Rovaniemi: Auf den Spuren des wahren Santa Claus im Lappland

Valeria

Frohen St. Nikolaus Tag ihr Lieben! Den heutigen Blogpost habe ich mir passend zum heutigen Tag aufgehoben. Denn wisst ihr was? Wir haben den wahren, ja wahrhaftigen Nikolaus vor ein paar Wochen getroffen! Nicht etwa in unserem Wohnzimmer, nein. Mr. Santa Claus durften wir da kennen lernen, wo der gute Mann auch tatsächlich herkommt: Im finnischen Lappland, ganz nahe am Polarkreis! Genauer gesagt in Rovaniemi.

rovaniemi-santa-clause-village-weihnachtsmann

Rovaniemi, die Hauptstadt des finnischen Lapplands mit rund 61’000 Einwohner ist ein verschlafenes Städtchen an den beiden Flüssen Kemijoki und Ounasjoki. Wer das finnische Lappland erkunden möchte und z.B. weiter nach Ruka reist, worüber ich euch ja bereits im letzten Lappland Blogpost ausführlich berichtet habe, fliegt in der Regel erst nach Rovaniemi. Und gleich am Flughafen wird klar, dass man hier in der Heimat des Weihnachtsmannes gelandet ist. Schon das Gepäckband am Flughafen ist reichlich mit Paketen und Weihnachtsdeko geschmückt und bei uns kommt tatsächlich schon fast etwas Weihnachtsstimmung auf!

Rovaniemi Lappland Germania Flug

Rovaniemi Lappland Germania Flug

Rovaniemi: Sonnenuntergang am Nachmittag

Wir verbringen einen Tag in Rovaniemi, an welchem wir einen ersten Blick auf die Stadt erhaschen und natürlich den Santa Claus besuchen. Es war im November mit -10 Grad schon so richtig kalt. Wir waren aber so aufgeregt hier zu sein, dass uns das ehrlich gesagt gar nicht so störte. Wir haben vorgesorgt und den Zwiebellook auf ein Maximum ausgereizt! 😉 Wer jedoch von Mitte Dezember bis Mitte Januar ins Lappland reist, kann auch gut Temperaturen von -30 Grad erleben. Denn in diesen Monaten ist es immer dunkel und die Sonne schafft es nicht über den Horizont.

Was uns gleich auffiel, war das wunderschöne Licht schon um die Mittagszeit. Da im Winter die Tage im Lappland kurz (oder gar nicht existent) sind, steht die Sonne im November um die Mittagszeit schon sehr tief. Und um 15 Uhr geht sie dann auch schon unter. Mehr als sechs Stunden Sonne gibt es im November nicht. Dafür wurden wir am Nachmittag mit einem traumhaft schönen Sonnenuntergang über Rovaniemi verwöhnt, welchen Adi mit einem Drohnenflug über der Stadt wunderschön einfing:

DCIM100MEDIADJI_0761.JPG

DCIM100MEDIADJI_0752.JPG

DCIM100MEDIADJI_0748.JPG

DCIM100MEDIADJI_0741.JPG

DCIM100MEDIADJI_0750.JPG

Rovaniemi: Zu Besuch beim Weihnachtsmann im Santa Claus Village

Und dann war da natürlich noch der Besuch beim wahren Santa Claus! Ok ich gebs zu, ich wollte in den ersten Zeilen des Blogposts den Zauber nicht gleich nehmen. Der Besuch war zwar schön, aber die wunderschöne Landschaft im Lappland hat mich doch mehr berührt als der Besuch bei Santa. Ob ich einfach zu alt dafür bin?

