Capuns Rezept: Feine Bündner Spezialität selber machen

Valeria

Es gibt so viele feine Schweizer Rezepte, welche viel zu selten auf dem Teller landen. Eins meiner liebsten Schweizer Rezepte sind Capuns. Während das typische Bündner Rezept in Graubünden auf der kulinarischen Tagesordnung steht, findet man Capuns im Schweizer Unterland leider eher selten auf den Tellern.

Zeit, diesen Leckereien mit Salsiz, eingewickelt in Krautstiel oder Mangold, etwas mehr Sichtbarkeit zu geben. Wir haben in Disentis in einem kleinen bündner Restaurant selbst gelernt, wie man Capuns herstellt. Und dabei auch gelernt, dass diese fast noch besser schmecken, wenn sie eingefrohren wurden. So entfaltet sich der Geschmack noch etwas besser. Da das Rezept etwas aufwändiger ist lohnt es sich also, gleich etwas mehr zuzubereiten und ein Teil davon einzufrieren.

Original Capuns Rezept

Im Bündnerland hat jede Familie ihr ganz eigenes, natürlich streng geheimes Capuns Rezept. DAS Rezept gibt es somit nicht. Wir zeigen euch aber eine feine Variante welche wir getestet und für richtig fein befunden haben!

Capuns Rezept: Die Zutaten

1 Salsiz oder Landjäger, gehäutet und in Würfel geschnitten
75 g magere Speckwürfelchen
75g Weissbrot ohne Rinde in Würfel geschnitten
1 Zwiebel fein gehackt
1/2 Bund Peterli, fein gehackt
1/2 Bund Schnittlauch, fein gehackt
etwas Butter zum dämpfen

200 g Weissmehl
1/2 TL Salz
0.5 dl Milch
0.5 dl Wasser
2 Eier

12 Krautstiele oder doppelt so viele Schnittmangold Blätter

5 dl Gemüsebouillon
100g Alpkäse gerieben
50 g Butter

Die Capuns können auch vegetarisch zubereitet werden. Dafür einfach das Fleisch weglassen.

Original Capuns Rezept

Capuns: So wird die Bündner Spezialität gemacht

  • Capuns Füllung: Salsiz, Speckwürfelchen, Brot und Zwiebeln etwas dämpfen und Pfanne vom Herd nehmen. Kräuter fein schneiden und dazu mischen.
  • Salz und Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Dann Milch, Wasser und Eier verquirlen und dazu giessen. Zu einem Teig verrühren.
  • Teig klopfen bis er glatt ist und Blasen wirft. Dann die Fleisch-Kräuter-Brot Mischung unter den Teig mischen. Den Teig kurz ruhen lassen.
  • Capuns formen: Gemüse ganz kurz blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Man kann das Blanchieren aber auch weglassen, dann lassen sich die Capuns einfach etwas weniger gut einpacken. Ich habe schon beides gemacht und beides hat funktioniert.
  • Dann jeweils ein Blatt in die Handfläche legen und ein EL der Füllung dazu geben. Blatt um die Füllung legen.
  • Die eingepackten Capuns in eine grosse Pfanne legen und die Bouillonund Milch dazu giessen. 15 – 20 Minuten knapp unter dem Siedepunkt köcheln lassen und dann vorsichtig herausnehmen.
  • Zum Schluss die Butter in einer Pfanne kurz aufschäumen lassen, Käse auf den Capuns verteilen und Butter darüber giessen. Noch etwas Käse darüber geben und geniessen!

Original Capuns Rezept

Capuns Varianten

Jeder macht Capuns etwas anders und ihr könnt z.B. das Brot und die Zwiebeln auch weglassen und das Fleisch zuvor nicht dämpfen sondern direkt ins Mehl geben. Zudem scheiden sich wie gesagt auch die Geister ob man die Blätter zuvor blanchieren sollte oder nicht. Ich habe es auch ohne ausprobiert und das funktioniert auch wunderbar. Und braucht weniger Zeit! 🙂

Hier seht ihr, wie die Capuns aussehen, wenn der Mangold vorab nicht blanchiert wird.

Original Capuns Rezept Mangold

Capuns: Traditionelle Bündner Spezialität

Früher waren Capuns ein traditionelles Essen der armen Menschen im Bündnerland, denn um sie zuzubereiten sind nur wenig Zutaten nötig, welche alle in der Region verfügbar sind. Die Vorräte waren knapp und die Not machte erfinderisch und so entstanden die feinen Capuns vor langer Zeit.

Wichtigste Zutaten sind Mangold oder Krautstiel Blätter, Mehl, Milch, Eier sowie frische Kräuter, am besten aus dem eigenen Garten, sowie Speck oder Salsiz. Capuns zuzubereiten ist aufwändig und das Einwickeln braucht relativ viel Zeit. Desshalb wird in Graubünden auch oft gemeinsam am Küchentisch gesessen und gewickelt.

In Graubünden sagt man, dass es so viele Capuns Rezepte wie Schwiegermütter im Kanton gäbe. Es lohnt sich also, die feine Spezialität aus dem Graubünden auch vor Ort an verschiedenen Orten zu kosten!

Capuns Rezept Bündner Spezialität

Capuns Rezept Bündner Spezialität

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag und das Original Bündern Capuns Rezept gefallen! Ich kann euch nur ans Herz legen, dies selbst auszuprobieren. Ihr werdet sie lieben! Habt ihr Capuns schon einmal selbst gemacht? Und was ist euer liebstes Schweizer oder bündner Rezept? Verratet es mir gern unten in den Kommentaren!

Oder bist du noch auf der Suche nach tollen Ausflugstipps für die Schweiz? Dann schau bei unseren grossen Beitrag mit über 31 Schweizer Ausflugszielen vorbei.

Interessiert ihr euch doch eher für weitere feine Rezepte? Dann kann ich euch z.B. mein Elsässer Speckzopf, die Pestoblume oder Poulet Tajine sehr empfehlen!

Und wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und Adi freut sich ganz besonders über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Än guäte und bis bald!

eure
valeria

Vielleicht spannend für dich?

Showing 4 comments
  • Zoe
    Antworten

    Wow, Valeria, die sehen super lecker aus und die Fotos sind auch toll! Hunger!

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Hoi Zoe! Vielen lieben Dank 🙂 Wünsche dir einen tollen und feinen Feiertag. Liebi Grüässli
      Valeria

  • Maya
    Antworten

    Hmm sehen super lecker aus! Muss ich bald auch wider mal machen!
    Grüsse von Maya

  • Valeria
    Antworten

    Capuns habe ich noch nie gegessen und auch noch nie selbst gemacht (klar oder 🙂 hihihihi) aber irgendwie hätte ich jetzt gerade Lust drauf!

    lg Valeria

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search