Diemtigtaler Talwanderung: Wandertipp im Berner Oberland

Valeria

Oft zieht es einem für eine Wanderung hoch hinaus – irgendwo auf einen Bergzipfel. Doch auch unsere Schweizer Täler bieten viele wunderbare Orte und idyllische Wanderwege. Und so möchte ich euch heute eine herrliche Talwanderung im Kanton Bern vorstellen, welche erst noch ein richtiger Geheimtipp ist!

In Zusammenarbeit mit der BLS durfte ich mir vor kurzem eine Wanderroute im Berner Oberland aussuchen. Da ich das Diemtigtal noch überhaupt nicht kannte, reizte mich die Diemtigtaler Talwanderung ganz besonders. Also ging es an einem wunderschönen Tag, bei strahlend blauem Himmel, mit dem Zug über Bern nach «Oey-Diemtigen», wo die Wanderung durch den Naturpark Diemtigtal begann.

Ein richtig schöner Wandertipp, welcher an Wildbächen und Wiesen vorbei, bis auf die Grimmialp führt. Zudem ist die 4-stündige Wanderung relativ einfach und auch für Familien geeignet, da sie abgekürzt werden kann.

Diemtigtal Talwanderung Oey Schwende

Über den Naturpark Diemtigtal

Doch bevor wir zu allen Details bezüglich Wanderung kommen, erst einige Infos zum Diemtigtal selbst. Denn vielleicht geht es dem ein oder anderen von euch ja wie mir vor meiner Wanderung und ihr kennt das hübsche Tal noch nicht.

Das über die Grenzen des Kanton Berns noch etwas weniger bekannten Diemtigtal ist ein 19 km langer und 135,4 km2 grosser Naturpark, nicht weit von Thun entfernt. Ein richtiger Geheimtipp, wo sich ein paar wunderschönen Wanderrouten verbergen.

Der Naturpark Diemtigtal ist zwischen den Niesen- und Turnen Bergketten eingebettet und im Süden bilden die Spillgerte, das Seehorn und Rauflihorn den Talabschluss. Rund 2250 Einwohner sind im Diemtigtal zu Hause.

Was ist überhaupt ein Naturpark?

Der Bund zeichnet Regionen mit dem Label «Regionaler Naturpark» aus, wenn diese über hervorragende Natur- und Landschaftswerte verfügen und besonders Sorge dazu tragen (nicht zu verwechseln mit einem Nationalpark oder Naturerlebnispark). Wie das genau geschehen muss, ist vom Bund aber nicht geregelt.

Diese Regionalen Naturpärke sollen aber die nachhaltige Entwicklung in Randregionen fördern. Im Diemtigtal heisst das, dass die Wirtschaft nachhaltig betrieben und dabei die Leistungsfähigkeit verbessert wird (z.B. durch den Verkauf von regionalen Produkten), die Lebensqualität der Bevölkerung im Tal erhalten sowie Natur, Landschaft und Kultur aufgewertet werden. Dazu gehört zum Beispiel auch der Moorschutz oder die Erhaltung wertvoller Biotope und Naturschutzgebiete. Das Diemtigtal trägt seit 2011 das Label «Regionaler Naturpark».

Wandertipp: Diemtigtaler Talwanderweg

Vor kurzem habe ich das Diemtigtal selbst erkundet und die Diemtigtaler Talwanderung gemacht. Eine wirklich wunderschöne, rund 4-stündige Wanderung über 15 km, welche quer durchs Tal von Oey bis Schwenden führt.

Das Highlight sind dabei die zwei tosenden, wunderschönen Wildbäche, welche immer wieder überquert werden. Man befindet sich während der Wanderung zudem immer wieder im Wald, was an sehr warmen Tagen herrlich ist, da man nicht nur in der prallen Sonne wandert.

