52 Eskapaden in & um Zürich: Ich habe ein Buch geschrieben!

Valeria

Ich habe ein Buch geschrieben! Es klingt irgendwie verrückt, das zu sagen, denn irgendwie kann ich es selbst noch nicht glauben, dass dieser Traum nun tatsächlich in Erfüllung gegangen ist…

Schon seit einigen Jahren träume ich davon, mein eigenes Buch in den Händen zu halten. Warum weiss ich eigentlich selbst nicht so genau. Vermutlich, weil ich mir gar nicht richtig bewusst war, wie viel Aufwand das bedeutet.  😉 Nein Spass beiseite, es ist wirklich ein unbeschreibliches Gefühl, mein Buch „52 kleine & grosse Eskapaden in & um Zürich„, welches im Dumont Verlag erscheint, nach rund einem Jahr Arbeit endlich in den Händen zu halten. Auch bin ich ein Bisschen stolz darauf, dass dies nun in allen gängigen Buchhandlungen im deutschsprachigen Raum vertreten ist. Wahnsinn!

→ Das Buch könnt ihr z.B. hier bei Orell Füssli oder Amazon* bestellen.

Ein Buch nicht nur über Zürich

Übrigens, das Buch handelt nicht nur vom Kanton Zürich, nein, es geht in ganze 7 Kantone! Wir reisen in „52 kleine & grosse Eskapaden in & um Zürich“ auch in den Kanton Schaffhausen, Schwyz, Zug, St. Gallen, Aargau oder Luzern. Alle Ausflugstipps sind von Zürich bequem in einem Tag erreichbar. Die meisten Ausflüge und Abstecher sind kostenlos und befinden sich im Freien.

Natürlich sind die Tipps alle erst für die Nach-Corona-Zeit wieder ein Thema. Doch etwas Inspiration für unbeschwerte Zeiten tut auch gut, oder? Wie unsere liebe Leserin Andrea auf Instagram so schön schrieb: „Dream now, travel later!„. Auch wenn es mir schon etwas das Herz gebrochen hat, dass das Buch genau in der Zeit erscheint, in welcher ich euch klar dazu auffordere, meine Tipps aus dem Buch jetzt gerade bitte nicht umzusetzen.

52 Eskapaden in und um Zürich Dumont Valeria Mella

Wie alles begann

Ich bin es mir sonst ja gewohnt, Reiseberichte zu veröffentlichen. Doch in der Online Welt geht immer alles zack, zack. Kaum ist der Artikel raus, geht er online.

Nicht so bei einem Buch. Im Februar 2019 bekam ich vom Dumont Verlag die Anfrage, ob ich Lust hätte, ein Buch über die Region Zürich zu schreiben. Die Freude darüber war riesig! Auch weil Dumont nicht irgendein Verlag ist, sondern einer der bekanntesten in diesem Bereich. Und doch musste ich mir dies erst gründlich überlegen. Denn die 232 Seiten und über 200 Bilder mussten erst realisiert werden. Dies neben unserer normalen Arbeitstätigkeit. Auch ist es kein Geheimnis, dass sich ein Buch zu schreiben aus rein geschäftlicher Sicht wohl in den seltensten Fällen rentiert. Ausser man schreibt einen Bestseller, was bei einem Nischenbuch wie diesem quasi unmöglich ist. Doch das war für mich okay. Darum ging es mir nicht.

Der grösste zeitliche Aufwand waren nicht die Texte, Maps oder Fotos, sondern die Recherche vor Ort. Denn alle Ausflüge mussten besucht werden. Darunter zahlreiche Wanderungen und Touren über mehrere Stunden. Das Tolle: Dabei habe ich selbst unglaublich viel Neues in und um meinen Heimatkanton kennengelernt! „52 kleine & grosse Eskapaden in & um Zürich“ ist also definitiv auch etwas für Zürcher. Denn einiges davon kannte ich vor meiner Recherche für Ausflugsziele 50 km rund um Zürich selbst nicht.

52 Eskapaden in und um Zürich Valeria Mella

Die Sache mit dem Doppel-S

Übrigens, falls ihr euch wundert: Das Buch erscheint im deutschen Dumont Verlag und ist somit im ganzen deutschsprachigen Raum erhältlich. Aus diesem Grund wurden meine „ss“ vom Lektorat, wenn nötig, ins Doppel-S geändert. Etwas, was wir Schweizer ja weder nutzen noch auf unserer Tastatur finden. Daran war leider nichts zu rütteln. Ich habs versucht. 😉

Ebenfalls nicht auf meinen Mist gewachsen ist der Titel und das Layout des Buches, da es sich dabei um eine einheitliche Buchreihe mit verschiedenen Städten handelt. Alle Ausflugstipps, Fotos (bis auf 9 Bilder, welche mein Papa gemacht hat), Texte und Karten sind aber von mir oder bei den schon bestehenden Fotos teilweise von Adi geschossen und mir bearbeitet.

