Sölden: Entspannen im Das Central Hotel & ein Wintermärchen im Oktober

Valeria

Als mir meine liebe Freundin per Whats App schrieb, ob unser SEAT für unsere Reise nach Sölden bereits Winterpneu hätte, dachte ich zuerst, dies sei ein Scherz. Wir haben doch erst Mitte Oktober. Indian Summer! Und der Winter scheint mir noch in weitester Ferne. Aber gut hat man Freunde, welche der Realität ins Auge sehen und bereits Winterpneu montiert haben! 😉

Und so stand nichts mehr im Weg für drei gemütliche Tage mit Freunden in Sölden. Und nach dem ersten kleinen Schock über Schnee im Oktober, freute ich mich dann doch so richtig über die verschneite Bergwelt und mein erstes Mal im Tirol! Und während sich im Dörfchen Sölden zwar erst die Baumzipfel weiss färbten und der Schnee nicht lange hielt, standen wir kurze Zeit später beim Tiefbach Gletscher in einem glitzernden, österreichischen Wintermärchen.

soelden-schwarze-schneidbahn-tirol

Gewohnt haben wir mitten in Sölden im Hotel Das Central. Einem schönen 5 Sterne Haus, welches uns ganz besonders durch das hervorragende Essen und die herzliche Art der Mitarbeiter des Hotels in Erinnerung bleibt.

Ich gebe es zu, wir sind in den drei Tagen in Sölden nur einmal für einen Ausflug aus dem Hotel gekommen. Ubs. 😉 Aber wir haben auch eine gute Ausrede, das Wetter war die ersten beiden Tage ziemlich schlecht. Das war aber ganz und gar nicht schlimm. Viel quatschen mit unseren Freunden, entspannen, SPA-Zeit, schlemmen und noch etwas arbeiten standen auf dem Programm. Was will man mehr?

soelden-das-central-hotel-36

Unser Zimmer im Das Central in Sölden

Unsere Junior Suite, übrigens frisch renoviert, war ein Traum und ich hätte hier den ganzen Tag verbringen können! Das Zimmer war riesengross und mir hat die Mischung aus schlichtem, modernen Design und doch gemütlicher Wärme durch viel Holz sehr gut gefallen. Das Highlight: Die grosse Badewanne!

soelden-das-central-hotel-2

soelden-das-central-hotel-4

Das spezielle an diesem Hotel, was sich durch das ganze Gebäude zieht: Hier findet jeder ein Zimmer oder eine Ecke, welche seinem Geschmack entspricht. Das führt zwar dazu, dass das Design (bewusst) nicht ganz konsistent durchgezogen wurde, dafür findet jeder sein Lieblingsplätzchen.

Auch bei den Zimmern gibt es ganz unterschiedliche Designs, wie man sich auf der Webseite des Hotels hier anschauen kann. Die neuen Zimmer, wie wir eins hatten, gefallen mir persönlich aber am besten. Das einzige was schade war ist, dass diese Zimmer keinen Balkon haben.

soelden-das-central-hotel-6

Und so sah der Blick aus unserem Fenster nach der ersten Nacht in Sölden aus. Schnee, juhu! Und schlussendlich habe ich dann auch mich wie ein kleines Kind darüber gefreut. 🙂

soelden-das-central-hotel-21

Ein Rundgang durch Das Central in Sölden

Bei der Renovierung wurde Wert darauf gelegt, dass der ursprüngliche Charakter des Hotels trotz neuer, moderner Elemente, immer noch Platz fand. Dies wird von den treuen, langjährigen Gästen geschätzt, führt aber auch dazu, dass man hier ganz verschiedene Stilrichtungen von rustikal bis modern entdeckt.

Der schönsten Raum fand ich den helle Raum mit viel Weiss und der coolen Wand mit Schwarz-Weiss-Bildern.

soelden-das-central-hotel-14

soelden-das-central-hotel-29

Dahinter versteckt sich ein grosser Lounge Bereich, wo man auch die Bar findet, welche jedes Weinliebhaber Herz höherschlagen lässt!

soelden-das-central-hotel-15

Übrigens, die Idee für den Bereich mit dem Kamin und den Sofas kam aus der Schweiz! Genauer gesagt aus dem The Chedi in Andermatt, welches bekannt für seinen spektakulären Kamin ist. Im Das Central findet man eine etwas kleinere Variante davon. Ein gemütlicher Bereich, wo immer ein Feuer brennt.

soelden-das-central-hotel-16

Gleich hinter dem Kaminbereich befindet sich der rustikale Teil des Bar Bereiches, welcher bei der Renovation noch im ursprünglichen Stil gelassen wurde.

soelden-das-central-hotel-12

soelden-das-central-hotel-35

soelden-das-central-hotel-11

soelden-das-central-hotel-34

Gaumenschmaus im Das Central

Das Highlight unseres Aufenthaltes im Das Central in Sölden war definitiv das Essen! Wir wurden am Abend mit einem himmlischen 6-Gänge-Menu verwöhnt, wo wir pro Gang jeweils aus zwei bis drei Gerichten auswählen konnten.

soelden-das-central-hotel-22

In der Küche zaubert Gottfried Prantl und sein Team jeden Tag ein neues Menu, welches einerseits von der Tiroler Küche und andererseits der Haute Cuisine ferner Länder inspiriert ist. Und ganz wichtig: Wie ihr auf den Fotos hier seht, war alles wunderschön angerichtet.

