Jordanien Reisetipps: Einzigartige Reise vom Toten Meer über Aqaba bis Petra

Valeria

Jordanien ist ein Land, welches schon sehr lange auf unserer Reisewunschliste ganz weit oben steht. Der Arabische Wüstenstaat an der Grenze zu Israel, Saudi-Arabien, Syrien und dem Irak hat uns schon lange fasziniert. Einerseits weil die Landschaft Jordaniens einfach atemberaubend sein soll, wir schon immer mal im Toten Meer baden wollten und andererseits weil wir gehört haben, dass die Menschen in Jordanien extrem Gastfreundlich seien. Und so möchte ich euch heute, nach unserer Jordanien Reise, unsere besten Jordanien Reisetipps verraten!

Jordanien Reisetipps

Nach einer 8-tägigen Jordanien Reise im April hat sich unsere Faszination nach wie vor nicht gelegt. Jordanien ist ein Land, welches bei uns grossen Eindruck hinterlassen hat. Und genau das möchte ich heute mit euch teilen.

In diesem Jordanien Reisebericht erwarten euch folgende Themen:

  • 7 allgemeine nützliche Jordanien Reisetipps
  • Unsere Jordanien Reiseroute
  • Erster Halt am Toten Meer
  • Das südliche Tala Bay
  • Unterwegs in Aqaba
  • Jordanien Reisetipp Wadi Rum
  • Unglaubliches Petra
  • Unsere Reisevideos aus Jordanien

7 allgemeine nützliche Jordanien Reisetipps

  • Visum: Alle Nationen benötigen für Jordanien ein Visum, welches ihr direkt am Flughafen bei der Einreise nach Jordanien kaufen könnt. Aber Achtung: Das Visum kann nur bar bezahlt werden und kostet 40 JOD (56 Dollar). Also unbedingt genug Bargeld mitnehmen.
  • Beste Reisezeit: Als beste Reisezeit gelten die Monate April und Mail, sowie Oktober und November, da es dann nicht ganz so heiss ist.
  • Kleidung: Da Jordanien ein muslimisches Land ist, sollte man sich als Frau bedeckt halten. Schultern und Knie sollten nicht frei sein. Männer wird empfohlen, lange Hosen zu tragen. Kurze Hosen werden bei Männern als „lächerlich“ oder lustig betrachtet. Wer ernst genommen werden möchte, zieht also lieber lange Hosen an.
  • SIM Karte: PrePaid SIM Karten sind relativ günstig und wenn man auf eigene Faust unterwegs ist kann es sehr nützlich sein, Zugriff auf Google Maps und co. zu haben. Ein guter Anbieter ist Zain, andere Provider sind Orange und Umniah. SIM Karten kann man z.B. direkt am Flughafen kaufen.
  • Sicherheit: Jordanien ist von Israel, Syrien, dem Irak und Saudi-Arabien umgeben. Da kommt schnell die Frage nach der Sicherheit im Land auf. Wir haben uns in Jordanien immer sehr sicher gefühlt und das Land gilt als stabil und sicher, was eine grosse Leistung ist in diesem Gebiet ist. Jedoch empfehle ich, bei einer Reise nach Jordanien die Sicherheitshinweise des eda zu prüfen. Gut zu wissen: Im ganzen Land gibt es unzählige Checkpoints der Polizei oder des Militärs auf den Strassen und auch in den Hotels mussten wir immer erst durch eine Sicherheitskontrolle.
  • Fotografieren: Generell ist es anständig, Menschen zuvor zu fragen, bevor man sie fotografiert. Frauen sollte man in Jordanien jedoch auf keinen Fall einfach fotografieren, dies gilt als respektlos.
  • Kinder: Leider gibt es auch in Jordanien bei Sehenswürdigkeiten wie Petra Kinder, welche Postkarten etc. verkaufen. Es wird vor Ort auch immer wieder darauf hingewiesen: Man sollte Kindern auf keinen Fall etwas abkaufen, Geld oder Geschenke geben. Denn diese Kinder sollten eigentlich in der Schule sein. Indem man ihnen etwas gibt oder abkauft, unterstützt man, dass sie nicht zur Schule gehen. Also immer schön „no thank you“ sagen, auch wenn es einem manchmal fast das Herz bricht.

