Chiang Mai: 10 Tipps für eine unvergessliche Reise

Valeria

Drei Monate waren wir in Asien unterwegs und die Zeit verging wie im Flug. Der krönende Abschluss unserer Asienreise war Thailand, genauer gesagt Chiang Mai! Wir waren vor ein paar Jahren schon einmal in Chiang Mai und haben uns ganz besonders gefreut, wieder zurück zu kehren.

Das Tolle an Chiang Mai finde ich, dass man wahnsinnig viel erleben und machen kann. Kultur, Action, Ruhe, Sport, sehr gutes Essen, wunderschöne Hotels, Workshops… Also wenns einem irgendwo niemals langweilig wird, ist es hier! Zweiter Pluspunkt: In Chiang Mai kann man es sich für wenig Geld sehr gut gehen lassen, was wahrscheinlich auch die grosse Anzahl Digitaler Nomaden in Chiang Mai erklärt.

Zwei Posts und Videos aus Chiang Mai über die Elefanten Farm und den Sunday Night Market habt ihr ja bereits gesehen. Heute stelle ich euch meine 10 besten Reisetipps für Chiang Mai vor! Und ich verrate euch auch, was ich euch nicht empfehlen kann.

10 Tipps für eine unvergessliche Reise nach Chiang Mai

1. Chiang Mai Reisetipp: Kochen wie die Thais – Thailändischer Kochkurs

Thailand ist bekannt für seine ausgezeichnete Küche (neben der italienische meine liebste Küche) und so liegt es nahe, vor Ort mehr darüber zu erfahren und zu lernen. Und wo macht man das am besten? Natürlich in einem Kochkurs!

Wir haben gleich mehrere Kochkurse besucht. Die ersten zwei Kurse machten wir ausserhalb von Chiang Mai in der Khum Lanna Lodge. Hier wohnten wir für eine Nacht und haben das Mittag und Abendessen unter Anleitung einer tollen, super sympatischen Köchin selbst zubereitet.

Chiang Mai Reisetipp Kochkurs

Den zweiten Kochworkshop hatten wir in Chiang Mai in der Baan Hongnual Cookery School. Besonders toll fand ich dort, dass wir als erstes gemeinsam auf einen Mark gingen, um die Zutaten für den Kochworkshop einzukaufen. Danach kocht jeder sein Essen selbst. Wenns nicht schmeckt ist man also quasi selber schuld. 😉 Ich kann euch den Kochkurs wärmstens empfehlen! Reservationen am besten direkt unter [email protected], dann bezahlt man deutlich weniger als über ein Reisebüro.

2. Chiang Mai Reisetipp: Einen Tag mit Elefanten verbringen

Einer der schönsten Tage nicht nur in Chiang Mai sondern unserer ganzen Reise war unser Tag in der Patara Elephant Farm, wo wir Elephant owner for a Day waren. Es war einfasch unglaublich…Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, schaut euch meinen Blogpost über die Patara Elephant Farm oder unser Video dazu an:

Patara Elephant Farm Chiang Mai

3. Chiang Mai Reisetipp: Entspannung pur bei einer Thai Massage

In Thailand kommt man fast nicht dran vorbei, sich massieren zu lassen! An jeder Ecke findet man einen Massage Salon, oft mit sagenhaft günstigen Angeboten. Wir haben in Thailand schon viele sehr gute, günstige Massagen gehabt, aber auch die ein oder andere welche nicht ganz so der Hit war. Manchmal ist es etwas Glücksache, wobei man in Anbetracht des Preises nicht wirklich meckern kann.

Und dann gibt es da noch die Luxus Spas, von welchen sich viele Spas in unseren Breitengraden durchaus eine Scheibe abschneiden können. Die wohl beste und gleichzeitig teuerste Massage welche ich in Asien jemals geniessen durfte, hatten wir im Oasis Spa in Chiang Mai. Vom ersten bis zum letzten Moment war hier aber wirklich einfach alles perfekt. Für eine traditionelle Thai Massage bezahlt man hier etwas unter 30 Franken (statt rund 5 Franken in einem kleinen Spa).

Chiang Mai Reisetipp Massage Oasis Spa

4. Chiang Mai Reisetipp: Night Market & Sunday Night Market Walking Street

Ich liebe Night Markets! Ganz besonders in Asien. Chiang Mai ist bekannt, für seinen täglichen Night Market, auf welchem man einfach alles findet. Am besten geht man hungrig hin und probiert sich einmal quer durch das kulinarische Angebot durch.

Besonders gut gefallen hat mir aber auch der Sonntags Markt, auch Sunday Nigt Market Walking Street genannt. Hier werden viele lokal hergestellte Produkte zu unfassbar günstigen Preisen angeboten. Wenn ihr mehr dazu sehen wollt, schaut unser Video dazu an!

