Wintertraum Lappland: In Ruka-Kuusamo zwischen Nordlichtern, Huskys & Rentieren

Valeria

Wir haben uns verliebt! In einen Ort, wo man in freier Wildbahn Rentieren begegnet, von Huskys durch den Schnee gezogen wird und die Natur so schön ist, dass man den Augen kaum traut. Ja, ich spreche von Finnland! Genauer gesagt vom hohen Norden von Finnland, dem finnischen Lappland.

Finnland und generell der hohe Norden haben mich schon lange fasziniert. Und spätestens nach unserer Reise nach Helsinki im letzten Jahr, stand das Lappland ganz hoch auf unserer Reisewunschliste.

44 Stunden durften wir vor kurzem auf Einladung von Glur Reisen, Germania und Visit Finland in Rovaniemi und Ruka-Kuusamo verbringen. Und wisst ihr was? Jetzt ist unsere Reiselust nach Abenteuern im hohen Norden erst richtig geweckt! Zwei Nächte sind natürlich viel zu kurz, um einen richtigen Einblick zu bekommen. Und trotzdem haben wir in der kurzen Zeit unglaublich viel erlebt, was sicher auch daran lag, dass drei Nächte hintereinander nicht mehr als 3-4 Stunden Schlaf drin lagen. Aber hey, es hat sich mehr als gelohnt! Und wir haben natürlich auch einige tolle Reisetipps fürs Lappland bzw. Ruka-Kuusamo für euch mitgenommen.

ruka-kusamo-lappland-valeria

Das Lappland ist atemberaubend schön und die Natur zeigt sich hier von ihrer bezauberndsten Seite. Zudem sind im Lappland für uns gleich mehrere Träume in nur 44 Stunden in Erfüllung gegangen:

  • Wir haben das erste Mal, ganz unerwartet, Nordlichter gesehen!
  • Wir durften auf einer Husky Farm mit den Hunden kuscheln und mein Herz ist dabei im Minutentakt geschmolzen (und das bei Minustemperaturen!).
  • Wir haben im Lappland freie Rentiere gesehen!
  • Wir haben das Fotografen Paradies schlechthin erlebt: Stundenlang schönster Zuckerwatten Himmel aufgrund der tiefstehenden Sonne (um 9 Uhr war Sonnenaufgang und um 3 Uhr verabschiedete sie sich langsam wieder).
  • Wir haben den echten Santa Claus in Rovaniemi getroffen! Aber dazu im Dezember dann mehr.
  • Und last but not least haben: Ich habe Sauna Yoga gemacht! Was verrückt klingt war eigentlich echt cool. Und das sage ich, die rein gar nix mit Yoga anfangen kann. Ok, zugegeben, dieser Punkt war kein lang ersehnter Traum von mir. Schön wars aber trotzdem. 🙂

Und jetzt macht euch gefasst auf eine Bilderflut vollbepackt mit unseren Reisefotos von Huskys, Nordlichtern, Rentieren, Santas Secret Cottage und bezaubernder Landschaft aus Ruka-Kuusamo im wunderschönen, finnischen Lappland.

Wenn Träume wahr werden: Wir haben Nordlichter gesehen!

Von Rovaniemi sind wir rund 2.5h mit dem Bus ins Wintersportparadies Ruka-Kuusamo gefahren. Schon auf der Hinfahrt hat unser Busfahrer immer wieder kurz das Licht an und ausgeschalten. Nicht etwa, weil er leichtsinnige Spielchen trieb, sondern um abzuchecken, ob vielleicht Nordlichter zu sehen sind. Und auf der Rückfahrt von Ruka nach Rovaniemi, als wirklich niemand mehr damit gerechnet hat, hatten wir riesengrosses Glück!

Plötzlich hielt der Busfahrer an und rief aufgeregt „Northern Lights!!“! Ihr könnt euch vorstellen wie schnell wir uns in unsere Jacken geschmissen und unsere Kameras samt Stativ geschnappt haben, um nach draussen zu stürmen.

Was für ein einmaliges Erlebnis. Klar und deutlich konnten wir die grünen Lichter am Himmel beobachten und zusehen, wie sie sich bewegten. Einfach wow. Ich muss aber noch sagen, dass sie in echt nicht ganz so extrem waren, wie es die Kamera einfangen konnte, aber auch von Auge waren sie einmalig schön.

Danke lieber Busfahrer, dass du uns diesen Traum erfüllt hast!

Lappland Nordlichter Ruka

nordlichter-ruka-rovaniemi-lappland

Lappland Nordlichter Ruka

Märchenwelt Lappland: Landschaft wie aus dem Bilderbuch

Die wunderschöne Landschaft, die unglaubliche Stille, die gute Luft und die hübschen Häuschen sind eigentlich schon Grund genug, ins Lappland zu reisen.

