So hat alles angefangen: Wie ich zum Fotografieren kam!

Valeria

Oft trudeln bei uns Fragen zum Thema Bloggen, Videos drehen oder Social Media ein. Und ganz besonders oft ist bei mir die Fotografie ein Thema. Mit was fotografierst du? Wie bearbeitest du deine Bilder? Wie bist du eigentlich zum Fotografieren gekommen?

Während die ersten zwei Punkte schon ein paar Mal ein Thema waren, habe ich euch hier noch nie erzählt, wie ich eigentlich zum Fotografieren gekommen bin. Und was das damit zu tun hat, dass LittleCITY 2012 überhaupt entstand! Denn Reise & Food Fotos waren nicht immer mein Fokus…

Heute möchte ich euch aber nicht nur meine Geschichte erzählen wie ich zur Fotografie kam, sondern habe für euch noch acht grundlegende Tipps zusammengestellt, falls auch ihr überlegt, mit dem Fotografieren zu beginnen. Am Ende dieses Beitrages gibt es zudem noch etwas Tolles für euch zu gewinnen: Einen HP Sprocket Fotodrucker (funktioniert von der Technologie her wie Polaroid Fotos), mit welchem ihr eure Fotos übers Handy ganz einfach ausdrucken könnt. Und genau damit habe ich in den letzten Tagen viele Erinnerungen der letzten 10 Jahre ausgedruckt, welche zu meiner „Fotografie-Geschichte“ gehören.

Wie ich zum Fotografieren kam

Ich fotografiere schon seit ich denken kann. Was mir sozusagen in die Wiege gelegt wurde, mein Papi fotografiert auch fürs Leben gern, wurde schnell zu einem grossen Hobby. Schon immer habe ich es geliebt, schöne Erinnerungen einzufangen und festzuhalten. Ich kann einfach nicht anders. Und so war es wohl Schicksal, dass ich irgendwann mal Bloggerin wurde! 🙂

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als ich noch mit Film fotografierte. An die Zeiten, als man sich jedes Mal abdrucken gut überlegen musste. Schliesslich konnte man nur 24 oder 36 Fotos pro Film machen! Heute entstehen locker 200 Bilder, wenn ich für ein Rezeptpost fotografiere… Ja, die Zeiten haben sich definitiv geändert.

Der Moment war immer richtig aufregend, wenn der eingeschickte Film entwickelt in einem farbenfrohen Couvert im Briefkasten lag. Endlich konnte man die Fotos sehen und unzählige Erinnerungen der letzten Wochen aufleben lassen! Wer kann sich auch noch so gut daran erinnern? Und ja, manchmal vermisse ich diese Momente! Vor der Digitalen Fotografie war fotografieren noch was ganz anderes. Und ich mochte es, die Fotos schlussendlich physisch in den Händen zu halten. Trotzdem bin ich aber natürlich froh über die technische Entwicklung und würde nicht mehr zurück wollen.

Mein erstes eigenes Fotostudio!

Etwa mit 19 beschlossen eine liebe Freundin und ich, gemeinsam ein kleines Fotostudio zu eröffnen. Während wir uns gegenseitig die Haare schnitten (Mädchen halt ;-)), haben wir uns für den Namen Picture Factory entschieden. Und auch das passende Kellerabteil war schnell gefunden. Der Mini-Umbau konnte beginnen!

Zu zweit verlegten wir einen Laminat Boden, bemalten die Wände und richteten unser kleines Fotostudio mit viel Liebe ein. Unser Ziel: Menschen zu fotografieren! Denn während heute die meisten Fotos auf meiner Festplatte auf Reisen entstanden, hat eigentlich alles mit Menschen begonnen.

Beigebracht haben wir uns alles selbst. Klar, vieles war improvisiert, das Fotostudio war alles andere als perfekt und viel Platz hatten wir auch nicht. Sich einmal quer hinzulegen war z.B. nicht möglich. 😉 Aber „learning by doing“ ist in so manch einer Lebenslage mein Credo. Und ich denke im Nachhinein war das wichtigste, dass wir einfach mal gemacht haben! Wir hatten eine Idee und wir haben sie umgesetzt. Ohne alles vorab im Detail zu planen. Auch wenn wir in manch einer Sache erst selbst nicht richtig wussten, was wir eigentlich taten…

Nach und nach merkte ich, dass ich viel lieber bei Tageslicht fotografierte. Am liebsten in der Natur. In den Jahren darauf folgte das ein oder andere Fotoshooting. Manchmal im Studio und manchmal unter freiem Himmel. Babybauch Shootings, Freundinnen-, Kinder-, Paar oder Freundschaftsshootings, Portrait Sessions und auch eine grosse Hochzeit, welche wir fotografieren durften, folgten.

Und jedes Mal war bzw. ist es eine riesengrosse Ehre für mich, wenn ich wichtige Momente im Leben anderer für immer festhalten darf. Auch heute fotografiere ich ab und zu noch Menschen und bald wieder eine Hochzeit, was ich hier auf dem Blog aber nie gross ins Zentrum gerückt habe. Heute soll eine kleine Ausnahme sein. 😉

Wie aus der Leidenschaft zur Fotografie dieser Blog entstand

Während der Unizeit war ich immer weniger aktiv im Fotostudio. Anfragen für Shootings kamen rein, aber irgendwie fehlte einfach die Zeit. Die meisten Fotos entstanden auf Reisen während den Semesterferien. Denn nicht nur Fotografieren ist eine Leidenschaft, welche ich seid der Kindheit pflege, sondern auch das Reisen (damals aber natürlich noch mit den Eltern). Doch die Zeit oder besser gesagt die Lust, die entstanden Fotos zu bearbeiten, fehlte mir während dem Studium irgendwie.

