Helikopterflug zum Matterhorn: Ein unvergesslicher Tag! | Verlosung

Valeria

Es gibt Tage, die vergisst man nie. Für sie ist kein Weg zu weit, kein Winter zu kalt und kein Berg zu hoch. Okay, das klingt jetzt super kitschig, ich weiss… Und trotzdem: Zu unserem kleinen Abenteuer vor wenigen Tagen passt das perfekt!

Adi und ich durften den vielleicht aufregendste Sonntag des Jahres erleben und mit dem Helikopter vom Flugplatz Sion zum Matterhorn fliegen. Inklusiv einem Boxenstopp in eisiger Höhe, mit perfektem Blick aufs Matterhorn. Und wie wenn das nicht schon genug wäre, haben wir zum Schluss noch das Jungfrau Joch aus der Vogelperspektive bestaunt.

So viele Emotionen, so viel Adrenalin und so kalte Hände wie an diesem Tag hatte ich schon lange nicht mehr (der Höhenunterschied ist nicht zu unterschätzen;))! Und einmal mehr wurde mir bewusst, wie einzigartig schön unsere Alpen doch sind. Und genau in diese zauberhafte Bergwelt möchte ich euch heute entführen!

In diesem Beitrag erwarten euch:

  • Alles über unseren Matterhorn Helikopter-Flug
  • 6 spannende Fakten über das Matterhorn
  • Eine Bilderreise vom Matterhorn bis zum Jungfrau Joch
  • Die Change, selbst einen Helikopter Flug zum Matterhorn zu gewinnen!

Der vielleicht schönste Helikopter Flug der Schweiz!

Doch wie kamen wir überhaupt dazu? Adi und ich durften uns den Helikopter Flug aus dem grossen Erlebnis Angebot von geschenkidee.ch aussuchen. Lange überlegen mussten wir dabei nicht, denn der 40-Minütige Helikopterflug zum Matterhorn inkl. Zwischenstopp ist der vielleicht spektakulärste Flug, den man in der Schweiz (oder gar in Europa?!) machen kann! Schon bei unserem Zermatt Besuch diesen Januar träumten wir davon. Und so stand die Entscheidung für dieses Angebot schnell fest.

Zudem: Schon seit ich Adi kenne, faszinieren ihn Helikopter. So sehr, dass ich ihm vor einigen Jahren sogar einen Heli-Flug zum Geburtstag geschenkt habe. Leider war dieser aber nicht halb so spektakulär wie der Matterhorn-Flug…

Mit dem Helikopter zum Matterhorn!

Unsere Reise begann nach dreistündiger Zugfahrt auf dem Flugplatz in Sion, im Herzen des Wallis. Von da aus ging es bei perfektem Wetter schon bald los.

Wir hatten das Glück, dass wir, da wir für LittleCITY fotografierten und filmten, noch einen Extrastopp einlegten. So waren wir noch etwas länger unterwegs. Dabei flogen wir erst mit zwei Helikopter auf einen nahe gelegenen Berg, wo Adi dann unerwartet fast im Tiefschnee versank, als er zu mir in den anderen Heli steigen musste. 😉

Dem Matterhorn so nahe wie noch nie

Und dann ging es auch schon weiter. Wahnsinn, wie schnell man mit dem Helikopter von A nach B kommt. Da wird einem wieder richtig bewusst, wie winzig die Schweiz eigentlich ist. Und so war das Matterhorn schon in wenigen Minuten in Sicht und wir kamen dem eindrücklichen Bergzipfel so nahe wie noch nie!

Und das wäre der ideale Zeitpunkt für 6 Fakten über das Matterhorn, oder?

Habt ihr z.B. gewusst, dass…

  1. … einmal eine Katze das Matterhorn erklommen hat? 1950 folgte ein Kätzchen einer Gruppe Bergsteiger bis auf den Gipfel! Die Alpinisten brachten es danach wieder sicher nach Hause.
  2. … das Matterhorn ist mit 4’478 Meter 25 Mal höher als das aktuell grösste Gebäude der Schweiz ist (der Roche Tower in Basel)?
  3. … der Name Matterhorn erst 1682 zu erstem Mal auftauchte? Zuvor hiess der Berg Mont Cervin, Mons Silvanus oder Mons Silvius.
  4. … jährlich bis 3’000 Bergsteiger den Berg erklimmen? Der Brite Edward Whymper hat das Matterhorn am 14. Juli 1865 als erstes bestiegen.
  5. … das Matterhorn einer der bekanntesten und der wahrscheinlich meistfotografierte Berge der Welt ist?
  6. … für Matterhorn Bergsteiger am 150. Jahrestag der Erstbesteigung saftige Geldstrafen warteten? An diesem Tag sollte den über 500 Alpinisten gedacht werden, welche hier in den Tod stürzten. Wer dies nicht respektierte, zahlte bis 5’000 CHF Busse!

