Karamellisierter Birnenkuchen – Herbstliche Tarte Tatin | Chochquatsch #6 mit M0reniita

Valeria

Letztes Wochenende hat der Herbst langsam aber sicher Einzug gehalten und so haben wir uns für den neusten Chochquatsch ein schön herbstliches Rezept ausgesucht: Ein Karamellisierter Birnenkuchen! Oder auch Birnen-Tarte-Tatin genannt.

Der Kuchen schmeckt einfach himmlisch und ich kann ihn euch nur ans Herz legen! Probiert ihn unbedingt aus. Und wenn ihr Birnen nicht mögt, dann könnt ihr ihn auch mit Äpfeln machen.

Zudem hatten wir wieder einen tollen Gast bei uns in der Küche: Die bezaubernde Morena, auch bekannt als M0reniita! Aber seht am besten gleich selbst:

Karamellisierter Birnenkuchen

Karamellisierter Birnenkuchen – Tarte Tatin

Die Zutaten

80g weisser oder brauner Zucker & 3 EL Wasser fürs Karamel
100g Butter
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
120g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
3 Birnen

–> Wer gerne etwas mehr Karamel mag, kann die Mengenangaben dafür auch noch etwas erhöhen.

PS: Auf dem Fotos unten ging leider die Butter vergessen. Also nicht vergessen, diese einzukaufen! 😉

Karamellisierter Birnenkuchen Tarte Tatin RezeptKaramellisierter Birnenkuchen: So gehts

  • Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in ca. 4 mm dicke Schnitze schneiden
  • Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker weich rühren, Eier dazu geben und dann das Mehl und das Backpulver darunter ziehen (bei mir kommt gern auch mal alles zusammen in die Schüssel, was jeweils auch tiptop funktioniert).
  • Nun den Zucker und das Wasser in einer weiten Pfanne aufkochen und bei mittlerer Hitze zu einem hellbraunen Karamelsirup einkochen.
  • Nun das Karamel in eine runde Wähen-, Tarte- oder auch Kuchenform geben und verteilen.
  • Die Birnenschnitze möglichst dicht auf den Karamelsirup legen.
  • Nun den Teig darüber verteilen und alles bei 180 Grad auf der untersten Rille 25 – 30 Minuten backen.
  • Kuchen ca. 10 Minuten auskühlen lassen und dann auf eine Platte stürzen. Und dann am besten gleich noch warm geniessen!

Karamellisierter Birnenkuchen Tarte Tatin

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an dich liebe Morena, dass du beim Chochquatsch dabei warst! Es hat riesig Spass gemacht mit dir in der Küche zu stehen.

Ich bewunder sehr was Morena macht und wie sie über ihre Instagram Seite, ihren Blog M0reniita und ihren YouTube Kanal auf eine unglaublich authentische und sympathische Art Mut macht sich selbst zu sein und sich so zu akzeptieren wie man ist. Schaut unbedingt bei ihr vorbei!

Es braucht mehr Leute wie dich auf dieser Welt, liebe Morena. Mach weiter so! Du bist ein tolles Vorbild. <3

Chochquatsch M0reniita_-2

Gestürzter Birnenkuchen Tarte Tatin

Karamellisierter Birnenkuchen

Gestürzter Birnenkuchen Rezept

Karamellisierter Birnenkuchen Tarte Tatin Rezept-2

Chochquatsch M0reniita_Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen! Falls ihr unseren karamellisierten Birnenkuchen oder ein anderes Chochquatsch Rezept nachbackt, freuen wir uns sehr, wenn ihr ein Bild davon mit dem Hashtag #Chochquatsch auf Social Media postet! ?

Und falls ihr die letzten Chochquatsch Beiträge verpasst habt, dann schaut doch mal hier vorbei:

Wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns wie immer sehr auf ein Like auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und Adi freut sich ganz besonders über ein Abo und Kommentärchen auf unserem YouTube Kanal! ?

Alles Liebe und bis bald,
eure
valeria

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Coop.

Vielleicht spannend für dich?