Bis ich dann ziemlich spontan den Entschluss fasste, dass das so nicht weitergehen durfte. Es hatte schliesslich einen Grund, weshalb ich viele Jahre lang, bevor ich an die Uni ging, Fotografin werden wollte. Ich wollte mich wieder mehr mit dem Fotografieren auseinandersetzen, wollte besser werden, dazu lernen und etwas haben, worin ich mich ausleben konnte. Da die Zeit knapp war (neben der Uni arbeitetet ich noch), war es aber einfacher etwas zu finden, wo ich nicht abhängig von anderen Menschen war.

Und so entstand 2012 über Nacht die Idee, diesen Blog – LittleCITY – zu starten! Mit dem Ziel, eine Webseite zu erstellen, wo ich einfach alles teile, was mir Freude macht. Mit dem Fokus auf den Fotos. Gross Reichweite zu erlangen war dabei nicht mein Ziel. Am Anfang ging es einfach nur darum, für mich einen Grund zu haben, wieder mehr zu fotografieren, mich noch mehr mit dem Thema Bildbearbeitung auseinanderzusetzen und mich dadurch selbst zu motivieren.

LittleCITY war zum Glück nicht meine erste Webseite. Schon mit 15 bastelte ich über Geocities (wer kann sich noch daran erinnern? :)) an zwei Webseiten herum. Und auch mit WordPress kannte ich mich durch einen Nebenjob während dem Studium aus. So war der erste Schritt schnell gemacht und Adi war auch immer zur Stelle um zu helfen. Und wenig später begann auch Adi mit seinem Instagram Account und entdeckte das Video schneiden für sich. Wir hatten ein Hobby gefunden, welches uns unglaublich viel Freude machte!

Was daraus entstand, könnt ihr hier sehen. LittleCITY gibt es bald 5 Jahre später immer noch und mein Ziel, mich in der Fotografie weiterzuentwickeln, habe ich dank LittleCITY erreicht! Auch wenn ich noch lange nicht da bin, wo ich gern wäre. Ich bin sehr kritisch und ehrgeizig was meine Fotos angeht und nie 100% zufrieden. Was manchmal auch etwas anstrengend ist… 😉 Jeden Tag lerne ich dazu aber eins ist geblieben: Das Fotografieren ist meine grösste Leidenschaft. Und ich kann mir nichts schöneres vorstellen, dass ich dies, basierend auf einer ziemlich spontanen Entscheidung, zum Beruf machen konnte…

8 Tipps um mit dem Fotografieren anzufangen

Aber nun genug von mir erzählt! Vielleicht geht es ja der ein oder anderen Person da draussen wie mir vor 5 Jahren? Dann habe ich für euch ein paar ganz grundlegende Tipps, falls auch ihr mit dem Fotografieren anfangen möchtet.

  • Mein Tipp Nummer eins: Einfach anfangen! Anfangen, ausprobieren, scheitern, daraus lernen… Ich bin ein grosser Fan vom Prinzip „learning by doing“. Tolle Tipps zu Kameraeinstellungen, Bildbearbeitung etc. findet man aber auch in diversen YouTube Tutorials. Ganz alles muss man sich dann doch nicht selbst beibringen.
  • Hast du das Gefühl du bleibst stehen und dir fehlt die Motivation, dich weiterzuentwickeln? Teile deine Fotos! Das muss nicht gleich ein aufwändiger Blog sein oder das Ziel, gross Reichweite zu erlangen. Auch musst du natürlich nicht gleich dein ganzes Privatleben offenbaren. Poste deine Fotos über Instagram oder Facebook, auf einem Blog oder über Pinterest. Genau so habe ich mit LittleCITY angefangen. Ich wollte wieder mehr fotografieren und suchte einen Weg, meine Bilder zu teilen um mich zu motivieren und weiterzuentwickeln.
  • Es kommt nicht auf die Kamera an! Klar, eine gute Kamera und gute Objektive helfen bei der Qualität der Fotos. Eine teure Kamera ist aber definitiv nicht die Grundvoraussetzung, um schöne Fotos zu schiessen. Denn das wichtigste ist das gute Auge. Richtig teure Kameras bringen vor allem dann etwas, wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind. Dann kann man eindeutig mehr herausholen. Aber ihr braucht definitiv keine Vollformat Kamera wie ich sie habe, um anzufangen. Und auch mit dem Handy kann man mittlerweile wirklich gute Fotos machen!
  • Fotografiere immer im RAW Format, wenn du die Bilder im Anschluss bearbeiten möchtest. Auch Handys (wie z.B. mein Huawei P10) können mittlerweile oft in RAW fotografieren.
  • Die meisten Fotos von Fotografen, Bloggern und Instagrammern kommen nicht so aus der Kamera, wie ihr sie seht. Auch bei mir nicht. All meine Fotos werden mit Lightroom bearbeitet. Mein Ziel ist aber nie, das Bild zu verändern, sondern die Stimmung welche das Foto übertragen sollte, hervorzuheben. Aber lasst euch nicht gleich demotivieren, wenn eure Fotos „out of camera“ nicht so sind, wie ihr euch das vorstellt.
  • Licht, Licht, Licht! Der beste Freund beim Fotografieren im Freien? Tolles Licht! Es macht einen riesengrossen Unterschied, ob ihr früh morgens, um die Mittagszeit oder während der Golden Hour am Abend fotografiert. Oft planen wir unsere Tage auf Reisen so, dass wir kurz vor Sonnenuntergang an einem schönen Ort sind, um Fotos zu schiessen. Die Mittagszeit meide ich lieber, wenn die Möglichkeit besteht.
  • Früh aufstehen lohnt sich! Besonders an Orten wo ihr sicher nicht alleine seid lohnt es sich, früh Morgens als erster vor Ort zu sein. Wie z.B. in Petra, wo wir um 6 Uhr los gingen, um die verlassene Stadt in Jordanien vor allen anderen im Morgenlicht zu fotografieren.
  • Bildbearbeitung: Sei du selbst und kopiere nicht andere. Vorbilder in der Fotografie zu haben ist etwas Schönes. Vorbilder sollten dich aber inspirieren, deinen eigenen Stil zu entwickeln. Kopiere sie nicht, mach dein eigenes Ding draus! Vor allem wenn es um Bildbearbeitung geht. Wie in allen Bereichen gibt es in der Fotografie Trends. Vor ein paar Jahren musste alles so hell wie möglich sein und nun ist eine düstere, „moody“ Stimmung im Trend. Klar, der eigene Stil kann sich mit der Zeit auch ändern und das ist auch gut so. Aber zieh dein eigenes Ding durch und mach nichts, nur weil es all die Anderen machen. Deshalb bin ich auch nicht der grösste Fan von Lightroom Presets und habe noch nie mit fremden Presets gearbeitet. Es fühlt sich für mich einfach zu wenig nach „mir“ an.