Sunday Night Market

5. Chiang Mai Reisetipp: Trecking im Dschungel

Da Chiang Mai von Hügeln und Dschungel umgeben ist, kann man hier perfekt wandern gehen. Es werden überall in der Stadt verschiedene Touren angeboten. Von 2-3 Stunden über Tagestouren oder dann gleich 3 Tägige Wanderungen inkl. Übernachtungen ist alles möglich.

Wir haben die „faule“ aber nicht weniger schöne Variante einer 2 Stündige Wanderung von unserer Lodge in Phrao aus gemacht. Da es im Juni unfassbar heiss war (bis fast 40 Grad in der Regenzeit), war dies aber dann doch auch genug.

Chiang Mai Reisetipp wandern Lisu Lodge

6. Chiang Mai Reisetipp: Raus aufs Land

Ob für eine Wanderung oder einfach nur zum Entspannen: Wer genug Zeit mitbringt, sollte unbedingt auch mal raus aus dem Trubel Chiang Mais und ab aufs Land.

Es gibt verschiedene Lodges welche etwas ausserhalb mitten in der Natur liegen und perfekt zum Entspannen geeignet sind. Wir waren eine Nacht in der Lisu Lodge (auf dem Foto unten) und eine in der Khum Lanna Lodge. Beide ca. 1.5h mit dem Auto von Chiang Mai entfernt. Ideal auch als Ausgangspunkt für Wanderungen oder Fahrradtouren.

Chiang Mai Reisetipp: Lisu Lodge

7. Chiang Mai Reisetipp: Die Bergstämme von Nordthailand

In und um Chiang Mai leben noch einige Bergvölker. Viele der Menschen sind vor langer Zeit aus Burma oder China zugewandert. Wir haben etwas ausserhalb Chiang Mai das Hilltribe Village besucht, welche ich aber nicht empfehlen kann. Das ganze ist ein ultra touristisches Freilichtmuseum. Die Menschen leben dort war wirklich zumindest temporär, aber sie sind dort völlig ausgestellt und machten nicht wirklich einen zufriedenen Eindruck während sie ihre Sachen verkaufen. Mir ist bis heute nicht ganz klar, wie freiwillig sie das dort wirklich machen…

Chiang Mai Reisetipp Long Neck Tribe

Wenn euch die Hilltribes interessieren empfehle ich euch lieber in ein Dorf eines Hilltribes zu fahren und dies auf eigene Faust oder mit einem Einheimischen zu besichtigen. Unterhaltet euch mit den Leuten auf der Strasse und hört, wie ihr Leben wirklich aussieht! Wir haben das Dorf Mae Taeng des Lisu Hilltribes besichtigt und einiges spannendes über den Schamanen dort erfahren, als wir in der Lisu Lodge zu Besuch waren.

8. Chiang Mai Reisetipp: Essen, essen, essen!

Diesen Punkt musste einfach rein! Wenn ihr in Chiang Mai seid, müsst ihr all die Köstlichkeiten probiere, welche die thailändische Küche zu bieten hat. Vergesst die Kilos und lasst das Thai-Food Abenteuer beginnen!

Dabei empfehle ich euch dort zu essen, wo auch die Einheimischen essen. Haltet die Augen beim Entdecken der Stadt offen, schaut in die kleinen Gässchen oder fragt den Taxifahrer oder einfach jemanden auf der Strasse, wo sie am liebsten essen gehen. In Thailand am besten gegessen haben wir meist dort, wo wir auf billigen Plastikhocker und Klapptischchen neben Einheimischen assen. Oder auf den Märkten! Das ist übrigens ein Tipp, den ich euch für fast jedes Land rate, wenn ihr das richtige lokale Essen kennenlernen möchtet.

Chiang Mai Reisetipp: Thai Food

Aber auch in einigen Hotels haben wir ausgezeichnet gegessen! Wie z.B. im De Naga Hotel (Foto unten) oder im Anantara Chiang Mai!

9. Chiang Mai Reisetipp: Wat Phra That Doi Tempel

Chiang Mai hat unzählige wunderschöne Tempel zu bieten. Ein besonders schöner fand ich den goldenen Tempel Wat Prathat Doi Suthep, welcher 15 km ausserhalb der Stadt auf einem Berg liegt. Der buddistische Tempel ist zwar sehr touristisch, aber traumhaft schön! Nicht umsonst ist er das Wahrzeichen von Chiang Mai.

Chiang Mai Reisetipp Wat Prathat Doi Suthep

Ein Ausflug hier hin lohnt sich übrigens auch wegen der grandiosen Aussicht über ganz Chiang Mai, welche man von hier oben hat!