Leider kann ich da nicht wirklich mitreden aber wer Wein mag, wird hier auf jeden Fall auch glücklich werden, denn Das Central wurde zum besten Weinhotel in Österreich 2016 gekürt.

soelden-das-central-hotel-18

soelden-das-central-hotel-17

soelden-das-central-hotel-20

soelden-das-central-hotel-19

soelden-das-central-hotel-32

soelden-das-central-hotel-31

soelden-das-central-hotel-33

Ein zuckersüsses, kleines Stüblein findet man etwas abseits vom Hauptrestaurant, wo wir am letzten Tag zu Mittag gegessen haben. Ist dieser Raum nicht einfach herzallerliebst?

soelden-das-central-hotel-10

SPA Zeit in Venedig…ähm Sölden

Ziemlich überraschend sind wir mitten in Sölden in Venedig gelandet! Auch bekannt als grossen SPA Bereich des Hotel Das Central. Hier in der 3-Stöckigen Wasserwelt Venezia steht alles im Zeichen des italienischen Städtchens. Wir haben nachgefragt wie es zu dieser ungewöhnlichen Themenwahl in einem Alpenhotel kam: Dies liegt einerseits an der Nähe Söldens zur italienischen Grenze und andererseits an der Liebe der Besitzer zu Italien.

In der Wasserwelt Venezia befinden sich 10 verschiedene Saunen und Dampfbäder, sowie einen asiatischen Ruheraum mit Wasserbetten, welche so bequem sind, dass ich am liebsten nie mehr aufgestanden wäre. Auch durfte ich mir eine Massage gönnen welche eine der besten war, die ich je hatte!

soelden-das-central-hotel-9

soelden-das-central-hotel-8

soelden-das-central-hotel-7

Über die höchstgelegene Strasse der Alpen zum Tiefbach Gletscher

An unserem letzten Tag hatten wir dann doch noch so richtig Glück mit dem Wetter und so konnten wir es uns nicht entgehen lassen, einen Abstecher in den Schnee zu machen. Dafür fuhren wir rund 25 Minuten die Ötztaler Gletscherstrasse hoch zum Tiefenbach Gletscher.

Passstrasse Tiefbach Gletscher Sölden

Die Strasse führte uns auf 2’829 m.ü.M. zum höchstgelegenen, per Strasse erreichbaren, asphaltierten Punkt der ganzen Alpen!

Beim Skilift angekommen wurde gleich klar, dass hier in Sölden bald die Ski Saison startet. Denn genau heute am 21. Oktober, wenn dieser Artikel erscheint, findet beim Rettenbach Gletscher das Weltcup-Opening statt. Und so waren die Pisten, Skilifte und das Bergrestaurant voll mit Profisportlern aus vielen verschiedenen Nationen. Und auch die Schweizer haben wir gesichtet! 😉

soelden-das-central-hotel-37

Wir wurden (zu Rcht) etwas komisch angeschaut so ganz ohne Ski und Ski Anzug, denn wir waren eigentlich nur zum Bestaunen der Landschaft und zum Fotografieren hier. Für Fussgänger ist der Ausflug nicht wirklich ideal, da man hier kein hübsches Bergrestaurant oder ähnliches zum Verweilen findet. Aber um das Panorama über die Alpen zu bestaunen, hat sich der Ausflug auf jeden Fall mehr als gelohnt!

soelden-das-central-hotel-39

Übrigens, mit der Gondel oben auf dem Berg angekommen, hatten nicht nur wir einen kleinen Temperaturschock (es war um -10 Grad und das im Oktober!), sondern auch das Handy meiner Freundin Sonia. Kaum aus der Gondel ausgestiegen, verabschiedete sich dies in den Handy-Winterschlaf und wollte erst zurück im warmen Hotel wieder funktionieren. 😉

soelden-das-central-hotel-41

soelden-das-central-hotel-43

Wart ihr auch schon in Sölden und habt noch Tipps für uns, was wir das nächste Mal nicht verpassen sollten? Dann verratet uns diese unten in den Kommentaren!

Wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Bis bald,
valeria

 

Herzlichen Dank an Das Central für die Einladung ins Hotel!

Vielleicht spannend für dich?

Showing 4 comments
  • Avatar
    DAS CENTRAL SÖLDEN
    Antworten

    Liebe Valeria!

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht über unser 5-Sterne Hotel DAS CENTRAL in Sölden.

    Liebe Grüße
    Monika

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Monika

      Sehr gern, herzlichen Dank für die Gastfreundschaft!

      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • Avatar
    Sonia
    Antworten

    So en schöne Bitrag… Und d’Fotene sind wunder wunderschön. Han es paar Mol möse schmunzle ☺️. ???

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search