Gewinne einen HP Sprocket Fotodrucker

Und nun gibt es wie am Anfang versprochen noch etwas für euch zu gewinnen! Habt auch ihr Lust, eure schönsten Erinnerungen auszudrucken?

Wir verschenken einen HP Sprocket Fotodrucker, mit welchem ihr von eurem Handy aus schnell und einfach Fotos ausdrucken könnt, um sie auch auf Papier festzuhalten. Dazu müsst ihr einfach die Sprocket App herunterladen, das Handy mit Bluetooth verbinden und schon kanns los gehen. Der Fotodrucker hat einen Wert von 150 CHF und der Gewinner kann wählen, ob er lieber einen weissen oder einen schwarzen HP Sprocket möchte.

Und so hüpfst du in den Lostopf:

  • Schreibe einen Kommentar unter diesen Blogpost und verrate mir eine schöne Erinnerung, welche du mit der Kamera/dem Handy festgehalten hast oder deine schönste Reiseerinnerung.
  • Wir freuen uns, wenn du LittleCITY auf Social Media folgst: Auf Facebook oder Instagram (Adi / Valeria) oder YouTube.
  • Hinterlasse deine Mail Adresse im dafür vorgesehenen Feld, damit ich dich im Falle eines Gewinns kontaktieren kann.
  • Es wird per Zufallsgenerator ausgelost. Der Name des Gewinners wird im Anschluss unter diesem Beitrag vermerkt und per Mail kontaktiert. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb 7 Tagen, wird nochmals neu ausgelost.

Teilnahmebedingungen

  • Mitmachen können alle in der Schweiz wohnhaften Personen.
  • Teilnahmeschluss ist der 9. Juli 2017, 24:00 Uhr.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung möglich.
  • Der Preis wird direkt von HP Schweiz an den Gewinner versendet.

Und nun drücke ich euch ganz fest die Daumen!

Gewonnen hat Kommentar Nr. 3. Herzlichen Glückwunsch Sarah! Du wurdest eben per Mail kontaktiert.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag und die kleine Reise in meine „Foto-Vergangenheit“ gefallen! Danke, dass ihr hier zu Besuch wart.

Wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Alles Liebe und bis bald,
eure
valeria

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit HP Schweiz.

Vielleicht spannend für dich?

Showing 49 comments
  • Miri
    Antworten

    Liebi Valeria

    Uhhhh schön gsi hüt morge zu mim Kaffee chlii vo dire „Fotovergangeheit“ z läse 🙂 für mi machsch du die perfekte Fotos – drum isch es irgendwie beruhigend z läse, dass o du o nie 100% z fride bisch. Das gheit mir nämlech glich…..het aber sis guete, dass meh sech immer wyterentwickelt.