Reise nach Jordanien: Unsere Reiseroute

In acht Tagen sind wir vom Toten Meer ins südlich gelegene Tala Bay am roten Meer gefahren, haben einen Stopp in Aqaba eingelegt und danach Wadi Rum und Petra besucht. Und ich weiss gar nicht, was das grösste Highlight im Königreich Jordanien war. Das Tote Meer, Wadi Rum und das einzigartige Petra sind hier aber auf jeden Fall ganz hoch im Kurs.

Gesehen haben wir definitiv noch nicht alles, was es in Jordanien spannendes zu entdecken gibt. Aber in den acht Tagen haben wir einen guten Einblick in das arabische Land erhalten!

Heute möchte ich nun auch euch einen Einblick in unsere Jordanien Reise geben und einige Jordanien Reisetipps mit euch teilen. Petra wird dabei kurz angesprochen. Da diese verlorene Stadt aber definitiv einen eigenen Blogpost verdient, wird es dazu dann noch einen weiteren, ausführlichen Beitrag geben.

Jordanien Reisetipps Totes Meer

Übrigens, diese Jordanien Reise wurde uns durch Mövenpick Hotels ermöglicht, welche mit 4 Hotels in Jordanien vertreten sind und zu den Marktführern des Landes gehören, wenn man sich auf Tripadvisor und co. umschaut. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Mövenpick Hotels, dass ihr uns diesen lange ersehnten Wunsch einer Reise nach Jordanien erfüllt habt!

Jordanien Reisetipps: Erster Halt am Toten Meer

Jordanien Reisetipps Totes MeerJordanien Reisetipps Totes Meer

Ein weiterer grosser Traum wurde uns gleich am ersten Tag erfüllt: Baden im Toten Meer! Und das am tiefsten Punkt der Erde, auf 420 Meter unter dem Meeresspiegel.

Schon oft habe ich von Erzählungen gehört, wie einzigartig ein Bad im Toten Meer aufgrund der starken Auftriebskraft ist. So ganz vorstellen konnte ich es mir aber bis jetzt nie wirklich.

Das Lustige: Als ich das erste Mal ins Wasser lief war mein erster Gedanke «naja, so speziell ist das nun auch wieder nicht». Falsch gedacht, denn sobald man mit dem ganzen Körper unter Wasser ist, zieht es einem durch den rund 33%-igen Salzgehalt des Wassers wie von Geisterhand an die Wasseroberfläche. Wenn ihr das noch nie selbst erlebt habt, müsst ihr es euch so vorstellen, wie wenn ihr mit einer Schwimmweste ins Wasser geht. Man kann sich tatsächlich einfach aufs Wasser legen und bequem treiben lasse oder sogar ein Buch lesen! Das ist so cool… Ich würde nun am liebsten eine Woche Badeferien am Toten Meer machen, um dies jeden Tag zu erleben. Aber Achtung, wenn das Salzwasser ins Auge kommt, brennt es ziemlich heftig! Wir sprechen aus Erfahrung… 😉

Jordanien Reisetipps baden im Toten Meer

Jordanien Reisetipps baden im Toten Meer

Jordanien Reisetipps

Gewohnt haben wir am Toten Meer für zwei Tage im Mövenpick Hotel Dead Sea, welches mein Favorit der 4 besuchten Hotels in Jordanien war. Eine wunderschöne Hotelanlage im sogenannten „Village Style“ mit jeder Menge jordanischem Charme. Und auch wenn das Hotel ziemlich gross ist, verteilten sich die Gäste relativ gut.