Glücksgefühle & gefrorene Hände: -15° & über 4000 m.ü.M.

Ein Highlight war definitiv der Zwischenstopp auf einem Gletscher, umgeben von einem gewaltigen Panorama. Vor lauter Aufregung merkten wir erst gar nicht, dass es dort oben über -15 Grad war. Bis uns beim Fotografieren dann die Finger fast einfroren und ich es tatsächlich nicht mal mehr schaffte, auf den Auslöser zu drücken!

Was man vielleicht auch unterschätzt: In extrem kurzer Zeit haben wir fast 4’000 Höhenmeter hinter uns gebracht. Und das hat man so richtig gespürt! Denn Sion liegt auf 500 m.ü.M. und das Matterhorn ist 4’478 Meter hoch.

An was es schlussendlich genau lag, dass ich in diesem Moment kaum mehr klar denken konnte – an der Höhe, der Kälte oder einfach am wunderschönen Panorama –  weiss ich nicht so genau. Aber es war ein unvergessliches Moment dort oben zu stehen!

Von Zermatt ins Berner Oberland

Normalerweise hätte uns der Helikopter nach rund 40 Flugminuten (plus Zwischenstopp) wieder zurück nach Sion gebracht. Statt wieder in Sion zu landen, durften wir aber noch bis nach Kandersteg im Berner Oberland mitfliegen, wo unser Helipilot ein Pärchen für einen Heiratsantrag abholte (wie gern hätte ich dort Mäuschen gespielt!).

Besonders spektakulär war dabei der Flug über den Aletschgletscher sowie das Jungfrau Joch. Aber seht selbst:

Und dann war dieses kleine Abenteuer auch schon wieder vorbei. Mit noch zittrigen Knien und mit über 700 Fotos des Fluges auf meiner SD Karte stieg ich aus dem Helikopter. Ja, das war ganz sicher ein Erlebnis, welches ich nie vergessen werden….

Wenn ihr noch ein spezielles Weihnachtsgeschenk sucht (oder einen Heiratsantrag machen möchtet!;)), können wir euch dieses Erlebnis nur empfehlen. Der 40-Minütige Heliflug mit einem Zwischenstopp von und bis Sion kostet bei Geschenkidee 420 Franken pro Person (Marktüblicher Preis). Das ist definitiv nicht wenig. Aber ich glaube das ist etwas, was man nur einmal im Leben macht und auch wenn wir das grosse Glück hatten, eingeladen zu sein, wäre es mir dies absolut wert gewesen. Auch im Vergleich zum letzten Helikopter Flug ab Basel, welcher nicht halb so spektakulär war…

Gewinnt einen Helikopter Flug zum Matterhorn!

Adi und ich haben entschieden, dass wir jemandem von euch einen Helikopter Flug zum Matterhorn schenken möchten! Damit möchten wir uns bei euch für eure grosse Unterstützung im 2017 ganz herzlich bedanken und euch aufs Jahresende hin etwas zurückgeben (den Flug den ihr gewinnen könnt, wurde nicht gesponsert und bezahlen wir zum grössten Teil selbst).

Und wer weiss, vielleicht könnt ihr schon bald selbst hier stehen:

Mitmachen könnt ihr unter Adis Video vom Helikopter Flug, welches auf YouTube und Facebook online ist. Einfach auf einer der beiden Plattformen aufs Video klicken und darunter bis am 25.12.2017 ein Kommetärchen hinterlassen!

Aber natürlich möchte ich euch das Video auch hier nicht vorenthalten, Adi hat wieder mal grandiose Arbeit geleistet!

Teilnahmebedingungen:

  • Mitmachen könnt ihr bis am 25.12.17 direkt unter dem Video auf YouTube & Facebook.
  • Gewinnen können in der Schweiz wohnhafte Personen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Barauszahlung möglich.
  • Dieser Wettbewerb steht in keinerlei Verbindung zu Facebook, YouTube oder Google.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen! Wie immer freuen ich mich sehr über euer Feedback. Und verratet mir doch gern, ob ihr auch schon einmal einen Helikopter Flug gemacht habt und wenn ja, wo!