Die Wanderung ist relativ einfach und gemütlich und der Wanderweg folgt den lauschigen Talgewässern der Bäche Fildrich und Chirel, vorbei an Wälder und Wiesen. Weitsicht und spektakuläre Felsformationen sieht man dabei zwar weniger, dafür hat der Weg den schönen Bächlein entlang etwas richtig beruhigendes.

Diemtigtal Wanderung Grimmialp Schwende

Tipp: Das Besondere an dieser Wanderung für alle, die jetzt denken, dass ihnen vier Stunden wandern zu viel ist: Ein Postauto fährt durchs ganze Tal, von Schwenden bis zum Bahnhof Oey-Diemtigen und hält dabei ganze 11 Mal. Das heisst man kann die Wanderung ganz individuell abkürzen. Ich persönlich bin drei Stunden gewandert und da ich dann per Zufall gleich an einer Bushaltestelle vorbeikam als der Bus da stand, bin ich spontan eingestiegen und habe etwas abgekürzt. Dafür bliebt mir später etwas mehr Zeit, um am Blauseeli zu verweilen.

Man muss aber unbedingt beachten, dass der Bus nur wenige Male am Tag fährt (rund alle 2h). Entweder man überlässt es dem Zufall, wie es bei mir der Fall war (eigentlich wollte ich wirklich die ganzen 4h wandern 😊) oder ihr müsst den Start der Wanderung zeitlich so planen, dass ihr einen Bus zurück habt.

Diemtigtaler Talwanderung Berner Oberland

BLS Ausflugstipp: Diemtigtaler Talwanderung

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Ausflugstipp im Diemtigtal im Überblick:

  • Strecke: 15,2 km
  • Dauer: rund 4 h (die Wanderung kann an 11 Bushaltestellen abgekürzt werden)
  • Aufstieg: 700 m
  • Abstieg: 130 m
  • Beste Zeit: April – November
  • Schwierigkeit: Die Wanderung ist einfach, aber relativ lang.
  • Start & Ziel: Start ist der Bahnhof «Oey-Diemtigen», welchen man ab Bern mit dem RegioExpress Lötschberger bequem erreicht. Endpunkt ist Schwenden auf der Grimmialp. Zurück geht es mit dem Bus ab «Grimmialp, Hotel Spilgerten». Beachtet bei der Rückreise, dass der Bus nur wenige Male am Tag fährt (hier den Fahrplan auschecken). Hinweis: Die Wanderung kann auch in entgegengesetzter Richtung gemacht werden.
  • Verpflegung: Beispielsweise im Restaurant Eggli in Schwenden.
  • Map: Hier gehts zum Routenbeschrieb von SchweizMobil

Weitere Wandertipps im Diemtigtal gibt es bei der BLS.

Diemtigtal Talwanderung Grimmialp Schwende

Routenbeschrieb: Talwanderweg im Diemtigtal

Vom Bahnhof Oey-Diemtigen im Simmental gehts gleich los nach links, dem Wegweiser in Richtung «Talweg Schwenden» nach. Schon nach wenigen Minuten führt der Weg über die erste Brücke und man steht am Chirel. Ein eindrücklicher, wunderschöner Wildbach, welcher dem Wanderweg entlangführt.

Diemtigtal Wildbach Talwanderweg

Dem Wildbach nach, geht es hoch auf den Horboden, über Stock und Stein, immer wieder an schönen Grillstellen vorbei. Mehrheitlich am kühlen Waldrand entlang, schlängelt sich das Weglein neben dem ziehenden Wasser des Fildrichs vorbei. Dabei überquert man während der ganzen Wanderung zahlreiche kleine Holzbrücken, welche über die Wildbäche führen und passiert kaum asphaltierte Strassen.

Nach rund drei Stunden kommt man schliesslich an der Feuerstelle Angern auf 1085 m vorbei und kurze Zeit später gelangt man in Schwenden im Diemtigtal zu einem tollen Wasserspielplatz. Wer mit Kindern wandert, muss hier unbedingt einen Halt einlegen!

