Meine Reise-Packliste für Asien & die Karibik | Reisecheckliste

Valeria

Bevor wir unsere Reise im Februar gestartet sind, habe ich euch gefragt, was euch für Blogposts von unserer Reise interessieren. Mehrmals bekam ich das Feedback, dass ihr eine Reise-Packliste spannend fändet! Was schleppt die Valeria wohl alles rund um die Welt, habt ihr euch vielleicht gefragt…?

Lange hab ich gezögert, da solch ein Post bedeutet, dass ich auf der Reise mein ganzes Gepäck ausbreiten, fotografieren und zählen muss. Gern möchte ich euch diersen Wunsch aber erfüllen und so habe ichs endlich geschafft und mein ganzes Hab und Gut in unserer Poolvilla in Bali verstreut, für euch aufgelistet und beim Hotelpersonal für ziemlich grosse Augen gesorgt.

Vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht besonders minimalistisch reise. Und diese Liste zwar eine Inspiration und Reisecheckliste für euch sein sollte, ich mir aber bewusst bin, dass das ein oder andere nicht jeder braucht. Nur schon wegen unserer grösseren Technikausrüstung welche wir für den Blog und YouTube brauchen. Auch würd ich uns nicht als klassische Backpacker bezeichnen.

In diesem Post verrate ich euch auch, was davon ich das nächste mal zuhause lassen würde und was sich als noch viel nützlicher herausgestellt hat, als ich jemals gedacht hätte!

Habt ihr noch Tipps, was in einer Reisepackliste auf keinen Fall fehlen sollte? Dann lasst mir doch gern ein Kommentärchen da. So, uns jetzt legen wir los mit meiner Liste!

Reise-Packliste: Kleider

Packliste Weltreise Kleider 3 x Shorts
1 x ¾ Hose
1 x Beachshorts
1 x Jeans
1 x kurze Trainerhose
1 x lange, dünne Trainerhose (welche anständig genug aussieht, um damit an den Flughafen zu fahren ;))
1 x Kleid (unterwegs in Seoul gekauft)
1 x Kurzer Rock
4 x Tanktops
9 x Shirts
1 x Jeansblouse (verwende ich als Jacke)
1 x dünner Pulli
1 x Surfer- bzw. Badeshirt (wie nennt man das?)
1 x Regenjacke von Columbia
1 x Schal
2 x Bikini
1 x BH
3 x Socken (reicht völlig aus)
13 x Unterhosen
1 x dünner Gürtel

Würde ich nicht mehr mitnehmen:
Sollte ich an Platz sparen müssen, würden es auch weniger Shirts tun. Ich denke mit 8-10 kommt man ganz gut klar. Und waschen kann man, vor allem in Asien, sowieso überall. Die lange Trainerhose hatte ich zwar schon das ein oder andere mal an, ich könnte aber gernauso darauf verzichten. Zum Glück ist es ein ganz dünnes Exemplar.

Was fast nicht mit kam und ich nun aber nicht mehr missen möchte ist die kurze Trainerhose! Zwar nicht unbedingt nötig, jedoch super bequem um nach einem langen Reisetag im Bungalow reinzuschlüpfen.

Grundsätzlich habe ich meine Lieblingskleider zuhause gelassen. Das war eine gute Entscheidung. Denn nach dem vielen waschen lassen sehen viele Sachen bereits nach 3 Monaten nicht mehr schön aus, sind verwaschen oder haben sogar kleine Löcher. Ich freu mich schon, wenn ich wieder mal was richtig schönes anziehen kann… Aber das Outfit ist mir definitiv nicht das wichtigste auf Reisen, auch wenn ich schon gern einigermassen anständig rumlaufe. 😉 Das Gute bei dieser Strategie ist aber, dass man mal was weggeben kann und sich dafür was neues leistet kann. Clever, oder? 😉

Reise-Packliste: Schuhe

Packliste Weltreise Schuhe

1 x Flip Flops
1 x Turnschuhe
1 x Espadrilles

Hier sieht es recht überschaubar aus. Die Ballerinas bzw. Espadrilles (?) habe ich in Taipei gekauft und gegen meine alten Ballerinas ausgetauscht, welche ich aus der Schweiz mitgebracht habe. Und auch die Turnschuhe sind aus Taiwan und wurden gegen meine noch viel älteren Adidas Sneakers getauscht (alles vorher einkalkuliert, damit ich doch auch mal shoppen darf ;)). Am meisten gebraucht werden natürlich mit riiiesen Abstand meine Flip-Flops!