    S wär ono mal interessant z läse, wie bi euch dr Workflow bir Datesicherig isch. I stah nämlech hüt morge grad vor dr Ufgab mini Ablag z überdenke und neu z organisiere. Mini Feschtplatte isch so rappelvoll, das i nümm cha schaffe – trotz zuesätzlicher externer Datesicherig 😉

    I wünsche dir e super Tag – u mache mi itz mal as ufruume. liebi Grüessli, Miri

  • Vio Ajdini
    Antworten

    Das isch en u schöne Biitrag, ich findes au immer interessant wie öpper zu sinere Liideschaft cho isch. Bi mir het das mit em Backe so nach und nach immer meh agfange und Projekt und somit Erfahrigswert werded immer meh und grösser. Schön, wenn mer
    öppis het wo eim so Spass macht, glg Lettli

  • Sarah
    Antworten

    Fotografieren ist toll und ich habs auch immer geliebt, Erinnerungen festzuhalten. Heute natürlich so viel einfacher mit all den Handykameras. Wobei man halt schon auch weniger mit Bedacht fotografiert und oft viel Mist dann auch wieder löscht 😉

    Ich hatte als Kind eine kleine pinke Barbie-Kamera, damals noch mit Film. Mit der Kamera hab ich im Urlaub auf einem Camping in Frankreich ein Foto von meinem pink-weissen Plüschhund gemacht. Hatte ihn auf einen Busch gesetzt und fotografiert ^^ Sehe das Bild noch gut vor meinem inneren Auge.

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Sarah, herzlichen Glückwunsch, das Los hat dich gezogen! Du bist die neue Besitzerin des HP Sprocket 🙂 Ich werde dich gleich noch per Mail kontaktieren, damit du mir deine Adresse zuschicken kannst. Liebe Grüsse,Valeria

      • Sarah
        Antworten

        Liebe Valerie, das ist grossartig! Ich freu mich rising ♥ Ganz herzlichen Dank! ich hab deine Mail gesehen und dir geantwortet.

  • Sonia Hernandez
    Antworten

    Liebs, de Blogpost het so vil Erinnerige wieder i mir gweckt. Üses Shooting mit de Lady im Picture Factory Studio, üsi Züri- und Rappi-Tour, di wunderschöne Moment wo du a mim Geburtstag igfange hesch, üses Reisli noch Paris… Es isch so schön z’gseh, wie sich alles entwicklet und mit wieviel Herzbluet und Liedeschaft du dini kreative Idee und Projekt umsetzisch. I bi so stolz uf di!
    Wie du jo weisch, isch s’Fotografiere (au dur dich und dine Inspiratione) zunere Liedeschaft vo mir worde. Ich bi au u gern i de Natur und mach hauptsächlich Landschaftsföteli. Aber i letschter Zit han i gmerkt, wie schön dass es isch Mensche z’Fötele, vor allem a spezielle Aläss wie z.B. en Geburtstag oder d’Taufi vo mim Gottebueb. Die Freud und Wertschätzig, wo eim entgegebrocht wird für s’Ifange vo so bsundere Moment isch eifach wunderschön. 💜

  • Jeannine
    Antworten

    Hallo Valeria
    Mini schönst Erinnerig wo ich mit minere Fotikamera festghalte han isch uf minere Australiereis im Jahr 2011/2012 gsi. Ich bin mit em Helikopter übers Great Barrier Reef gfloge und han das berüemt berüchtigte Herz dörfe gseh. Die Erinnerig han i immer no vor Auge die Usicht isch eifach de hammer gsi! Es git nüüt schöners. Leider ich das ganze nur 20 Minute gange han aber mega geniali Bilder anebracht! Sit do han i irgendwie au s Fötele für mich entdeckt. Es git echt nüt schöners Erinnerige fescht zhalte.

    Din Blog isch würklich mega spannend übers Fotografiere. Ich mun das unbedingt meh mache 🙂 Danke für die Tipps.
    Es wür mich natürlich sehr freue wenn ich sonen Fotidrucker wür gwünne 🙂

    Es liebs Grüessli us Winterthur
    Jeannine

  • fabienne
    Antworten

    Liebi Valeria

    Ihr mached würkli immer super tolli Fotene, uu schön!!
    Hm, ich denk mini schönscht Reiseerinnerig han ich letscht Johr in Island gmacht… Die Farbe vo de Natur det sind eifach unglaublich, leider au ned ganz eifach zum ifange mit de Kamera.. 🙂
    In echt sinds eifach immer no viiieell intensiver…

    Wünsch eu no ganz viel tolli Reiseerlebnis und freu mich über jede Blogitrag vo eu!

    Liebi Grüess Fabienne

  • Michèle
    Antworten

    liebi valeria, mini Zugfahrt isch scho lang nüm so spannend gsi. danke vielaml für de bitrag.
    ich liebe Erinnerige festzhalte, egal wo, allei oder mit fründe, öb mit minere spiegelreflex oder handy. no meh lieb ichs die föteli zumene spötere ziitpunkt azluege und ide erinnerige zschwelge. leider fehlt mir au oft ziit, vo all dene föteli die schönschte uszortiere. nöd nur will mer sich gottsjämmerlich chan verwiile und bi de einzelne föteli hange bliebt, um die erlebte idrück namal zerlebe. ich glaub das isch, nebscht dem moment wo mer die föteli ifangt, öpis vom schönschte.
    das ich mir ned so viel ziit nimm find ich eigentlich uh schad, da ichs ja würklich uh gern mach. du häsch mich jetzt aber grad motiviert mir die ziit würklich zneh, um mich mim hobby wieder meh chöne zwidme.

