Unsere Kamera-Ausrüstung als Reiseblogger

Valeria

Als Reiseblogger und Content Creator ist die Fotografie einer der wichtigsten Bestandteile unserer Arbeit. Was schon als Kind mein Hobby war, ist nun mein Beruf geworden und ich liebe es Landschaften, Städte aber auch Essen oder Menschen mit meiner Kamera einzufangen.

Dabei bekommen wir sehr oft die Frage gestellt, mit welcher Ausrüstung wir fotografieren, welche Kameras wir empfehlen können und welche Tipps wir für schönere (Reise-)Fotos auf Lager haben. In einer zweiteiligen Blogpost-Serie möchte ich nun all diese Fragen beantworten. Während ich euch heute Adis und meine Fotoausrüstung vorstelle und aufzeige, welche Kamera für wen geeignet ist, verrate ich euch im nächsten Blogpost meine 14 Tipps für noch schönere Reisefotos.

Wer uns schon länger folgt, hat sicher mitbekommen, dass wir seit vielen Jahren mit Lumix zusammenarbeiten. Schon vor dieser Partnerschaft und vor dem Blog haben sowohl Adi als auch ich eine Lumix Kamera besessen und wir sind zu 100% von den Produkten des japanischen Brands überzeugt. Dieser Beitrag entsteht in Zusammenarbeit mit Panasonic (der Dachmarke von Lumix). Die Produkte welche ihr hier seht, nutzen wir teilweise fast täglich und seit Jahren. Ihr könnt euch also wie immer sicher sein, dass dieser Beitrag, wie alle unsere Inhalte welche wir veröffentlichen, voll und ganz unserer persönlichen Meinung entsprechen.

Unsere Kamera Ausrüstung als Reiseblogger

Lumix G9: Meine Kamera für top (Reise-)Fotos

Lumix G9 Blogger Fotoausrüstung

Seit unserer Japan Reise im März 2018 begleitet mich meine G9 fast überall hin. Ich liebe die Kamera und kann sie jedem nur ans Herz legen, welcher bereit ist, etwa mehr in eine Kamera zu investieren. Sie liegt sehr gut in der Hand, ist nicht allzu schwer, super schnell und die Qualität hat mich in den letzten 1.5 Jahren absolut überzeugt.

Neben Adis GH5 gehört die G9 zu den Flaggschiffen der Lumix G-Produktreihe. Welche der beiden Kameras für wen besser geeignet ist, hängt insbesondere davon ab, ob man viel filmt. Da ich praktisch nur fotografiere, ist die G9 ideal für mich. Adi nutzt aktuell die GH5. Um ehrlich zu sein, haben wir bei den Fotos aber nie grosse Unterschiede bezüglich Bildqualität feststellen können. Beides sind top Kameras.

  • Technische Fakten G9: 20 Megapixel, Hi-Res Modus, sehr schneller Fokus 0.04 s, 4K Videoaufnahmen (180 Bilder pro Sekunde in Full HD), aufladen per USB, Staub-, Kälte- und Spritzwassergeschützt
  • Gewicht (Body): 658 g
  • Für wen geeignet: Wenn ihr euch intensiv mit der Fotografie auseinandersetzt und in eine sehr gute Systemkamera investieren möchtet, können wir euch die G9 absolut ans Herz legen. Durch die extrem gute Stabilisierung im Sensor ist die G9 auch ambitionierte Hobbyfilmer sehr gut geeignet.
  • Preis: ab 1’300 CHF

Lumix GH5: Adis Kamera zum Filmen

Schon seit rund 2.5 Jahren ist Adi mit seiner GH5 unterwegs und praktisch alle unsere Videos in dieser Zeitspanne sind damit entstanden. Die GH5 bietet für Videografen noch ein paar zusätzliche Funktionen, welche besser als bei der G9 sind. Ansonsten sind die G9 und GH5, wie schon erwähnt, sehr ähnlich. Sie liegen jedoch unterschiedlich in der Hand und die Buttons sind anders angeordnet, was wohl Geschmackssache ist.