Showing 6 comments
  • Deborah
    Antworten

    Ich finde euch super herzig! 🙂 Schön dass ihr gemeinsam euch ein solches Leben erarbeitet habt! Inspiring stuff 🙂 !!!!! <3 Trotzdem möchte ich sagen, dass ich die Ungezwungenheit (die das Bloggen früher allgemein hatte) etwas vermisse. Heute ist alles gesponsert, geplant, überprofessionalisiert (nicht nur bei euch). Ich will sagen ich fand euch auch vorher schon cool 🙂 ! Aber die Branche hat sich eben so entwickelt 😉 it is what it is! Vielleicht sehen wir euch ja auch mal so wie Sandy und Benni mit einem herzigen Kind am Herumreisen 🙂

    herzlich Deborah

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Deborah

      Erstmal Danke für deine lieben Worte!

      Ja ich gebe dir Recht, die Bloggerwelt hat sich teilweise verändert in den letzten Jahren. Und ich weiss auch was du meinst. Aber muss es unbedingt nur zum schlechten sein?
      Ich kann nur für uns sprechen aber dank Kooperationen dürfen wir unseren allergrössten Traum leben und sind jeden Tag dankbar darüber. Gleichzeitig sind wir uns auch absolut bewusst was dies bedeutet und unsere Unabhängigkeit steht für uns immer an erster Stelle, auch wenn wir mit einer Firma zusammenarbeiten. Aber dank Kooperationen können wir überhaupt so viel Zeit aufwenden um Inhalte zu erstellen, welche unseren Lesern hoffentlich Freude bereiten. Und damit möchten wir die Leute inspirieren das Leben zu geniessen. Inspirieren raus zu gehen, schöne Orte zu entdecken oder wie hier etwas feines zu backen. 🙂 Das alles braucht so viel Zeit, dass wir sehr dankbar sind so tolle Partner zu haben welche unsere Arbeit unterstützen und uns trotzdem den Freiraum lassen welchen wir möchten.
      Aber weisst du was? Am liebsten würden wir das alles ohne eine Kooperation machen! 🙂 Aber das wäre für uns in diesem Umfang wie wirs machen absolut unmöglich da die Miete schiesslich auch bezahlt werden muss.

      Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben (es geht immer so schnell, hach ;)) aber ich hoffe du weisst was ich meine. Danke für dein Feedback, konstruktive Kritik begrüssen wir immer und das wichtigste ist uns, dass wir immer glaubwürdig bleiben. Das Thema nehmen wir sehr ernst.

      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • Deborah Shkodra
    Antworten

    Liebe Valeria Danke für dein Feedback. Ich bin froh hast du mich richtig verstanden. Ich meine das auf keinen Fall von einer komischen Schiene 😀 Mir ist der Konflikt des Bloggers deutlich bekannt und ich verstehe auch wie es dazu kam. Deshalb finde ich es immer so wichtig, dass man das nur mit Partnern macht an die man selbst 100 % glaubt… Schwierige Thematik. Nein es muss gar nicht zum schlechten sein, ist es ja auch nicht. Einfach die Welt in der wir heute eben leben. Denn eigentlich müsste man als Blogger ja die Leser zahlen lassen. Klingt doof wäre aber fair. Abhängigkeit finde ich ein spannendes Thema und man kann nicht leugnen, dass man schlussendlich Kooperationen eingehen muss wenn man davon leben will (was ja wieder der Traum ist)! Balance ist da wahrscheinlich wie bei so vielem im Leben ein gutes Stichwort. Herzlich, Deborah!

  • Anja Beckmann
    Antworten

    Lecker! ❤️

    • Valeria
      Antworten

      Jaa das wars wirklich! Kann dir das Rezept sehr empfehlen falls du zwischen den Reisen mal Zeit zum Backen findest:)

  • Moni
    Antworten

    Liebe Valeria

    Das Rezept tönt super und der Kuchen sieht so was vom lecker aus 🙂 Werde das Rezept gerne einmal ausprobieren.
    Ich habe eure Seite entdeckt und kann fast nicht mehr aufhören zu lesen. Kuul, was ihr alles so erlebt, beschreibt und eure Fotos sind der Hit.
    Falls du mal Lust hast, schau doch bei mir rein. Würde mich sehr freuen!

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search