Reise-Packliste: Technik

Packliste Weltreise Technik Reiseblog

Surface 3 Pro mit Tastatur
Surface Ladegerät
Hülle fürs Surface
kleine Maus
Externe Harddisc 2 TB (denkt gar nicht erst dran, z.B. in den Philippinen ein Backup eurer Bilder in irgendeiner Cloud zu machen..)
Handy
Handy Ladegerät
Powerbank 12‘000 mAh (beste Investition EVER!)
Kopfhörer
USB Hub
16 GB USB Stick
Bankverifikations Gerätchen (Rechnungen wollen leider trotzdem bezahlt werden…)

Reise-Packliste: Meine Kamera Ausrüstung

Nikon D7200 (nicht auf dem Foto, da ich damit die Fotos gemacht habe)
Nikon Objektiv 50mm, 1.8
Nikon Objektiv 35mm, 1.8
Nikon Objektiv 16 – 85mm, 3.5 – 5.6 (nicht auf dem Bild da fürs Foto benutzt)
Ladegerät
3 x 32 GB Speicherkarten
SD Kartenleser

Meine zwei wichtigsten materiellen Dinge die ich dabei habe sind zweifelsfrei mein Surface Pro und meine Nikon samt Objektiven. Diese zwei Dinge und die gesamte restliche Technik ist in meinem Handgepäck verstaut und an Reisetagen immer ganz nah bei mir.

Das Surface Pro habe ich langsam aber sicher lieben gelernt. Anfangs hatte ich etwas Mühe mit dem Tablet, welches die gleiche Leistung wie ein Laptop mitsich bringt. Zuhause arbeite ich an einem sehr schnellen PC mit 2 Bildschirmen… Ja, ich musste mich etwas umgewöhnen. Mittlerweile bin ich aber super zufrieden, kann darauf wunderbar schreiben, Fotos bearbeiten und das Beste ist, dass das Surface federleicht ist.

Was ich JEDEM empfehlen kann, ist eine gescheite Powerbank! Ich war schon so oft froh darum. Hier lohnt es sich echt nicht zu sparen und lieber eine mit mehr mAh zu nehmen.

Dass ich ein Nikon-Mädchen bin habt ihr ja warscheinlich schon lange gemerkt. Ich fotografiere seit über 10 Jahren mit Nikon und bin sehr zufrieden. Meine neue Nikon D7200 begleitet mich überall hin. Und was mich besonders freut: Das erste mal hab ich auf dieser Reise eine Kamera mit WiFi! Aber das ist für viele warscheinlich schon ein alter Hut… 😉

Technik aus Adis Gepäck

Reisepackliste Technik GoPro DJI-1

Da wir zu zweit reisen, gibt es natürlich auch das ein oder andere was Adi dabei hat und ich auch ab und zu brauche. Das sind v.a. technische Geräte, welche wir für den Blog, YouTube oder unsere Social Media Channels brauchen. Was ihr hier seht, ist also nicht bei mir verstaut. Noch mit dabei sind u.a.:

GoPro Hero 3+ & Zubehör
Gimbal für die GoPro (echt genial für super ruhige Aufnahmen!)
DJI Vision 2+ V.3.0
Nikon Coolpix S9900 (leider ist der Bildschirm nach wenigen Wochen kaputt gegangen…)
2 x Umstecker für die Steckdose
1 x 8-fach USB Ladegerät (goldwert wenn man wie wir vieles zum aufladen hat)
Sony Xperia Z3 (welches schon unzählige von Adis Instagram Fotos geschossen hat)

Reise-Packliste: Reise Dokumente

Packliste Weltreise Dokumente Reisepass
2 x PostFinance Karten
ZKB Maestro Karte
Kreditkarte
ID
Führerausweis
Internationaler Führerausweis
Versicherungskarte
PADI Tauchschein
2 x Wasserdichtes Zipsächlein für die Dokumente
Reiseportemonnaie für um den Bauch aus Seide (Seide lohnt sich trotz Mehrkosten hier sehr, da man weniger drunter schwitzt)
kleines Portemonnaie
100 Dollar für den Notfall

Ich glaube hier muss ich nicht viel dazu sagen. Was auf dem Bild noch fehlt ist meine alte ID und mein alter Pass, welche ich noch dabei habe. Sollte ich meine gültgen Dokumente verlieren, habe ich so noch was zum ausweisen, auch wenns abgelaufen ist. Durch den Flughafen kommt man aber natürlich trotzdem nicht damit. Somit ist dies auch nur bedingt hilfreich.