52 Eskapaden in und um Zürich Dumont Valeria Mella

Eure Fragen zum Buch „52 Eskapaden in & um Zürich“

Auf Instagram habe ich euch gefragt, ob ihr etwas zum Buch wissen möchtet. Hier eure Fragen:

Wo ist das Buch erhältlich?

In allen gängigen Buchhandlungen. Während die Buchhandlungen in der Corona Krise geschlossen sind, natürlich nur online. Danach aber auch in den lokalen Buchhandlungen. Kleine Buchhandlungen, welche das Buch vielleicht nicht haben, können dies in der Regel bestellen. Fragt einfach mal nach und unterstützt so gern auch die kleinen Buchhandlungen!

Online könnt ihr das Buch z.B. bei Orell Füssli oder Amazon* bestellen.

Kann man das Buch direkt bei euch beziehen?

Nein, leider nicht.

Wie lange hast du daran gearbeitet?

In Stunden kann ich es nicht sagen. Angefühlt hat es sich nach einer Ewigkeit. 😉 Alles hat aber mit dem Vertrag im Februar 2019 angefangen und Ende Januar 2020 habe ich dem Verlag die 3. Korrekturrunde abgegeben. Also insgesamt war ich rund ein Jahr damit beschäftigt.

Wie läuft das ab, wenn man ein Buch schreibt?

Angefangen hat alles mit den ersten Gesprächen mit dem Verlag und zwei Probetexten mit Fotos, welche ich dem Dumont Verlag schickte. Danach wurde der Vertrag unterschrieben, bevor ich mit der Konzeption und Recherche begann. Also welche Ausflüge ich gern ins Buch nehmen möchte. Dafür habe ich tagelang recherchiert, Freunde und Familie nach ihren besten Tipps gefragt und am Schluss noch mit Visit Zurich gesprochen, um dort noch den ein oder anderen Geheimtipp zu erfahren und sicherzustellen, dass mir nichts entgangen ist, was ich unbedingt hätte ins Buch aufnehmen wollen.

Daraus entstand eine lange Liste an Tipps, unterteilt in kurze Abstecher, welche man in unter 4h machen kann, Tagesausflüge und Ausflüge fürs ganze Wochenende. Unterteilt in Tipps nach den verschiedenen Jahreszeiten. Die Liste wurde vom Verlag abgenommen. Ich konnte aber alles so machen, wie ich es wollte.

Während den Ausflügen habe ich laufend Notizen und Fotos gemacht und die Touren mit einer App (Outdooractive) getrackt, damit ihr diese nun als GPX Dateien auf euer Handy laden könnt.

Zurück im Home Office, habe ich erst die Bilder ausgewählt, bearbeitet, die Maps kontrolliert und gegebenenfalls angepasst/korrigiert und dann die Texte für die gemachte Tour geschrieben. Und dann ging es wieder von vorne los. Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass ich es nie schaffen würde, die 52 Touren alle zu schaffen. Es fühlte sich wie ein unüberwindbarer Berg Arbeit an. Doch irgendwie wurde meine To Do Liste immer kleiner und kleiner… Und als ich bei der 40. Tour ankam, konnte ich mein Glück kaum fassen. Endspurt!

An den Touren war ich rund acht Monate dran. In dieser Zeit hatte ich kaum Kontakt mit dem Verlag. Ende August musste ich das Manuskript mit Maps und Fotos schliesslich einreichen. Bis auf vier Touren, welche ich im Herbst noch nachholte (wegen den Herbstfotos). Zudem wurden nun noch all die kleinen Texte rund um die Ausflugstipps geschrieben. Der Autorentext, die Einleitung, die kleinen Texte und Tipps im Anhang oder die Kapitelübersichten.

Danach ging mein Text ins Lektorat und die Maps in die Kartografie, es wurden Fragen geklärt (darunter Schweizer Wörter, bei welchen mir nicht bewusst war, dass man diese in Deutschland nicht verstehen könnte). Zudem wurde das Layout erstellt, bevor ich das Buch für die erste Korrekturrunde wieder bekam. Nun hiess es, alles durchzulesen, sowie alle Bildunterschriften zu erstellen. Zwei weitere Korrekturrunden folgten. Dabei ging es um den Text, die Maps sowie die Bildauswahl. Irgendwann kannte ich das Buch gefühlt auswendig. 😉

Ende Januar war es dann soweit. Alles war von meiner Seite erledigt und das Buch machte sich auf den Weg in den Druck. Vor rund einer Woche hielt ich das Buch dann zum ersten Mal in der Hand und heute am 14.4. sollte es eigentlich überall im (Online) im Handel erhältlich sein. An einigen Orte steht noch „auf Vorbestellung“ wie ich gesehen habe (eventuell etwas Verzögerung wegen Corona), doch das Buch sollte eigentlich bei den Händlern an Lager sein und bald ausgeliefert werden können.