Aber das allerbeste war natürlich, dass man vom Hotel aus direkt im Tote Meer baden gehen konnte. Inkl. Schlammpackungen. Da entstand am Abend übrigens auch das Bild oben mit dem gelben Kleid. Ausserhalb der Hotels gilt es als Frau, sich bedeckt zu kleiden. Das Bild oben entstand innerhalb der Hotelanlage.

Jordanien Reisetipps: Auf dem Weg ins südliche Tala Bay

Jordanien Reisetipps Totes Meer

Danach ging es für uns mit einem Fahrer rund 3.5 Stunden in Richtung Süden Jordaniens, nach Tala Bay. Und damit vom Toten direkt ans Rote Meer. Zum ersten Mal bekamen wir einen Eindruck über das Land und seine Natur und waren so begeistert, dass die 3.5 Stunden wie im Flug vergingen und schon ein Highlight an sich waren.

Wir fuhren durch verschiedenen Wüstenabschnitte, ein paar kleine Dörfchen, konnten zahlreiche Beduine mit ihren Ziegen beobachten oder freie Kamel Herden beim Vorbeifahren bestaunen. Immer wieder kurz unterbrocken durch einen der vielen Checkpoints des Militärs oder der Polizei, welche kurz wissen wollte, wo man hinfuhr und woher die beiden Touristen im Auto kämen. Immer ausserordentlich freundlich und in 90% der Fälle wurde uns noch mit einem grossen Lachen zu gewunken und einen wunderbaren Aufenthalt in Jordanien gewünscht.

Spannend waren auch die offenen Gespräche über Land und Leute mit unserem freundlichen, jungen Fahrer – ein Interior Designer, welcher bei Ikea gearbeitet hat und wegen der schwierigen Arbeitslage nun als Fahrer arbeiten muss. Und langsam festigte sich unser erster Eindruck, dass die Menschen in Jordanien extrem freundlich sind. Auch wenn wir bis jetzt fast nur mit einheimischen Männern gesprochen haben.

In Tala Bay wurden wir herzlich im Mövenpick Aqaba Tala Bay empfangen. Tala Bay ist ein Strandabschnitt im Süden des Landes welcher zu Aqaba gehört, wo man einige Hotels findet. Geeignet für entspannte Hotelferien am Roten Meer, Wassersport oder zum Schnorcheln und Tauchen. Ideal, wenn man z.B. nach einer Jordanien Rundreise noch 2-3 Tage am Meer entspannen möchte.

Jordanien Reisetipps Tala Bay

Jordanien Reisetipps Tala Bay

Wir hatten leider etwas Pech mit dem Wetter, denn es windete so dermassen, dass sogar ein Strandspaziergang unangenehm war.  Geschweige denn ein Bad oder Schnorcheln im Roten Meer. Es hiess, dass es 2017 noch nie so gewindet hat wie an den zwei Tagen als wir da waren. Aber halb so schlimm, denn wir nutzten die Zeit um zu arbeiten und das Hotel zu geniessen.

Jordanien Reisetipps: Aqaba /Akaba

Jordanien Reisetipps Aqaba

Zwei Tage später ging unsere Reise weiter. Rund 20 Autominuten von Tala Bay entfernt, liegt das Stadtzentrum von Aqaba, am obersten Zipfel des Roten Meeres. Wenige Kilometer entfernt von Israel, Ägypten und Saudi-Arabien. Und hier lag auch unser nächstes Ziel.

Es war schön, nach zwei ruhigen Tagen am Meer wieder etwas Stadtluft zu schnuppern. Im Mövenpick Hotel Aqaba, welches das erste und demzufolge auch das älteste der Mövenpick Hotels in Jordanien ist, machten wir es uns gemütlich. Ganz besonders hat uns dabei der wunderschöne Balkon unseres Zimmers gefallen! Und mehrmals in der Stunde flogen ganze Vogelschwärme vor dem Hotel vorbei. Einfach wunderschön.