  • Technische Fakten GH5: 6K Foto, 4K Video, Duale Bildstabilisierung, unlimitierte Videolänge, Highspeed Video (180fps), 20 Megapixel, Staub-, Kälte- und Spritzwassergeschützt
  • Gewicht (Body): 725 g
  • Für wen geeignet: Die GH5 ist eine top Kamera, wenn ihr euch intensiv mit Videografie auseinandersetzt. Wer die GH5 Videofunktionen nicht ausreizt, dem empfiehlt Adi jedoch, sich eher für die neuere G9 zu entscheiden.
  • Preis: ab 1’500 CHF

Lumix GX80: Die kleine, leicht

Reiseblogger Fotoausrüstung Lumix GX80

Auch wenn die G9 und GH5 im Vergleich zu anderen Kameras nicht ganz so schwer und gross sind, ist eine kleinere Kamera manchmal trotzdem praktischer. Und so ist für uns die Lumix GX80 die perfekte Ergänzung zu unserer Kamera Ausrüstung. Sie ist klein, super leicht, aber was die (Preis-)Leistung betrifft trotzdem top. Man kann das Objektiv der Kamera wechseln und so können wir die Lumix Linsen, welche wir für die anderen Kameras nutzen, auch bei der GX80 einsetzen.

  • Technische Fakten GX80: 4K-Funktion, 5-Achsen Dual Bildstabilisierung, 16 Megapixel, nicht wetterfest, kein Mikrofon Anschluss
  • Gewicht (Body): 426 g
  • Für wen geeignet: Wenn ihr hobbymässig gerne fotografiert und euch qualitativ hochwertige Bilder wichtig sind, können wir euch die Lumix GX80 absolut empfehlen. Damit habt ihr eine top Kamera zu gutem Preis-Leistungs-Verhältnis inkl. der Möglichkeit, später in zusätzliche Objektive zu investieren.
  • Preis: 500 CHF

Lumix S1: Die Vollformat Profikamera

Lumix S1 Reiseblogger Fotoausrüstung

Gleich vorweg, die Lumix S1 ist eine absolute Spitzenkamera, welche sich ganz klar an professionelle Fotografen richtet. Wir haben die ersten Vollformat Kameras von Lumix, die S1 und S1R intensiv während unserer 3-wöchigen Myanmar Reise getestet und sind absolut begeistert von der Bildqualität. Für alle welche aber eher als Hobby fotografieren, ist eine Investition in ein günstigeres und leichteres Modell jedoch sinnvoller. Da die S1 einen Vollformat Sensor besitzt, können die Lumix G Objektive nicht verwendet werden. Wir dürfen die S1 momentan als Leihgabe nutzen und ich mache damit beispielsweise auch gern Food-Bilder.

Was das Gewicht der Kamera betrifft, bin ich etwas hin- und hergerissen. Zusammen mit dem Objektiv ist die Kamera rund 1.8 kg. Doch ich mag das eigentlich super gerne und fotografieren macht mir so fast noch mehr Spass. Ist man aber den ganzen Tag unterwegs, kann das dann doch auch mal ganz schön schwer werden und ich nehme lieber meine G9 mit.

  • Technische Fakten S1: Vollformat-MOS-Sensor, 24.2 Megapixel, Videoaufnahmen: 4K 60p/50p, schneller Autofokus, 5 Achsen Stabilisator, Staub-, Kälte- und Spritzwassergeschützt
  • Gewicht (Body): 1017 g
  • Für wen geeignet: Für Profifotografen / Videografen und sehr ambitionierte Hobbyfotografen
  • Preis: ab 4000 CHF

Kamera Ausrüstung: Unsere Objektive

Adi und ich nutzen für unsere Kameras von Lumix eine Reihe von Objektiven, welche wir teilweise schon mehrere Jahre regelmässig in nutzen. Folgende Linsen haben wir für obenstehende Kameras regelmässig in Gebrauch:

  • Lumix G, 7-14mm / F4.0: Das Superweitwinkel Objektiv gehört zu unseren Favoriten und hat uns schon auf unzählige Reisen begleitet. Viele unserer Bilder auf Instagram sind damit entstanden.
  • Lumix G Leica, 8-18 mm / F2.8-4: Unser lichtstarker Neuzugang und neues Lieblingsobjektiv von Adi zum vloggen oder natürlich auch sonst für Fotos, wenn Weitwinkel gefragt ist.
  • Lumix G Leica, 100-400mm / F4-6.3: Superzoomobjektiv mit extrem guter Stabilisation. Da die Linse relativ schwer ist, ist sie nicht immer dabei, aber Adi liebt es, damit zu filmen!
  • Lumix G Leica, 12mm / F1.4: Extrem lichtstarkes Objektiv mit Festbrennweite. Eines meiner liebsten Objektive, z.B. auch für Landschaftsfotos.
  • Lumix G Leica, 42.5mm / F1.2: Ebenfalls sehr lichtstarke Festbrennweite und ein Favorit von Adi für tolle B-Rolls.
  • Lumix G, 12-35mm / F2.8: Tolles Allrounder Objektiv, welches Valeria seit langem fast immer bei sich hat.
  • Lumix, 20mm / F1.7: Oldie but Goldie! Lichtstarke, kleine und leichte Festbrennweite, occasion günstig erhältlich (Adi meint, es sei nie verkehrt, dieses dabei zu haben 😊).
  • Lumix G, 12-60mm / F3.5-5.6: Solides Standardobjektiv, welches durch die grosse Bandbreite an Brennweite vielfältig einsetzbar ist.
  • Lumix S Pro 50mm / F1.4: Das laut Panasonic sowie diversen unabhängigen Testberichten schärfste Objektiv aller Zeiten für die Lumix S Reihe (mit einem stolzen Preis von rund 3’000 CHF).