Wenn ihr Lust habt, freuen wir uns zudem sehr auf ein Besüchlein auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi), Twitter (Valeria / Adi) oder YouTube!

Liebe Grüsse und bis bald,
eure
valeria

 

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Geschenkidee.ch und Cuponation.

Vielleicht spannend für dich?

Showing 19 comments
  • Miri
    Antworten

    Wow, wow, wow – i bi grad sprachlos bi soooooooooo viel wunderschöne Bilder, vo dere einzigartige Bergwelt. O die Fotos vo dir im Heli wo dr Adi het gmacht si genial.
    I freue mi scho richtig ufs Video vo morn. (ha no nie e Heliflug gmacht)
    Ganz liebi Grüessli
    Miri

  • Trix
    Antworten

    Tolle Bilder und ein cooler Beitrag! Ich war in New York schon einmal auf einem Heliflug – leider nur ca 10 Minuten aber die Aussicht und das Erlebnis waren fantastisch einfach überwältigend!

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Das war sicher auch etwas gaz besonderes! <3

  • Mario Lang
    Antworten

    Danke euch zwei für den tollen Beitrag von unserem Helikopterflug welchen wir zusammen mit Geschenkidee realisieren durften. Eine tolle Idee das ihr gleich so einen Flug verlost und spricht für Euch und das Angebot, das ihr den selber sponsert. Das Teilen wir dann gerne bei uns auch gleich 😉

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Vielen Dank an euch für dieses einzigartige Erlebnis! Und danke fürs Teilen 🙂

  • Sabine
    Antworten

    Immer wieder schön eure Beiträge mit euren tollen Fotos und Filmen zu lesen! Da wär ich sicherlich auch gerne dabei gewesen 😉

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Lieben Dank Sabine, freut mit sehr, dass dir die Beiträge gefallen!

  • Nathalie
    Antworten

    Unglaubliche Bilder! Hammer Post!

  • Alexandra
    Antworten

    Wow da will man doch gleich mitfliegen. Ich durfte es im Oberengadin erleben und es war wunderschön!😍

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Alexandra, das Engadin ist wirklich eine Perle und aus der Luft bestimmt ganz besonders zauberhaft! So toll, dass du das machen konntest. Liebe Grüsse, Valeria

  • Charlotte
    Antworten

    Einfach herrlich unsere Bergwelt. Tolle Fotos und sehr intressanter Beitrag. DANKE! Einen Helikopterflug werde ich sicher auch noch machen.

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Lieben Dank für dein Feedback, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt!

  • Elias Vetter
    Antworten

    Wow! Da muss sicher ein tolles Erlebnis gewesen sein. Ihr habt tolle Bilder von diesem Flug mitgebracht.
    Persönlich würde ich trotz oder gerade wegen meiner Liebe zu den Bergen keinen Heliflug zum Spass unternehmen. Ich Zeiten des Klimawandels könnte ich diesen Energieverbrauch für mich persönlich nicht verantworten. Ich hoffe möglichst viele Leute sehen eure Bilder und sind damit zufrieden ohne selbst in den Helikopter zu steigen.
    Liebe Grüsse und frohe Festtage
    Elias

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Danke für dein nettes Feedback Elias, ich kann deine Argumente nachvollziehen und finde es schön, dass du deine Meinung hier offen und so respektvoll formuliert hast. Das ist im Internet heute leider nicht mehr selbstverständlich. Danke und liebe Grüsse, Valeria

  • Sabrina
    Antworten

    Was für ein toller Beitrag. Ich durfte bzw. musste bereits einmal Heli fliegen. Leider nicht freiwillig und liegend in der Rega. Zum Glük hat sich dann die Diagnose nicht bestätigt ( Verdacht auf Fraktur der Lendenwirbel nach Snowboardunfall)

    So ein Heliflug sitzend zu erleben wäre natürlich genial. Ich drücke mir ausnahmsweise selber die Daumen aber auch allen anderen Teilnehmer. Es haben sicher alle verdient.

    Danke euch für dieses Wundervolle Geschenk <3

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Herzlichen Dank liebe Sabrina, freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat! Oje du Arme, zum Glück hat sich die Diagnose nicht bestätigt und ich hoffe dir geht es wieder gut! Liebe Grüsse, Valeria

pingbacks / trackbacks

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Appenzell Stadt die schönsten Orte