Finnland ist das Land der Seen und Wälder. Diese waren im November bei Minustemperaturen (wir hatten zwischen ca. -2 und -10 Grad) natürlich alle zugefroren und alles sah aus wie in einem einzigen Wintermärchen. Dazu kam der wunderschöne Himmel, welcher um Sonnenaufgang (im November um 9 Uhr) und Sonnenuntergang (um 15 Uhr) in den schönsten Farben leuchtete. Einfach traumhaft. Aber seht selbst:

ruka-kusamo-lappland-sonnenaufgang

ruka-kusamo-lappland-2

ruka-kusamo-lappland-sonnenaufgang-3

ruka-kusamo-lappland-littlecitych

ruka-kusamo-lappland

Santas Secret Cottage in Ruka – Pohjolan Pirtti Country House

Das hübsche rote Haus hier ist übrigens Santas Secret Cottage in Ruka, auch das Pohjillan Pirtti Country House genannt. Oder besser gesagt das Sommerhaus vom Weihnachtsmann! Ziemlich hübsch, oder?

Jedes Kind weiss, dass der Weihnachtsmann aus dem Lappland kommt. Genauer gesagt wohnt er mir Mrs. Claus in Korvatunturi (Ear Mountain). Um die Weihnachtszeit reist er mit seinen Elfen nach Rovaniemi, der Hauptstadt des Lapplands, um sich um die Geschenke und Wünsche der Kinder zu kümmern (ein Blogpost dazu folgt). Und das ist ziemlich anstrengend! Klar, dass Santa im Sommer ein Päuschen braucht um sich zu erholen!

Wer um die Weihnachtzeit nach Ruka reist, kann in Santas Secret Cottage aber trotzdem den Santa Claus treffen (wie er das macht, lassen wir jetzt mal im Raum stehen ;-)). Und die Kinder dürfen hier Guäzli mit ihm backen. Ich bin mir sicher, dass hier jedes Kind glänzende Äuglein bekommen wird. Und die Eltern bekommen glänzende Äuglein ab der Schönheit der Natur rund um dieses Häuschen.

pohjillan pirtti ruka kuusamo

Ruka Kusamo See im Lappland, Finnland

ruka-kusamo-lappland-valeria-2

ruka-kusamo-lappland-valeria-4

ruka-kusamo-lappland-winter

Ruka Kusamo im Lappland, Finnland

ruka-kusamo-lappland-see

ruka-kusamo-lappland-valeria-3

Ruka Kusamo See im Lappland, Finnland

Ruka Kusamo im Lappland, Finnland

Auf einer Husky Farm in Ruka

Finnland ist nicht nur das Land der Rentiere, sondern auch der Huskys! Leider hatte es noch etwas zu wenig Schnee um mit den Huskys Schlitten zu fahren. Sehr schade, das hätte ich wahnsinnig gern gemacht. Ein Grund mehr, wieder hier hin zu kommen! Dafür durften wir eine Husky Farm besuchen und sehen, wo diese leben. Und geschmust wurde natürlich auch was das Zeug hielt.

Wir haben die Husky- und Animalfarm Erä-Susi in Ruka besucht, wo insgesamt 200 Schlittenhunde leben. Aber auch Rentiere, Lamas, Schafe, Pferde und Katzen findet man hier. Für jeden Tierliebhaber wie mich ein kleines Paradies!

lappland-husky-2

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky Adi

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

ruka-kusamo-susi-huskyfarm-erae-susi

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Und neben all den Huskys muss ich euch unbedingt noch diese Lama-Mama mit ihrem Neugeborenen zeigen, welche gleich hinter der Husky Farm wohnen. Sind die beiden nicht einfach herzallerliebst?

Lama Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Husky

Fragt einen Sami niemals nach der Anzahl Rentiere die er besitzt!

Rentiere gehören zum Lappland wie Kühe zur Schweiz. Wir haben wilde Rentiere am Strassenrand und Waldrand gesehen aber auch solche, welche als Nutztiere gehalten werden.

Spannend fand ich, dass die meisten Rentiere halbwild leben. Jedes der rund 500’000 Rentieren im Lappland gehört jemandem, egal ob es frei ist oder nicht. Traditionellerweise sind sie im Besitz der Samen, den Ureinwohnern des Lapplands. Mit einer Marke werden die Rentiere markiert und so dem Besitzer zugewiesen. Einmal im Jahr werden sie mit Motorschlitten, Motorrädern oder Hubschraubern zusammengetrieben um die einen zu schlachten und die Kälber zu markieren.

Und merkt euch: Fragt nie einen Sami nach der Anzahl Rentieren welche er besitzt! Das ist so, als würde man ihn nach seinem Kontostand fragen. Und ebenfalls aufgepasst, wer ein Rentier auf der Strasse anfährt (was hoffentlich nie vorkommt!). Stirbt das Tier, muss dem Besitzer eine Entschädigung für den entstandenen Verlust bezahlt werden.

