikel habt ihr vielleicht auf Instagram gesehen. Natürlich haben wir das Fondue nach dem fotografieren dann auch genüsslich verputzt. 😉

Gefilmt

Kennt ihr Ramen Burger? Das ist sowas leckeres, das müsst ihr einfach mal ausprobieren! Während wir in Panama waren, ging nämlich das erste Video unserer Kochserie Chochquatsch auf YouTube online, wo ich zusammen mit der bezaubernden Cielle Noire Ramen Burger zubereitet habe. Aber eine Frage bleibt: Mit oder ohne Speck? 😉

Aber seht selbst:

Ramen Burger mit Speck mit Cielle Noire

Chochquatsch gibts übrigens nun jeden ersten Donnerstag im Monat auf unserem YouTube Kanal und hier auf dem Blog zu sehen!

Ich hoffe euch hat das Montags-Update Nr. 7 gefallen. Wenn ihr die letzten Montags-Updates lesen möchtet, findet ihr sie hier: Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6 und Nr. 7.

Zudem freuen wir uns riesig über euren Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi), über euer Abo auf unserem YouTube Channel, auf Snapchat (LittleCITYch & AdisLittleCITY) oder wenn ihr uns ein Kommentärchen unter diesem Beitrag hinterlässt. Danke! <3

Bis bald,
eure
valeria

Showing 3 comments
  • Avatar
    Carmen
    Antworten

    Wow, die Bilder aus San Blas sind unglaublich toll! Ich würde gerne noch mehr dazu lesen, denn im Sommer geht es für mich und meinen Freund auch dahin 🙂

  • Avatar
    Selina
    Antworten

    Yeah ich freu mich! Liebe Grüsse aus Koh Lanta!

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Danke viel mal und ganz liebe Grüsse nach Thailand! Genisse es etwas für uns mit 🙂

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search