Reise-Packliste: Kosmetik

Packliste Weltreise Reiseblog

Haarshampoo
Conditioner
kleines Haaröl
Haarbürste
Duschgel
Zahnpasta
Zahnbürste (nicht auf dem Bild da ich sie nicht auf den Boden legen wollte, aber das versteht ihr sicher)
Deo
Abschminktücher (auch für allerlei unterwegs super)
Sonnencreme
Linsenmittel
3 Monatsvorrat Tageslinsen
Linsendöschen
Ohrenstäbchen
Rasierer
Nagellackentferner (ein transparenter Nagellack fehlt auf dem Bild)
Mückenschutz (sehr wichtig in Asien!)
kleines Etui mit Nagelschere, Feile und co.
Desinfizier Gel für unterwegs
Mini-Nähzeug
Hygieneprodukte für Damen (in einigen asiatischen Ländern ist es sehr schwer, Tampons zu bekommen)

Mein Necessaire ist relativ voll und ganz bestimmt kann man auf einiges verzichten. Z.B. auf Nagellackentferner. Ich bin halt ein Mädchen und mag es ab und zu meine Nägel zu lackieren und das Zeug muss dann auch wieder mal weg. Also würd ichs wieder mitnehmen.

Die LUSH Produkte waren übrigens ein Abschieds-/Geburtstagsgeschenk einer lieben Freundin und so freue ich mich jedesmal wenn ich sie benutzte, da ich an sie denke (natürlich nicht nur dann, merci Olivia!).

Grundsätzlich empfehle ich, alles nur in kleinen Grössen mitzuznehmen. Praktisch alles was ihr braucht, könnt ihr auch von Unterwegs aus besorgen. Vieles ist sogar deutlich günstiger. Also keine Panik, dass ihr etwas vergessen könntet. Ausser Sonnencreme lohnt sich vielleicht von daheim mitzunehmen, da diese an touristischen Orten oft völlig überteuert ist. Ich bin ein grosser Fan der Aldi Sonnencreme. Gut und günstig und ich hab mich damit noch nie verbrannt.

Reise-Packliste: Beauty Produkte (Girls only :))

Packliste Weltreise Kosmetik Getönte Tagescreme
Makeup
Mascara
Eyeliner
Puder
kleine Lidschattenpalette
3 Pinsel
Pinzette
Lippenpflege
Lipgloss

Während ich zuhause selten komplett ungeschminkt mein Zuhause verlasse, ist das in den Ferien etwas anderst. Und so brauche ich ausser ab und zu die Mascara, nichts davon wirklich oft. Aber manchmal gibts einfach ein Mädchenmoment, wo ich mich etwas chicer zurechtmachen möchte. Dann ist es für mich unbezahlbar, meine paar liebsten Beautyprodukte dabei zu haben. Zuhause lassen würde ich aber den Lipgloss. Habe ich noch nie auf der Reise benutzt.

Reise-Packliste: Sonstiges

Packliste Weltreise Reiseblog-1-2

Wassersack
Schnorchel & Taucherbrille
kleines Reiseduschtuch
Lonchamps Tasche zum zusammenfalten
kleines Notizbüchlein
2 Spiele (Tschausepp lässt grüssen!!)
Sonnenbrille
Seidenschlafsack von Mammut (ich LIEBE ihn!!)
Sarong (ebenfalls ein Liebslingsteil)
Waschseife
Pfefferspray (gekauft für unseren Roadtrip in Taiwan da wir im Van geschlafen haben)
Wasserfilter (war ein Geschenkli)
2 Kompressionssäcke von Eagle Creek für die Kleider (super Investition! Aber leider nicht auf dem Bild)

Irgendwie wusste ich nicht, wo ich diese Gegenstände einsortieren sollte. Also gibts noch eine Allerlei Kategorie. Was ich euch hiervon besonders ans Herz legen würde sind ein eigener Schnorchel (wenn ihr  gern schnorchelt oder taucht), ein guter, kleiner Seidenschlafsack und ein Sarong (auch für Herren super nützlich).

Also erstmal ein dickes fettes Loblied auf den Sarong! Dieser ist einfach für alles gut. Für ALLES! Als Kleid um an den Strand zu gehen, als Badetuch, als Sichtschutz z.B. im Hostel, um sich im klimatisierten Bus zuzudecken, um sich vor Sonnenbrand zu schützen… ihr seht. Wenn ihr etwas nicht vergessen solltet, dann ist es ein Sarong (aka grosses, dünnes Tuch welches ihr überall in Asien finden solltet).

Ebenfalls super nützlich und praktisch gewichtslos sind ein paar Kabelbinder. Haben wir immer mal wider gebraucht um was zu repparieren, zusammenzuhalten oder zu verschliessen.