    übrigens bin ich glicher meinig wie du, dass dHandykameras hützutags würklich super fotene macht und genau darum wünscht ich mir amigs so en chline portable handy drucker, um die fotene nöd immer zerscht uf de server müese zlade. würd mich uf allfäll u mega freue, wenn de zuefallsgenerator mich würd uswähle 😉

  • Sunny
    Antworten

    Danke für de spannendi Ihblick. Fendi toll daser sones chlises Studio ufd Bei gstellt hend. Hamer früehner au min Egge im Chäler ihgrichtet kha mit Bettlake als chlises Studio 🙂
    I ha no ganz schöni Fotmomänt vor mir das Jahr da ich es paar Hochziite darf fotografisch festhalte, und es würd mich sehr freue de Sprocker Drucker zha um die Moment chönne uszdrucke i dem coole Format 🙂

    Ganz liebi Grüess
    Sonja

  • naomi
    Antworten

    eini vo mine schönschte erinnerige isch d insel föhr. mer hei e backpackers tour in norddütschland gmacht. dert hei mer ufem wattemeer wiit use chönne loufe. und es isch ganz e härzigi insle gsi.
    aues natürlech met em handy festghalte worde 😉

  • Seraina
    Antworten

    Eui Bricht sind immer wieder super interessant! Genau wie du bin ich au vo mim Papi vode Fotografie agsteckt worde und vo mim Mami vom Reise. Drum hani au ganz vieli Lieblings-Reiseerlebnis mit minere Spiegelreflexkamera festghalte, zum Bispiel letscht Summer während mim Sprachufenthalt in Florenz. Leider het mini Kamera ufem letste Trip de Geist ufgä. Das het mi natürli zimmli gnervt, will ich drum im Piemont nüme würkli gschidi Föteli ha chöne mache, will mis Handy nüme grad s’Neuscht isch ;P
    Liebi Grüessli Seraina

  • Silvan
    Antworten

    Wow mega tolli Gschicht Valeria. Ich finds immer schön es Bild vomene Moment zha. Es mues nöd immer perfekt sie, es söll eifach en Reminder a en unvergässliche Moment im Chopf si. Gester zum Bispiel hani s erstmal Buckelwal gseh. Es het es paar super Bilder geh aber d Erinnerig a das Erlebnis chan keis Bild zeige. Da mues mer scho debi gsi si. Wemmer sones Bild usdruckt het mer villicht na bizeli meh vo de Erinnerig 😉
    Liebi Grüessli us Australie
    Silvan

  • Silvan
    Antworten

    Wow mega tolli Gschicht Valeria. Ich finds immer schön es Bild vomene Moment zha. Es mues nöd immer perfekt sie, es söll eifach en Reminder a en unvergässliche Moment im Chopf si. Gester zum Bispiel hani s erstmal Buckelwal gseh. Es het es paar super Bilder geh aber d Erinnerig a das Erlebnis chan keis Bild zeige. Da mues mer scho debi gsi si. Wemmer sones Bild usdruckt het mer villicht na bizeli meh vo de Erinnerig 😉
    Liebi Grüessli us Australie
    Silvan

  • Sylvia
    Antworten

    Ach Mist leider wohne ich nicht in der Schweiz 🙁 Der Drucker sieht super aus!
    Ich wusste garnicht das du so auf der Foto Seite bist! Sehr spannend da ich ja selbst auch stark in diese Richtung gehe… 🙂

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    Fotos mit unscharfem Hintergrund hinbekommen? -> Wir zeigens dir http://www.mirrorarts.at

  • Dorothea
    Antworten

    Jede festghalte Moment mit minere Familie 🙂

  • Corinne
    Antworten

    Liebi Valeria
    Mega cool und interessant wie Du zum fotografiere cho bisch.
    Ich han vor paar Johr mitere Kollegin dörfe id Maledivä für e Wuche.
    Diä Bilder woni döt gschossä han, sind Postchartäriif worde.
    D’Farbe vom Meer und vom Himmel sind so schön uf dä Fottene wie mer’s live gseh hend..
    und das sogar ohni bearbeitä 🙂
    Ganz liebi Grüessli Corinne

  • Sara
    Antworten

    Letzten Monat bin ich nach Australien gereist und konnte mir dort einen absoluten Kindheitstraum erfüllen! Ich wollte als Kind unbedingt „Down Under“ um einen echten Koala zu sehen – ich besass einen kleinen Stoffkoala 😉 Auf meiner Reise konnte ich nicht nur Koalas in der freien Natur sehen sondern auch einen in einem Wildlife Park halten. Ein absolutes Highlight meiner Reise und eine meiner schönsten Reiseerinnerungen überhaupt 😍

  • Jacqueline Forte
    Antworten

    Liebi Valeria
    Das isch en sehr tolle Biitrag. Schön zum mol läse wie das alles ahgfange het.
    Ich fotografiere sehr gern, aber Ahnig devo han ich nonig würkli. Fotografiere tuen ich leider viel zviel mitem IPhone statt mit minnere Canon. s Handy han ich eifach schneller zur Hand. Ich sött viel meh mini Kamera schnappe und eifach veruse id Natur goh und usprobiere. Wie au du, han ich entdeckt das ich sehr gern i de Natur fotografiere. Jetzt isch es mis Ziel soviel wie möglich vo de Welt zgseh und s erlebte au i wunderschöne Bilder fest zhalte.
    Grad kürzlich sind Ich und min Fründ uf Teneriffa gsi und det sind ganz schöni Bilder und wundervolli Erinnerige entstande. Ganz praktisch wer so en Fotodrucker, da ich alli mini Bilder ufem Handy han.
    Liebs Grüessli
    Jacqueline

