Der Alltag eines Reisebloggers | Montags Update Nr. 29

Valeria

Okay gleich vorweg, einen richtigen Alltag gibt es als Reiseblogger eigentlich gar nicht. Jeder Tag in unserem Leben sieht irgendwie anders aus. Und genau das liebe ich so an unserem Job. Aber natürlich besteht unser Leben nicht nur aus Reisen. Doch wie sieht unser Leben eigentlich aus, wenn wir zuhause sind? Unser „Alltag“ in der Schweiz?

Grundsätzlich ist es ja so, dass wir die meisten Dinge von überall aus erledigen können. Auch wenn wir auf Reisen sind, verbringen wir täglich sehr viel Zeit mit Arbeiten am Notebook oder Handy. Das gehört einfach dazu. Daten sichern, Mails beantworten, Fotos bearbeiten, Texte schreiben, Videos schneiden, Reisen planen, Kommentare beantworten, Social Media, Konzepte erarbeiten, Offerten und Rechnungen erstellen… Langweilig wird uns nie. 🙂

Wenn man in unserem Leben aber trotzdem von so etwas ähnlichem wie Alltag sprechen möchte, dann sind das die Tage, wenn wir nicht auf Reisen sind. Aber auch da: Unser Arbeitsplatz kann zu Hause am Esstisch, in einem Co-Working Space oder in einem Café sein, aber auch irgendwo in der Natur, wo wir z.B. Aufnahmen für Kunden oder eigene Projekte machen.  Oder es stehen Workshops, Calls, Networking Events oder oft auch Meetings an. Meetings ich welchen man sich kennenlernt, mögliche Projekte bespricht oder an konkreten Konzepten arbeitet.

Die letzte Woche, nachdem wir es mit drei Tagen Verspätung wieder in die Schweiz geschafft haben (die ganze „gestrandet in den Philippinen“ Geschichte habe ich euch im letzten Montags-Update erzählt), standen für uns viele Meetings, Calls, zu beantwortende Mails und Büroarbeit an. Aber auch ein ganz spezieller Tag, welcher auch für mich alles andere als alltäglich war!

Hilfe, ich hab fürs TV gekocht!

Was für ein Tag (welcher definitiv nicht in die Kategorie Alltag fällt): Für die Kochsendung Bravissimo, welche ab Mai auf Pro7/Sat1 Schweiz ausgestrahlt wird, durfte ich letzte Woche gegen den sympatischen Claudio Zuccolini zum Kochduell antreten. Mamamia war ich nervös!!

Es hat schon damit begonnen, dass ich mich ziemlich am Anfang so arg in den Finger geschnitten habe, wie mein Leben lang noch nie. Ubs… Spass hat es aber auf jeden Fall gemacht. Es war eine tolle Erfahrung und ich bin nun sehr gespannt auf die Sendung. Wann diese ausgestrahlt wird, weiss ich leider noch nicht. Ich lasse es euch aber auf jeden Fall wissen!

Ahoi Hamburg

Und dann ging es noch für einen Kurztrip in eine meiner liebsten Städte Europas: Hamburg! Hamburg Tourismus hat eingeladen, die nun eröffnete Elbphilharmonie zu besuchen. Inklusiv dem Besuch eines der heiss begehrten Konzerte. Wie ich mich gefreut habe! Denn was viele nicht wissen, ich habe früher selbst mal in einem Orchester gespielt! 🙂

Ich muss wirklich sagen, dass das Gebäude architektonisch aber auch was die Akustik im grossen Saal betrifft, einfach einmalig ist. Mehr dazu verrate ich euch bald in einem separaten Blogpost.

Falls ihr euch für Hamburg interessiert oder bald hinreist, findet ihr hier ein paar Beiträge dazu:

What’s next?

In den nächsten zwei Wochen bleibt es, was Reisen betrifft, ruhig. Es stehen einige Projekte an, welche wir zuhause umsetzen. Und Adi feiert noch Geburtstag!

Diese Woche arbeitet Adi zudem noch an einem tollen Projekt in Zusammenarbeit mit Conrad, bei welchem er eine seiner Leidenschaften richtig ausleben kann: Das Handwerken! Für ein DIY Projekt wird er ein Möbel, welches er selbst designt hat, bauen. Um was es sich handelt, werde ich euch schon bald hier zeigen können. Ihr könnt gespannt sein!

Das wars auch schon wieder von einem weiteren Montags Update. Und nun wünsche ich euch allen einen wunderbaren Start in die Woche!

Wenn ihr keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Bis bald,
eure
valeria

Vielleicht spannend für dich?

Showing 5 comments
  • Sylvia
    Antworten

    Super spannend! Ich finde das so toll das ihr beide davon leben könnt! Das würde ich mir für uns auch mal wünschen. Ich glaube es ist einfach schwer angestellt genug Zeit zu finden es so weit zu treiben das man kündigen kann. 🙂 Respekt wie ihr das meistert!

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ – Fotografie & Lifestyleblog

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Sylvia
      Danke für deine lieben Worte!
      Adi und ich haben während den ersten rund 2,5 Jahren des Blogs auch 100% gearbeitet und es war manchmal wirklich nicht einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Schlussentlich gekündigt habe ich jedoch nicht primär wegen dem Blog, sondern weil wir länger Reisen gehen wollten. Als wir zurück kamen haben wirs einfach versucht und sind mehr als glücklich, dass wir immer noch tun können, was wir so sehr lieben. Manchmal lohnt es sich, für seine Träume auch ein kleines Risiko einzugehen!
      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • Dirk-Oliver Lange
    Antworten

    Es macht wirklich Freude zu lesen und zu warten, auf den nächsten Beitrag.

    Viele Grüße aus Hamburg,

    Dirk-Oliver Lange

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Vielen lieben Dank Dirk-Oliver, das freut uns wirklich sehr!
      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • reni von bifamo
    Antworten

    come to 98000 Monaco meet me with all my creations, contact over email
    I m correct serious and kindly
    I was a represent any foreign minister, have 3 diploma, organise musical sightseeing tours with my own chansons about Monaco.
    I sing here in choral, create your portrait aso.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search