Wenn wir nicht gerade ein Reisetag vor uns haben, bin ich immer entweder mit dem Wassersack oder meiner (schon etwas älteren) Longchams Tasche unterwegs. Die Longchamps Tasche ist genial, da sie super klein ist und vor allem wenn man in einer Stadt unterwegs ist etwas chicer aussieht, als der leuchtgelbe Wassersack. Auch ist sie praktischer, da man besser an seine Sachen kommt. Ein kleines Platzwunder.

Reise-Packliste: Reiseapoteke

Ganz wichtig und was bei einer längerer Reise nicht fehlen sollte ist eine gescheite Reiseapoteke. Desinfizierspray, Pflaster, Schmerztabletten, Medikamente gegen Durchfall/Verstopfung, Verbandszeug etc. solltet ihr unbedingt dabei haben.

Da ich hier nicht für Vollständigkeit garantieren möchte und auch kein Profi bei diesem Thema bin, informiert euch doch bitte direkt in eurer Drogerie oder Apoteke, was ihr am beste mitnehmen solltet und für euch Sinn macht.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Artikel für eure nächste Reise etwas weiter helfen! Mein Tipp Nr. 1 den ich euch geben kann ist wirklich, keine Angst davon zu haben, etwas zu vergessen. Praktisch alles bekommt ihr auch im Aussland. Meist sogar deutlich günstiger.

Lasst mir doch gern euer Feedback in den Kommentaren! Was hat sich für euch auf Reisen als goldwert rausgestellt? Oder was findet ihr total unnötig?

Freue mich, von euch zu hören!
Danke für euren Besuch auf LittleCITY und bis bald,
eure
valeria

 

*dieser Artikel enthält Affiliate Links

Showing 5 comments
  • Avatar
    Jacqueline
    Antworten

    Ein interessanter und toller Bericht!

    Muss mich unbedingt an der Nase nehmen, wenn wir das nächste mal auf reisen gehen, ich nehme einfach immer zu viel mit! ;o)

    Wünsche Euch weiterhin viel Spass auf Eurer Reise! Geniesst es!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Es geht so schnell und man hat zu viel dabei, ich kenn das auch 😉
      Aber wenn man länger unterwegs ist und oft den Standort wechselt ist man dann doch froh, nicht ganz so viel schleppen zu müssen… 😉
      Liebe Grüässli
      Valeria

  • Avatar
    Marlene
    Antworten

    Huhu…
    Ein supertoller bericht.. hab so einiges wieder erkannt, das bei uns auch nie fehlen darf. Ich auch als Nikon mädchen würde mir noch ein polfilter und ein Grauverlaufsfilter fehlen.
    Was bei uns nie fehlen darf ist ein Sackmesser, sparschäler und eine Tupperdose. Wenn wir unterwegs sind wird sehr viel obst und gemüse gegessen und so die 3 sachen optimal.
    der „Sarong“ darf bei mir auch nie fehlen, für die gleichen gründe wie bei dir. Öfters schlaf ich auch auf ihm, da ich nicht alle waschmittel vertrage und so ich das gut umgehen kann..
    ich freu mich auch bereits bis ich den koffer packen darf für Australien, meine Packlisste ist schon fast komplett..
    ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit..
    Marlene

  • Avatar
    Oli
    Antworten

    Den alten Pass kannst du getrost zu hause lassen. Sollte der aktuelle wegkommen, hilft dir der alte nämlich überhaupt nichts. Du musst dann sowieso so schnell wie möglich zur Schweizer Botschaft, einen neuen Pass (oder Notpass) beantragen. Im System sind deine Daten hinterlegt, so dass es kein Problem ist, dich zu identifizieren. (Ich hab mal ein Jahr auf einer Schweizer Botschaft gearbeitet…)

    Das je nach Land grösste Problem ist übrigens, dass mit einem verschwunden Pass natürlich auch das gültige Visa wegkommt. In manchen Ländern kann es zu einem bürokratischen Albtraum werden, dieses wieder zu beschaffen. Wenn ich dran denke, mache ich deswegen meistens ein Foto von meinem Visum. Glücklicherweise habe ich noch nie den Pass verloren.

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Gut zu wissen, danke Oli! Hab mir schon gedacht, dass der nix bringt. Aber irgendwie lag der rad noch rum und schwupps war der Pass eingepackt. 😉 Das mit dem Visa hab ich mir noch gar nie überlegt…da dann mal „Holz alangä“, dass uns der Pass nie abhanden kommt.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search