  • Tine
    Antworten

    Hi!
    Die schönsten Aufnahmen habe ich von der Familie und meinem kürzlich verstorbenen hund❤
    Leider habe ich aber nur mein Handy zum fotografieren. Und auch habe ich keinen Drucker.deswegen versuche ich sehr gerne mein Glück 🍀Danke für die tolle Verlosung! Vlg Tine 😊

  • Mirjam Joss
    Antworten

    Liebi Valeria

    Sehr schön von deiner persönlichen Geschichte zu deiner Leidenschaft zu lesen.
    Ich liebe deine Bilder, sie sind wundervoll und inspirierend.

    Ich erinnere mich an eine meiner coolsten Natur- Spektakel Aufnahmen in Australien.
    Dort konnte ich Wasserfälle beim Urulu im Northern Territory festhalten,
    da es Minuten zuvor über dem Berg geregnet hat.
    Unser Tour Guide erzählte uns dass es sehr selten sei einen Wasserfall beim Urulu anzutreffen. 🙂

    liebi Grüessli

    Mirjam

  • Rahel
    Antworten

    Oh, das ist eine sehr schwierige Frage…. Mir wurde das Fotografieren sozusagen auch in die Wiege gelegt 😉 Und die Fotokamera ist mein treuer Begleiter…! Mein Mann rügt mich immer, ich mache zuviele Fotos 😉 Seit ich meine neue Kamera habe, sind die Fotos mit dem Sonnenstern meine liebsten. Ein Lieblingsfoto ist, wie meine drei Kinder am Strand in Fremantle/Perth hochspringen und die Sonne erstrahlen lassen.

  • Lias
    Antworten

    Seit wir eine Drohne haben Fotografiere ich auch ganz gerne vor allem Tannen von oben, zum Glück machten wir im Juni eine Wanderung zum Murgsee wo es viele Tannen hatte. 🙂
    Ich warte jetzt schon geduldig auf den Winter, weil die Tannen im Winter mit Schnee noch schöner aussehen…

  • Julia
    Antworten

    Danke für deine Geschichte! So ähnlich habe ich ebenfalls mit dem Fotografieren angefangen und dann ziemlich spontan mal Shootings angeboten.
    Meine schönste Erinnerung auf Bild ist von letzter Woche und zeigt den Sonnenuntergang neben der Harpa in Reykjavik nach Mitternacht, wenige Stunden, nachdem ich mich verlobt habe (:

  • Sarah
    Antworten

    Die schönsten Reisemomente halte ich immer gerne mit einem Foto fest! So auch einen wunderschönen Sonnenuntergang auf Bali oder die Skyline von New York und viele weitere tolle Eindrücke!

  • Nicole
    Antworten

    Liebe Valeria, ich steh noch ganz am Anfang mit dem Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera. Ich besuche am Wochenende einen Fotokurs, damit ich für die Hochzeitsreise nach Afrika fotosicher bin :-). Ich freue mich schon sehr auf die Natur und die Tiere. Bisher war meine schönste Reise in Skandinavien. Ich würde mich sehr über einen Fotodrucker freuen.
    Vielen Dank für die spannenden Beiträge von euch. Liebe Grüsse Nicole

  • Denise Schwer
    Antworten

    Liebi Vali
    Ich ha chli müesse schmunzle woni vo picture factory gläse han. Mag mi no guet dra erinnere 😊 Und natürlich isch mer au dini bon jovi fan page wieder in sinn cho! 😉
    Mir sind grad z’südfrankriich i de ferie und so en foti drucker wär öpis mega kuuls. Ich versuech drum gern mis glück.
    Liebi grüess ☀️⛱

  • Sieglinde
    Antworten

    Hi!
    Erinnerungen fest zu halten, macht Freude und Spass! Leider kommt es in der letzten Zeit etwas zu kurz! Ich liebe es mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fahren und die Landschaft zu fotografieren! LG sieglinde

  • Annika
    Antworten

    Spannend, din Bricht. Ja, Fotografiere isch früener definitiv öppis anders gsi. De Moment, wid da Couvert us em Briefkascgte gno hesch….unwiederbringbar! Grossa Fruscht hets einisch geh….die ganze Feriafotana hoffnungslos überbeliechtet….well d Kamera futsch gsi isch.
    Erschti ach do schöni Fotene….öppa mit 13 uf de Ile d Oleron, viel Sanddüna, Gräser, Wind und Liecht….es Foto unbewusst knipst wo i am umgheia gsi bi, mega worda. Und dr Film….so na kliina dchmali Kasetta, vor Sita kli usgseht wie a „B“, natürli Kodak😉

