Gepuffte Käse Pops: Eine einfache & tolle Snack Idee

Valeria

Meine absolute Neuentdeckung in der Küche: Gepuffte Käse Pops! Seit ich dieses einfache Rezept vor kurzem entdeckt habe, kann ich gar nicht aufhören, die feinen Käse Puffs zuzubereiten. Ich kann euch wirklich nur ans Herz legen, dieses Rezept selbst auszuprobieren. Es geht super einfach, die Käse Pops haben absolutes Suchtpotential und ausser etwas Geduld, braucht ihr nur eine einzige Zutat: Käse!

Auf die Idee zu diesem Rezept kam ich per Zufall. Als eine liebe Freundin vor kurzem bei uns zu Besuch war, hat sie ein Päckchen Käse Pops aus dem Supermarkt mitgebracht. Ruckzuck war die Packung verschlungen. Da kam uns der Gedanke, dass wir diese doch auch selber machen könnten. Nach einer kurzen Recherche, wie man denn Käse überhaupt pufft, war auch schon das erste Blech mit Käse Würfeln am Trocknen.

Das Rezept funktioniert mit verschiedenen Käsesorten. Im Rahmen meiner Zusammenarbeit mit Emmentaler AOP (vielleicht könnt ihr euch noch an meinen Emmental Ausflugstipps Blogpost erinnern) kam mir dann die Idee, das Rezept gleich mal mit Emmentaler auszuprobieren. Und das hat wunderbar funktioniert!

Das einzig negative: Kaum hat man die Käse Pops zubereitet, sind sie auch schon wie der Blitz weg. Denn man kann einfach nicht aufhören, von der feinen Chips Alternative ohne Kohlenhydrate zu knabbern! 😉

Rezept: Gepuffte Käse Pops selber machen

Gepuffte Käse Pops

Zutaten

  • Käse in Würfel oder Scheiben, in meinem Fall Emmentaler AOP. Je nachdem ob ihr Scheiben schneidet/kauft oder Würfelchen schneidet, werden die Käse Pops etwas anders. Es schmecken aber beide Varianten gut. Scheiben haben den Vorteil, dass sie schneller trocknen.
  • Gewürze je nach Geschmack (z.B. Paprika)

Zubereitungszeit

  • Käse Würfel: 10 Minuten Zubereitung, 4 Tage trocknen, 3 Minuten im Ofen (200 Grad)
  • Käse Scheiben: 10 Minuten Zubereitung, 2 Tage trocknen, 3 Minuten im Ofen (200 Grad)

Gepuffte Käse Pops

Käse Puffs selber machen: So gehts

  • Den Käse, in meinem Fall Emmentaler, in kleine Würfel oder falls ihr Scheiben verwendet, in Quadrate schneiden. Den Käse auf einem Backblech auf dem Backpapier verteilen. Die Käse Würfel mit Haushaltspapier oder einem frischen Geschirrtuch bedecken und 2 bzw. 4 Tage trocknen lassen.
  • Wichtig: Der Käse muss vollständig trocknen, sonst pufft er nicht auf und wird im Ofen gummig! Scheiben benötigen meiner Erfahrung nach 2 Tage und Würfel 4 Tage. Kontrolliert aber unbedingt vor dem Backen, ob der Käse wirklich ganz trocken ist.
  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Das Backblech mit dem getrockneten Käse für 3 Minuten in den Ofen schieben. Nach rund einer Minute beginnt der Käse zu puffen. Bleibt beim Ofen und schaut zu, eine ziemlich lustige Angelegenheit. 🙂
  • Nach 3 Minuten sollten alle Käse Stückchen gepufft sein. Der Käse sollte nicht dunkel werden! Sobald nichts mehr passiert, das Blech aus dem Ofen nehmen. Falls man mag, die Käse Pops mit Gewürz wie Paprika oder getrockneten Kräutern bestreuen (die Käse Puffs sind aber auch pur super fein) und dann einfach nur noch geniessen!

Tipp: Die gepufften Käse Pops eignen sich gut als leichten Snack für zwischendurch, für den Apéro und sie sind auch eine schöne Geschenkidee!

Käse Pops gepufft

Auf den zwei folgenden Bildern seht ihr den Unterschied von Käse, welcher in Würfel geschnitten wurde (1. Bild) und Käsescheiben (2. Bild):

Käse in Würfel - Gepuffter Käse

Käse Scheiben gepufft

Gepuffte Käse Pops

Gepuffte Käse Pops

Ich hoffe, euch hat dieser Beitrag und diese einfache, feine Snack Idee gefallen! Falls ihr dieses oder ein anderes unserer Rezepte ausprobiert, freuen wir uns riesig, wenn ihr ein Bild davon mit dem Hashtag #littleCITYkocht auf Social Media postet oder uns in euren Stories taggt, damit wir es auch sehen.

Suchst du noch mehr Geschenkideen aus der Küche? Dann empfehle ich dir diesen Beitrag: 7 DIY Geschenkideen aus der Küche

Merke dir diesen Beitrag auf Pinterest und pinne diese Grafik:

Snack Idee: Gepuffter Käse

Noch mehr beliebte Rezepte auf LittleCITY:

Danke für euren Besuch auf LittleCITY! Wenn ihr keine Beiträge von uns verpassen möchtet, freuen wir uns riesig auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal.

Bis bald,
eure
Valeria

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Emmentaler AOP

Showing 6 comments
  • Avatar
    Miri Weber
    Antworten

    Superschöni, kreativi Bilder hesch gmacht Valeria!
    Isch mega schön, di gseh Bluemekränz z mache und, und……..da schlummere ja vieli Idee i dir – wo meh bim reise amigs gar nid gseht 😉
    Ganz liebi Grüessli u es superschöns Weekend

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Dankä viel Mal liebi Miri! Ich liebes mich kreativ usztobe und da häsch du absolut rächt, das das bim Reise mängisch fasch chli zchurz chunt. 🙂
      Liäbi Grüäss,
      Valeria

  • Avatar
    Marlene
    Antworten

    So e mega cools Rezept. Ha i no nie gseh das mo das so eifach selber mache cha. Bisch eifach so e kreativi Frau. Liebs Grüässli Marlene

    • Avatar
      Andrea
      Antworten

      Mmmh die gsehnd mega uus, probieres gern mal us! Und wer weiss, velicht bringis ja denn an wiehnachtsapero dihei mit🤗

    • Avatar
      Valeria
      Antworten

      Herzlichen Dank liebe Marlene!

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Slow Juicer Saft Rezepte