Chiang Mai Reisetipp Wat Prathat Doi Suthep

10. Chiang Mai Reisetipp: Wiang Kum Kam, die verborgene Stadt

Wer es gern richtig historisch mag, kann 5 km südlich aus der Stadt fahren und landet in einer Gegend voller Ruinen aus alten Zeiten. Wiang Kum Kam ist eine lange Zeit verborgene Stadt, welche erst 1986/87 ausgegraben wurde. Einer der Tempel, der Wat Pu Pia lag gar 2 m unter der Erde, bevor er entdeckt wurde. Man geht davon aus, dass die Stadt im 16. Jahrhundert überschwemmt und damit unbewohnbar wurde. Die Siedlung wurde danach vergessen und vor erst rund 20 Jahren wieder entdeckt! Wiang Kum Kam kann man z.B. perfekt mit dem Velo oder dem Motorrad entdecken.

Chiang Mai Reisetipp Wiang Kum Kam

Ihr seht, Chiang Mai ist wahnsinnig vielfältig! Die Stadt ist reich an Kultur und man kann echt viel unvergessliches erleben. Ein Highlight waren für mich aber auf jeden Fall das feine Essen in Chiang Mai. Essen einerseits ganz faul im Restaurant oder auf dem Markt und andererseits selbstgekocht bei einem der Kochworkshops.

Die Liste mit Chiang Mai Reisetipps könnte man bestimmt noch ganz lange weiter führen! Hast DU noch mehr Chiang Mai Tipps? Dann lasst mir gern ein Kommentärchen da und führe mit mir diese Liste weiter!

Möchtet ihr noch mehr über Thailand lesen? Dann schaut doch mal in meinem grossen Beitrag mit Reisetipps über die wunderschöne Insel Koh Chang rein!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich riesig über deine Unterstützung indem zu z.B. diesen Beitrag teilst oder ihn mit gefällt mir markierst! Vielen lieben Dank.

Liebe Grüsse und bis bald,
eure
valeria

 

Diese unvergessliche Reise erfolgte mit freundlicher Unterstützung von Amazing Thailand, dem thailändischen Fremdenverkehrsamt

Vielleicht spannend für dich?

Showing 9 comments
  • heubergen
    Antworten

    Zum Punkt 7 im Prinzip auch Punkt 8.

    Wie konntet ihr mit den EInheimischen kommunizieren?
    Könnt ihr etwa die lokale Sprache? Kann mir schwer vorstellen dass die Einheimische Englisch können.

  • Yvonne
    Antworten

    Essen, ja das sehe ich völlig ein! Massage is nicht so meins, vor allem weil mir leider schlecht wird davon (kein Witz!)
    Grundsätzlich finde ich es super, wenn man weg geht von den ausgelatschten Wegen und für sich neue findet.

    Y.

  • Jacqueline
    Antworten

    Wieder ein toller Bericht!

    Es macht immer Spass Eure Post zu lesen und die Videos dazu anzuschauen!

    Wünsche Euch eine schöne Woche!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

  • Geraldine
    Antworten

    Schön abwechslungsreicher Post.. Macht einmal mehr Lust zum verreisseeeen..

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Ich freue mich sehr, dass dir der Artikel gefällt. Vielen lieben Dank! Thailand ist wirklich immer eine Reise wert.
      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • Alex
    Antworten

    Hallo Valeria,

    Bin selbst häufig in Thailand und hatte letztes Jahr die Gelegenheit bei thailändischen Reisbauern längere Zeit zu wohnen und auf deren Reisfeldern mitzuackern.

    Das Erlebnis hat mich so stark beeindruckt, dass ich jetzt zusammen mit einigen Dorfbewohnern ein Projekt ins Leben gerufen habe das andern Besuchern ermöglichen soll, ebenfalls im Dorf zu wohnen und den Alltag der Einheimischen mitzuerleben.

    Mehr zum Projekt gibt’s unter:

    http://www.myproject.rocks/thailand/ch

  • Florence
    Antworten

    Hallo Valeria,

    wie lange wart in denn in Chiang Mai? Wir haben insgesamt 3 Tage eingeplant. Ist das zu wenig?

    Lieben Gruß
    Florence

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Hallo Florence
      Es kommt ganz darauf an was ihr alles sehen möchtet und wie straff uer Programm sein darf. Ich finde es relativ wenig, man kann in 3 Tagen aber sicher schon einen guten Eindruck erhalten! Wir waren etwas über eine Woche da.

      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • Katrin Park
    Antworten

    Bin gerade auf euren Beitrag gestossen, danke für die Tips. Das Elefantenreinten sollte jedoch nicht weiterempfohlen werden. Die Tiere werden als Babys von den Müttern getrennt und auf brutale art dressiert (Phaa Jaan, nichts für Zartbeseitete: https://youtu.be/L0xSuUXRHnE ). Die Babys werden mit Haken und Schlägen misshandelt und somit gefügig gemacht, damit auf ihnen geritten werden kann. Wer auf das Erlebnis mit Elefanten nicht verzichten möchte, sollte besser eine Auffangstation besuchen, wo man die Elefanten füttern und mit ihnen baden kann, jedoch nicht auf ihnen reiten.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search