Ja, hier kann man Santa Claus treffen und ein Besuch hier ist ganz bestimmt ein riesengrosses Erlebnis für jedes Kind! Davon bin ich überzeugt. Aber das Santa Claus Village in Rovaniemi ist eine klassische Touristenattraktion und wird auch gnadenlos kommerzialisiert. Dank dem Blog durften wir Mr. Santa Claus auch fotografieren und filmen, dies ist jedoch sonst nicht erlaubt. Wer ein Erinnerungsfoto will, kann dies danach kaufen. Und wer sogar noch ein Video des Treffens mit Santa nach Hause bringen möchte, zahlt schlappe 40 Euro. Und natürlich sind die Souvenir Shops auch nicht weit. Was ich wiederum cool finde ist aber, wie modern Santa ist: Auf YouTube gibt es nämlich einen Live-Stream aus seinem Office!

Dafür weiss der werte Herr nicht, was Instagram und Facebook sind, denn das war Adis Frage an ihn. Seine Antwort seht ihr in unserem Video, welches ihr euch am Ende dieses Beitrages ansehen könnt. 😉

rovaniemi-santa-clause-village-weihnachtsmann-3

rovaniemi-santa-clause-village

rovaniemi-santa-claus-village-zelt

rovaniemi-santa-claus-dorf

rovaniemi-santa-clause-village-weihnachtsmann

rovaniemi santa clause village weihnachtsmann

santa-claus-village-rovaniemiUnd hier seht ihr noch das Post Office des Santa Claus, welches sich auch im Santa Claus Village befindet. Sieht nach einer Menge Arbeit für Santas Elfen aus!

weihnachtsmann-post-office-rovaniemi

Rovaniemi: Santas Helfer, die Renntiere

Nach unserem Besuch bei Santa hatten wir eine wunderschöne Begegnung mit einer Besitzerin mehrerer Renntiere und durften dort noch etwas in die Kultur des indigenen Volkes der Samen eintauchen.

Sie zeigte uns ihre wunderschönen Renntiere und danach durften wir uns in einer kleinen Hütte am Feuer aufwärmen, wo sie uns aus ihrem Leben erzählte und zum Schluss noch ein wunderschönes Lied vorsang. Einfach nur schön. Da vergisst man die Kälte, zumindest für einen Moment, schnell.

rovaniemi-renntiere

rovaniemi-renntiere-same_

rovaniemi-feier-same_

Und nun wünsche ich euch einen wunderschönen Samichlaustag wie man bei uns ja so schön sagt und hoffe für euch, dass ihr alle brav wart dieses Jahr! 😉

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen! Und falls ihr unser Video aus dem Lappland noch nicht gesehen habt, könnt ihr es euch hier anschauen:

Mehr Beiträge von uns aus Finnland gibt es HIER.

Wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal um keine Videos von Adi zu verpassen! ?

Bis bald,
valeria

 

Herzlichen Dank an Glur Reisen, Germania und Visit Finnland für die Einladung zu dieser unvergesslichen Reise!

Showing 2 comments
  • Avatar
    Manu
    Antworten

    Der Sonnenuntergang ist ja wirklich wunderschön – aber ob ich dafür nur 6h „Tageslicht“ oder überhaupt keinen Sonnenschein in Kauf nehmen würde? Ich glaube, ich hätte da echt Mühe, nicht in ein „Loch“ zu fallen. Aber zum Glück scheint die Sonne ja nicht das ganze Jahr über derart auf Sparflamme. 🙂

    Ganz toll finde ich, dass ihr Gelegenheit hattet, etwas von der Kultur der Samen hautnah zu erleben – und Geschichten am Feuer gehen einfach immer.

    Das Bild von Santa und Euch ist mega herzig 😀

    Grüessli,
    Manu

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Hallo Manu
      Vielen liebe Dank! Ja um dort zu leben ist es sicher nicht für alle ganz einfach, so wenig Tageslicht zu haben. Dafür sieht man, wenn man Glück hat so die Nordlichter öfters, was auch ein Erlebnis für sich ist. Und man hat dann im Sommer teilweise 24h Tageslicht! Sicher auch speziell, das mal zu erleben. Das kann ich mir irgendwie so gar nicht vorstellen! 🙂
      Liebe Grüsse,
      Valeria

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search