Diemtigtal Talwanderung Wandertipp

Auf einer nur kurzen Strecke läuft man weiter über eine asphaltierte Strasse, welche einem schliesslich auf die Grimmialp führt. Das Ziel der Wanderung ist erreicht!

Abstecher zum Blauseeli

Bevor es zur wohlverdienten Stärkung ins Restaurant geht, wird noch kurz das Blauseeli besucht, welches am Ende des Dorfes Schwenden liegt. Das Alpseelein Blauseeli ist nicht gross, kugelrund und die umliegenden Bergzipfel spiegeln sich schön im spiegelglatten Wasser. Mehrere Bänklein laden hier zum Verweilen und Ausruhen ein. Oder natürlich zu einem feinen Picknick, wer eins dabei hat.

Blauseeli Grimmialp Diemtigtal

Mittagessen auf der Grimmialp in Schwenden

Für mich ging es nach der Wanderung ins Restaurant Eggli, welches eine Terrasse mit schönem Blick auf die umliegenden Wiesen und Berge hat. Hier gibt es jeweils zwei Mittagsgerichte neben ausgewählten Gerichten auf der kleinen Karte und eine super nette Bedienung obendrauf.

Diemtigtal Restaurant Eggli Schwende Tipp

Danach geht es mit dem Bus zurück an den Bahnhof Oey-Diemtigen. Vor dem Hotel Spilgerten, zwei Minuten vom Restaurant Eggli entfernt, besteigt man den Bus, welcher einem in rund 35 Minuten zurück nach Oey bringt.

Diemtigtal Restaurant Eggli Schwende Tipp

Das war es von meiner Wanderung im schönen Diemtigtal. Habt ihr noch mehr Wandertipps fürs Berner Oberland? Dann verratet sie mir gerne unten in den Kommentaren!

Wenn ihr noch mehr Ausflugsideen im Berner Oberland, im Oberwallis oder gar bis ins Piemont sucht, schaut mal bei den Ausflugsideen der BLS.

Hier auf LittleCITY.ch findet ihr zudem viele weitere Ausflugstipps für den Kanton Bern, wie z.B. fürs Emmental, den Brienzersee oder Thun oder zahlreiche allgemein Ausflugsziele aus der ganzen Schweiz.

Danke für euren Besuch auf LittleCITY. Wenn ihr keine neuen Beiträge von uns verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch und „Like“ auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Oder über ein Abo auf unserem YouTube Kanal (unsere Videos erscheinen auch auf Facebook)!

Bis bald,
eure
Valeria

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der BLS

Showing 5 comments
  • Avatar
    Paola
    Antworten

    Schön das merken wir uns😍 lg paola

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Freut mich, wenn euch der Tipp gefallen hat! Viel Spass!

  • Avatar
    Traveler
    Antworten

    Sehr schöne Bilder und ein toller Beitrag! Für nächstes Jahr haben wir einen längeren Aufenthalt in einem schönen Park Hotel in Adelboden geplant. Auf jeden Fall werden wir in dieser Zeit auch Diemtigtal besuchen. Vielen Dank für den Tipp… 😉

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Vielen lieben Dank, freut mich, wenn dir der Beitrag weiterhilft! Liebe Grüsse, Valeria

  • Avatar
    Markus
    Antworten

    Toller Bericht und schöne Bilder. Danke für den Tipp.
    Mein Favorit in der Schweiz ist die Jungfrauregion. Hier gibt es noch tolle Wanderungen abseits der Touristenströme auf denen man kaum einem Wanderer begegnet und die unbeschreibliche Bergwelt auf sich wirken lassen kann. Z.B. von Stechelberg ins hintere Lauterbrunnental zum Kerzenhotel Obersteinberg oder von Grindelwald über den Romantikweg ins Rosenlauital.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Emmental Ausflugsziele Napf WanderungMonte San Salvatore Tessin Wanderung