  • Irene
    Antworten

    Liebe Valeria
    so schön, wie eine Leidenschaft einem das ganze Leben begleitet und man immer wieder auf seine Herzenstätigkeiten zurückkommt. Da geht es mir mit den Stiften wie dir beim Fotografieren :-). Ich mag deine Fotos sehr, du hast ein gutes Auge und das Gefühl, Stimmungen im richtigen Moment einzufangen.
    Eine sehr schönes Foto für mich ist, als ich meine „Freunde“ die Pelikane im wunderschönen Abendlicht fotografieren konnte. Diese Tiere berühren mich einfach und ich könnte ihnen stundenlang zusehen… und dabei gaaaaanz viele Fotos machen, die dann (leider) oft einen Moment zu spät sind…
    Der HP Sprocket war schon auf der Wunschliste fürs Christkind aber scheint unter einem anderen Baum gelandet zu sein :-)). Es wäre für mich Weihnachten mitten im Sommer :-)).
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag und viel Freude beim Fotografieren! Ich bin schon gespannt, auf eure nächsten Projekte und immer sehr gerne virtuell ein bisschen mit euch zusammen unterwegs.
    Liebe Grüsse Irene

  • Kyra Liechti
    Antworten

    Hey Valeria
    Wie spannend, zläse wie du zum fötele cho bisch… Ich han immer wider Aläuf gnoh zum besser wärde mit Kameras aber mich hend die ville Istellige und skomplizierte Handling vo villne Spiegelreflexkameras immer wider abgschreckt… Es ziitli lang hani mi denn voll uf analog und polaroid konzentriert und sogar bimene kunstprojekt mitgschaffet… Jetzt hetts mi i letschter Ziit wider packt und ich bin hüfig mit mim iPhone unterwegs… Dank de dopplete kamera vom iPhone7 Plus lönd sich echt au superguet Fotos mache! und ich mues mich nöd um wissabglich, ISO Istellige, Blendeistellig, etc. kümmere… 🙂
    Mini schönschti Erinnerig isch us Kanada, wo mer als Gruppe am Morge am 2 los sind mit Schnee Schueh de Berg duruf zum bi Sunneufgang uf em Gipfel zsii und chöne im früsche Tüüfschnee mitem Board durab fahre… Ufem Gipfel hani selbstverständlich es Foti gmacht zum de wudnerbari Sunneufgang fotografisch festzahlte! 🙂 Ich würd mich riesig über de HP Socket freue… Ich liebs nämli mini Wohnig mit Schnappschüss und Fotos zdekoriere!

  • franziska
    Antworten

    Eine schöne Erinnerung ist ein Löwen-Foto, welches ich auf einer Safari in Afrika gemacht habe (leider kann man hier keine Fotos hochladen). Es war ein so besonderer Moment, am Morgen früh. Die Löwin hatte eine Schildkröte gefunden und wollte mit ihr spielen… sie verkroch sich sofort in ihrem Panzer – und der Gesichtsausdruck und Reaktion der Löwin war einfach nur herrlich. Gab so tolle Bilder!

  • Esther
    Antworten

    Hoi Valeria

    Was für ein inspirierender Beitrag! Ich freue mich sehr für Dich, dass Du mit diesem Blog etwas realisieren kannst, das Dir sehr wichtig ist! Das ist doch eigentlich der Wunsch von uns allen, aber die meisten setzen es leider nie in die Tat um…
    Für mich ist das Fotografieren auch eine Leidenschaft, die immer mehr wächst. Den ersten Fotokurs habe ich jetzt auch bereits hinter mir und ich freue mich zu sehen, dass meine Fotos sich verändern. Lange gabs bei mir nur schöne Bilder, wenn ich auf Reisen war. Seit ich Mama bin, schiesse ich natürlich auch hübsche Fötili von unserem kleinen Globetrotter zu Hause. Wenn wir dann gemeinsam unterwegs sind, macht das Fotografieren noch mehr Spass. Leider drucke ich immer viel zu wenig Fotos aus und deshalb wäre dieser HP Sprocket genau das Richtige für mich. Ich hoffe, ich habe Glück 🙂
    Liebe Grüsse und happy Travels Euch zwei weiterhin
    Esther

  • Jasmin
    Antworten

    Hmm… Wahrscheinlich könnte ich mit meinen Lieblingserinnerungen auch bald eine komplette Wand unserer Wohnung tapezieren. Momentan sind es zwei:
    – der Moment meines Patenkindes an ihrer Taufe
    – ein Foto unseres Campingausflugs an den Titisee (ich habe es endlich hingekriegt, ein super „blaue-Stunde“ Foto zu fotografieren – natürlich bin ich auch nicht 100% zufrieden, aber es ist ein Foto das ich mir gerne auf eine Leinwand ziehen würde 🙂 )

  • sarah
    Antworten

    liebe valeria,
    ich denke all unsere ferienfotos sind schöne errinerungen. wir gehen aber bald mit unseren zwei kindern auf eine etwas grössere reise und ich hoffe doch, dass ich ein paar speziele eindrücke auf bild bekomme.

    lg

  • Alessandra
    Antworten

    Ich hab auch vor ein paar Jahren angefangen zu fotografieren und es ist ein riesen Hobby geworden. Dieses Jahr durfte ich das erste mal eine Hochzeit fotografieren. Es ist toll die strahlenden Gesichter des Brautpaares zu sehen, wenn sie das erste mal deine Fotos zu Gesicht bekommen.