Jordanien Reisetipps Aqaba Mövenpick Hotel

Jordanien Reisetipps Aqaba Mövenpick Hotel

Jordanien Reisetipps Aqaba Mövenpick Hotel

In Aqaba kann man auch wunderbar Wassersport machen. So auch im Mövenpick Aqaba, wo wir paragliden gingen! Das war das zweite Mal Paragliding für uns. Das erste Mal war in Malaysia, wo alles definitiv etwas weniger professionell aussah… 😉

Das Spezielle: Aus der Luft konnten wir gleichzeitig nach Jordanien, Ägypten, Israel und Saudi-Arabien blicke. Wann kann man das schon behaupten? Und Adi durfte noch eine Runde ans Steuer unseres Bootes! Ja, das war wirklich ein toller Nachmittag…

Jordanien Reisetipps Aqaba

Jordanien Reisetipps Aqaba

Das ist uns auch noch nie passiert: Der Coiffeur innerhalb des Mövenpick Hotels hat Adi nach ein paar Minuten plaudern auf einen Haarschnitt eingeladen! Ein Angebot, das Adi fast nicht annehmen konnte… Aber er war wirklich hartnäckig und so nahm Adi das nette Angebot dann auch an. Und so gabs für ihn ganz unerwartet einen coolen neuen Haarschnitt, inklusiv Rasur!

Jordanien Reisetipps: Ausflug in die Wadi Rum

Jordanien Reisetipps Wasi Rum

Ein Highlight unserer Jordanien Reise war definitiv unser Besuch in der Wadi Rum, wo wir auf dem Weg von Aqaba nach Petra Halt machten und somit ein ganz grosser Jordanien Reisetipp für euch!

Es werden zahlreiche Führungen entweder mit dem Auto oder auf dem Kamel angeboten. Wir machten eine Tour mit einem 4×4 durch die Wüste, welche auch schon für diverse grosse Filmproduktionen als Kulisse gedient hat.

Jordanien Reisetipps Wasi Rum

Jordanien Reisetipps Wasi Rum

Jordanien Reisetipps Wasi Rum

Jordanien Reisetipps Wasi Rum

Die ganze Wadi Rum ist 74’000 Hektaren gross und wir haben somit nur einen kleinen Teil der beeindruckenden Wüste gesehen. Wer mehr Zeit hat, kann z.B. auch mitten in der Wüste in einem Beduinendorf übernachten und unter dem Sternenhimmel schlafen. Das muss bestimmt wunderschön sein…

Fazit: Ein Besuch in der Wadi Rum ist neben Petra definitiv ein Muss bei einer Reise nach Jordanien!

Jordanien Reisetipps: Die Vergessene Stadt Petra

Jordanien Reisetipps Petra

Weiter ging unsere Fahrt in Richtung Petra. Petra ist eine rund 2’000 Jahre alte, vergessen gegangene Stadt der Nabatäer, welche besonders dadurch beeindruckt, dass ganze Gebäude von Hand in den Felsen gemeisselt wurden. Erst 1812 wurde sie vom Schweizer Jean Louis Burckhard wiederentdeckt. Petra ist wahnsinnig eindrücklich und zählt definitiv nicht umsonst zu den 7 neuen Weltwunder!

Über Petra habe ich einen separaten Blogpost mit Reisetipps und Fakten über Petra geschrieben, da es so viel über diese Stadt zu erzählen und zeigen gibt. Denn Petra ist definitiv unser Jordanien Reisetipp Nummer eins!

Aber ein Tipp schon vorweg: Besucht die Stadt, wenn irgendwie möglich ganz früh am Morgen. Die Toren öffnen um 6 Uhr in der Früh und ich empfehle euch, zwischen 6 und 7 Uhr da zu sein um den Touristenströmen, aber auch den leider etwas gar aufdringlichen Verkäufern in der Stadt zu entkommen. Belohnt werdet ihr durch eine Stimmung welche so einzigartig und mystisch ist, wie wir sie noch nie so erlebt haben.