Rentierfleisch ist in Finnland üblich auf der Speisekarte und man sagt, dass dies sehr gesund ist, weil die (halb-)wilden Tiere sich in den Wäldern hauptsächlich von frischen Kräutern ernähren. Auch wir haben probiert und ich weiss nicht ob ich es mir nur eingebildet habe, aber das Fleisch schmeckt wirklich irgendwie nach frischen Waldkräutern! Und so gar nicht nach Wild, was ich eigentlich erwartet hätte.

Aber zurück zu den wunderschönen Tieren, welche mir lebendig doch am allerliebsten sind:

ruka-kusamo-huskyfarm-erae-susi-renntiere

ruka-kusamo-renntiere-huskyfarm-erae-susi-2

ruka-kusamo-renntiere-huskyfarm-erae-susi

Ruka Kusamo Huskyfarm Erä Susi Adi & Valeria

Ich hoffe euch hat unsere Reise ins finnische Lappland gefallen! Wir haben auf dieser Reise auch noch Rovaniemi besucht und dort den wahren, vielbeschäftigten Santa Claus getroffen! Mehr dazu gibt es dann im Dezember. Zu viel Weihnachten möchte ich euch im November noch nicht zumuten. 😉

Adi hat auf dieser Reise übrigens ein tolles Video gemacht, schaut es euch unbedingt an und lasst uns gern Feedback da. Und wenn ihr keine weiteren Videos von uns verpassen möchtet, dann abonniert unseren YouTube Kanal HIER.

Wenn Träume wahr werden: Lappland in 44 Stunden

Wir wollen unbedingt wieder nach Finnland! Habt ihr Tipps für uns, wo man unbedingt hin sollte? Regionen, Cottages, Sehenswürdigkeiten etc.? Dann verratet sie uns in den Kommentaren, DANKE!

Wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Bis bald,
valeria

 

Wir wurden unverbindlich von Glur Reisen, Germania und Visit Finland zu dieser einmaligen Reise eingeladen. Herzlichen Dank!

Vielleicht spannend für dich?

Showing 6 comments
  • Kerstin
    Antworten

    Ersteinmal Vorweg: Tolle Bilder und ein Beitrag, der definitiv Lust auf „mehr Norden“ macht. Ich habe mein Reise-Herz bereits mit 8 Monaten an den hohen Norden verloren (seit 34 Jahren ruft er mich fast jedes Jahr). Ich muss aber gestehen, dass ich außer Helsinki noch nicht viel von Finnland gesehen habe.
    „Lappland“ und das Zuggebiet der Samen erstreckt sich aber auch über den Norden von Schweden und Norwegen und auch hier kann man Natur pur, Rentiere und gelegentlich einen Lemming bewundern. Ich kenne die Gegend vor allem im Sommer, aber auch das ist ein Highlight, wenn auch ohne Nordlichter. Reisetipp von mir: Wandern auf dem Kungsleden oder Padjelanta-Leden, und in Norwegen (nicht mehr ganz Lappland) lohnt sich ein Trip auf die Lofoten. Das Land der Mitternachtssonne ist einfach immer wieder ein Garant für Enspannung pur.

  • moon sea and we
    Antworten

    schöööööööön! so schön! diese lichter! traumhafte bilder <3

  • Jasmin
    Antworten

    Eifach mega! Danke für de toll Iiblick – au sVideo vom Adi isch schön azluege. Da chum ich au grad wieder Lust zum reise über… hach 🙂

  • mirjam von zaubersterne
    Antworten

    WOW das LIECHT uf dene fotos isch MAGISCH! so schöni, spezielli BILDER wo eim grad chli i ne anderi welt entfüehre…..DANKE das dir so viel mit üs teilet.
    liebi grüessli nach thailand

  • Claudia
    Antworten

    Wundertolle Bilder -vielen Dank dafür! Auch wir sind seit einigen Jahren Skandinavien verliebt. Neben Finnland und insbesondere Lappland kann ich mich Kerstin nur anschliessen: die Lofoten sind ein wunderbares Fleckchen Erde und lohnen auf jeden Fall eine Reise. Aber auch Südschweden und der Schärengarten sind traumhaft. Hach, am liebsten würde ich gleich wieder los?…. Herzlichst Claudia

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Claudia, vielen Dank für deine Tipps! Uns würde es definitiv auch reizen, noch mehr von Skandinavien zu sehen. In Schweden kenne ich bisher erst Stockholm, was mir extrem gut gefallen hat, aber da ist ja noch viel mehr zu sehen.
      Ganz liebe Grüsse,
      Valeria

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search