Adi LittleCITY Lumix S1

Adi mit der Lumix S1 am Inle Lake in Myanmar

Weiteres Kamera Equipment

Neben unseren Hauptkameras von Lumix begleiten uns natürlich noch ein paar weitere Kameras bei unseren Reisen oder Projekten für unseren Blog.

Nicht wegzudenken sind dabei unsere Drohnen. Seit 2014 ist Adi mit Drohnen von DJI unterwegs. Aktuell nutzt er die DJI Mavic Pro sowie die Mavic Air. Ausserdem ist bei uns anfangs Jahr eine 360 Grad Kamera, die «Insta360 ONE X» eingezogen. Aufnahmen davon kann man beispielsweise in unserem „Follow me to Switzerland“-Video sehen oder auch immer mal wieder in Adis Instagram Stories.

Je nach Situation nutzen wir (bzw. hauptsächlich Adi) auch eine Action Cam. Zwar nicht allzu oft, aber am Meer können so z.B. auch ganz bequem Bilder im Wasser gemacht werden. Hier haben wir zwei, eine GoPro Black Hero 7 sowie eine Yi 4K+. Wir sind mit beiden sehr zufrieden und können auch die Yi absolut empfehlen. Und natürlich sind auch unsere Handy Kameras tägliche Begleiter auf Reisen und im Alltag. Hier nutzen wir aktuell beide ein Huawei P30Pro.

Zudem besitze ich seit Jahren eine Nikon D810 Vollformat Kamera mit Objektiven von Sigma, welche bisher (bevor die S1 herauskam) meine Kameraausrüstung mit einer Vollformatkamera ergänzt hat. Auf Reisen ist mir diese aber mittlerweile zu schwer.

Bagan Myanmar Lumix G9

Zeitraffer Aufnahme bei Sonnenaufgang mit der GH5 in Bagan, Myanmar

Das war es von unserer Kameraausrüstung, welcher wir als Reiseblogger zu einem grossen Teil immer bei uns haben. Habt ihr Fragen dazu? Dann stellt sie unten in den Kommentaren, wir beantworten sie gerne.

Im zweiten Teil dieser kleinen Fotografie-Reihe wird es dann ums Fotografieren selbst gehen. Denn die beste Kamera bringt nichts, wenn man kein Auge für ein schönes Foto hat. Und das kann man bis zu einem gewissen Grad auf jeden Fall lernen. An erster Stelle steht immer der Fotograf selbst, erst dann kommt meiner Meinung nach die Technik. Im nächsten Beitrag verrate ich euch dann 14 Fotografie Tipps für noch schönere Reisefotos, welche auch ihr ganz einfach umsetzen könnt. Schaut also gerne bald wieder vorbei!

Danke für euren Besuch auf LittleCITY. Wenn ihr keine neuen Beiträge von uns verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch und ein „Like“ auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Oder über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Bis bald,
eure
Valeria

 

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Panasonic

Showing 2 comments
  • Avatar
    Alisha
    Antworten

    Das ist der zweite Blogeintrag von euch, den ich heute lese. Ich kannte euer Blog vorher nicht und jetzt ist es mein neuer Lieblingsblog. Momentan bin ich in der Ausbildung zur Fotofachfrau. Mein Traum ist es jedoch, eines Tages auch Reisebloggerin zu werden. Ich frag mich nur, wie ich damit anfangen soll, da das ganze Equipment und auch das Reisen doch so teuer geworden ist 🙁

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe ALisha, herzlichen Dank für dein liebes Feedback, das freut mich riesig! Um gute Fotos zu schiessen, braucht man definitiv keine teure Ausrüstung! Zumindest nicht von Anfang an. Du kannst gut auch mit einer ganz einfachen, kleinen Ausrüstung loslegen. Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude beim Verwirklichen Deines Traumes! Liebe Grüsse, Valeria

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Giardino degli Aranci Rom Insider TippsRom Sonnenuntergang am Tiber