Mein zweiter Petra Reisetipp: Nehmt genug Bargeld mit. Der Eintritt ist richtig teuer und auch wenn auf der Webseite steht, dass man mit Kreditkarte bezahlen kann, funktionierte das bei uns leider nicht. Bezahlt haben wir zu zweit rund 150 CHF Eintritt, was mit Abstand der teuerste Eintrittspreis war, den ich je bezahlt habe! Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt (wer nicht vor Ort übernachtet, bezahlt soviel ich weiss sogar noch mehr).

Möchtet ihr noch mehr aus Jordanien sehen? Dann schaut euch unbedingt Adis Video vom Toten Meer an:

…oder begleiet uns in die eindrückliche Felsenstadt von Petra:

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag und unsere Reisetipps für Jordanien gefallen!

War von euch jemand schon in Jordanien? Habt ihr noch weitere Jordanien Reisetipps für uns? Dann verratet sie uns gern unten in den Kommentaren!

Und wenn ihr Lust habt, freuen wir uns natürlich wie immer auch auf ein Besüchlein auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi), Twitter (Valeria / Adi) oder YouTube.

Danke für den Besuch auf LittleCITY und bis bald,
eure
valeria

 

Diese Reise wurde von Mövenpick Hotels unterstützt.

Showing 7 comments
  • Avatar
    Michaela
    Antworten

    Liebi Valeria und liebe Adi,
    So en schöne usfüehrliche Bericht! Und euri Videos sind einfach atemberaubend schön <3

    Ich bewundere eu so sehr und freue mi mit eu uf wiiteri Abendtüür mitkho z dörfe 🙂

    Lg
    Michaela
    Michaelablog
    Bloglovin

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Michaela
      Dankä vill mal für dini liäbe Wort! Und es freut mi sehr, das der de Artikel und d Videos gfalled. Jordanie isch würkli ganz es bsunders Reiseland….
      Ganz liäbi Grüässli,
      Valeria

  • Avatar
    Diana V.
    Antworten

    Wow, ich hätte nicht gedacht, dass Jordanien so ein schönes Land ist! Wirklich eindrückliche Bilder! Bin immer wieder von eurer Bilderquali begeistert. Weiter so!
    Liebe Grüsse aus Winterthur <3

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Diana
      Jordanien ist zwar ein Wüstenstaat, hat aber wirklich sehr viele unterschiedliche und wahnsinnig eindrückliche Landschaften zu bieten… Eine Reise kann ich sehr empfehlen! 🙂 Und herzlichen Dank für die liebe Worte. <3
      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • Avatar
    Kari
    Antworten

    Hallo zäme, Superblog ! wie seid ihr von Akaba zurückgereist ? von Akaba wieder zurück nach Amman ? habt ihr ein Mietauto gehabt ? Wie beurteilt ihr das Reisen in Jordanien mit Bussen ? e liebe Gruess, Kari

  • Avatar
    Nati
    Antworten

    Liebi Valeria, super Bericht und die Bilder und Videos einfach traumhaft schön. Wir haben eine Rundreise nach Jordanien geplant und dein Bericht bestätigt mich nun darin, dass es die richtige Entscheidung war 🙂 da es unsere erste richtige Rundreise wird, wäre ich um einige hilfreichr Tipps froh. Habt ihr die Hotels selbst gebucht und Route bestimmt? Habt ihr den Fahrer vor Ort gebucht oder bereits von hier aus? Danke für deine kurze Antwort 🙂 ich freue mich auf weitere Berichte von dir. Liebs Grüessli

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Hallo Nati, vielen lieben Dank! Wie im Beitrag erwähnt waren wir auf Einladung von Mövenpick Hotels dort. Das heisst die Hotels haben wir nicht selbst gebucht. Wir hatten jeweils einen privaten Fahrer, welcher übers Hotel gebucht wurde. Liebe Grüsse, Valeria

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search