  • Andrea
    Antworten

    Liäbi valeria, wow so cool, eues mini fotistudio heti gern mal gseh:-) schön gschriebe und au ich mag mich na guät und gern a die ziit erinnere womer freudig uf d föteli i de farbige couvert gwartet hät;) über dä hp sprocket würi mi uuh freuä, wür grad afangä mit de föteli vo eusem roadtrip vo vancouver uf san francisco und retour und die vom christmastrip uf amsterdam, oder die vo london, barcelona, italiä, vom tessin und em appizell, vo ägypte oder au na 100erti vo bali;-) schönä sunntig morn:-*

  • Lilian
    Antworten

    Liebi Valeria
    Ich bewundere immer wieder dini Fotos. Du häsch es super Flair für de richtig Bildusschnitt und natürli au fü dini spezielle Motiv.
    Bi eusene Reise freu ich mich immer bsunders, wänn mir es Foti vo de Indios glingt und ich si i ihrer natürliche Umgäbig cha festhalte.
    Natürlich fotografier ich au mega gern eusi vielfälltig und eimaligi Natur. Immer wieder enteck ich neui Pflanze und Tier.
    Alles Liebi

  • Jeannette Ruh
    Antworten

    So schön din Biitrag. Bi mir dreht sich natärlich alles um Farbigi Smoothies. Und ja , eifach afange und dä eigni stil entwickle..
    liebs grüessli
    Jeannette vo jeensgreens

  • Ursina
    Antworten

    Sonnenaufgänge sind immer wieder toll zum Fotografieren. Auf der Suche nach dem perfekten Bild muss man zwischendurch aber auch einfach dem Moment geniessen 📸🏔🌞 vielen Dank für deine tipps!

  • mimi
    Antworten

    hoi ihr beide! ich vrfolg euri site uf FB und insta scho siteme wyyli und es isch immer wieder spannend zgseh und zlese wo ihr euch wieder ufhaltet 🙂
    ich bin letzt joor s’erste mol ellei ind ferie und das grad mit mim backpack und ufd philippine. mi speicherplatz ufem natel het richtig glitte und woni denn zrugg cho bin hani vieli fotis do in dr CH per ifolor usdrugge loh und han se per post zu all dene liebe persone ind philippine gschiggt woni kenneglernt han.
    mit somene protable druggerli wär das jo ruck-zuck gange und ich hätt all mine bekanntschafte grad könnte usdrugge 🙂 für mini bevorstehendi reis nachem studium (mind. 4 Mönet) wär so es grätli definitv e super investition! 🙂

  • Nicole
    Antworten

    Am liebsten fotografiere ich meine Tochter😍 Ich möchte so viele Momente von ihr auffangen, damit sie später auch mal sehen kann was sie alles angestellt hat😄

  • Diana V.
    Antworten

    Hallo Valeria

    Ach, wie ich dich verstehe! Auch ich habe früh mit der Fotografie angefangen, dann nachgelassen und nun bin ich wieder mitten drin (zum Glück!) 🙂

    Meine schönste Erinnerung ist es, den Menschen mit meinen Fotos ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
    Viele fühlen sich überhaupt nicht fotogen…bis sie dann das Foto sehen. Dann strahlen ihre Augen, das macht mich sehr glücklich. <3

    Ich würde mich natürlich sehr über einen kleinen Drucker freuen, damit ich die Bilder in der Hand halten kann. 🙂

    Vielen Dank für diese Chance!

    Lieber Gruss
    Diana

  • Vali
    Antworten

    Eigentlich alle Meilensteine meines Sohnes, aber ich bin mega glücklich, dass ich seine ersten (tanzenden) Schritte festhalten konnte! Ganz ungeplant 🙂

  • Evelyne
    Antworten

    Liebe Valeria
    Ich danke, jede Reise-Erinnerung ist schön, vorallem wenn man nicht so viel Ferien hat. 🙂
    Viele Grüsse
    Evelyne

  • zimtstaub
    Antworten

    Liebe Valeria
    Man spürt, dass du deine Fotos mit dem Herzen knipst ❤️
    Ich liebe es auch zu fotografieren, besonders meine Kinder, denn sie werden einfach zu schnell gross.
    So ein Druckerli wäre genial!
    Liebe Grüsse
    Isabelle

  • Jasmin
    Antworten

    Wunderschöni Föteli…
    Mini Schönstä Foteli sind 2011 entstande i dem Monet wo ich elei dur Kambotscha greist bin und eifach wunderbari Mänschä kännelernt han.
    Das Land hed mir zeigt mit wiä wenig mer cha glücklich sii und vollkommä z friedä mit sim Läbä.
    Mich würds riesig freue dä „Drucker“ z gwünnä so chönti immer grad Fötteli druckä und müessti nid immer wartä bis Post mer mini Postkartä Fotis schickt…. liebs Grüessli 😘

  • Rafaela
    Antworten

    Liebi Valeria,
    Din Biitrag öbers Fotografiere het mi grad rechtig in Bann zoge. Ich halte so schöni Moment au sehr gern met minere Spiegelreflexkamera fest. Eis vo mine Lieblingsfotis esch uf ca. 5000m Höchi in Peru met ganz velne Alpakas und ere wonderschöne Landschaft entstande.
    I fröi mi uf witerii so spannendi Posts vo der.
    Liebs Grüessli Rafaela

  • Kate
    Antworten

    Da muss ich nicht lange nachdenken. Die schönste Reiseerinnerung sind unsere Flitterwochen. Mit der Nikon D5500 haben wir unseren Roadtrip quer durch New York, Kalifornien und Maui festgehalten. Es war traumhaft.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search