Kann man die Ausflüge auch gut mit Kindern machen?

Ja, sehr viele davon auf jeden Fall. Die Gratwanderung über die Lägeren beispielsweise eher nicht, aber ein Besuch auf dem Eselhof, im Seleger Moor und viele der Wanderungen oder Abstecher sind auch mit Kinder toll und gehen auch mit Kinderwagen.

Was kostet das Buch?

Das hängt etwas von der Buchhandlung ab, aber in der Schweiz kostet das Buch rund 24 CHF.

52 Eskapaden in und um Zürich Valeria Mella

Ich freue mich sehr, wenn ich euch mit diesem Buch inspirieren kann, nach der Corona-Zeit nach draussen zu gehen und die wunderschöne Natur in der Schweiz bzw. rund um Zürich zu entdecken! Von wunderbaren Wanderungen über Fahrradtouren, einem Trottiplausch bis hin zu lauschigen Übernachtungen ist alles dabei. Von Schaffhausen über den Aargau bis Zürich und weiter bis an den Vierwaldstättersee.

52 Eskapaden in und um Zürich Dumont Valeria Mella

Falls ihr mein Buch irgendwann selbst in den Händen hält, lasst mir sehr gern euer Feedback dazu da! Das würde mich sehr freuen.

Danke für euren Besuch auf LittleCITY. Wenn ihr keine neuen Beiträge von uns verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Oder über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Bis bald,
eure
valeria

 

*Affiliate Links: Bei den Links zu Orell Füssli, Amazon bekomme ich eine kleine Provision, falls du das Buch bestellst. Für dich als Käufer ändert sich dabei aber nichts, du bezahlst den genau gleichen Preis!

Showing 8 comments
  • Avatar
    Manu Steiner
    Antworten

    Härzlechi Gratulation liebi Valeria – so guet! Fröie mi druf dis Buech de i de Häng zhaa und irgendwenn nach Corona e Usflug zmache mit em Chregi. 🙂

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Dankä viel Mal liäbi Manu! D Ziite womer wider use chönd um s eint oder ander Abetür vor de Hustür (oder au chli wiiter) zerläbe chunt sicher bald. <3

  • Avatar
    Susi
    Antworten

    Genau…en Bestseller, wo bime Nischeprodukt wie dis Buech, fast unmöglich isch :-)))) Und es isch en Bestseller bereits nachem erste Tag!!! Hättisch mich gfrogt, mir isch das klar gsi😄 Ächt grandios liebi Valeria! Härzliche Glückwunsch🎉

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Ich bin würklich fascht vom Stuäl gheit, woni s Wort „Bestseller“ bi Orell Füässli ufde Siite gse han. <3 Danke viel Mal liebi Susi! Liäbi Grüässli, Valeria

  • Avatar
    Nina
    Antworten

    Hey, so cool, liebe Valeria! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Buchprojekt! Ich finde das Timing gar nicht so unpassend – wenn der „Corona-Alltag“ erstmal vorbei ist, wächst der Wunsch nach kleineren und grösseren Eskapaden in der Heimat umso mehr. Und dann sind deine 52 Tipps Gold wert.

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Vielen lieben Dank Nina! Dann hoffen wir doch einfach, dass es bald wieder möglich ist, Abenteuer vor der eigenen Haustüre zu erleben. Es gibt nämlich auch bei uns so viel Tolles zu entdecken!

  • Avatar
    Mark
    Antworten

    Wenn besagtes Werk ebenso wie eure Page, das Unternehmen LittleCITY.ch mit Herzblut, Spirit und Köpfchen gestaltet und verfasst ist, begleitet von absoluter Professionalität, kann es nur gut gehen – Kompliment, LittleCITY.ch gefällt mir sehr!

    Und doch, es gibt sehr wohl was zu rütteln, um bei deinen Worten zu bleiben, Valeria: das Doppel-, auch genannt Scharf-s bzw. ß, wird auf Mac folgendermassen erstellt: alt-Taste und s gleichzeitig betätigen – eh voilà… :)) Oder ihr sucht in einem Lauftext ein Scharf-ß, copy/paste und schon habt ihr es im Text.

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Herzlichen Dank Mark für das schöne Feedback, das freut mich sehr!

      Und danke auch für den Hinweis. Nun weiss ich Bescheid! 🙂 Auch wenn wir das scharfe S in der Schweiz ja eigentlich echt nie brauchen. Aber man weiss ja nie! 🙂

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Büro Inspiration Schreibtisch IdeenKranz aus Trockenblumen