Unser Leben im Bergsee-Bungalow im Prättigau

Valeria

Letzte Woche konnten wir euch endlich verraten, woran wir die letzten Monate gearbeitet haben. So viel war im Vorfeld zu tun, dass wir uns nie wirklich Gedanken darüber gemacht haben, wie viel Feedback auf uns zukommen wird, wenn wir euch unser Projekt endlich zeigen können. Nur eins wissen wir. Wir haben DEFINITIV nicht mit dem gerechnet, was die letzten Tage auf uns zugekommen ist und wir sind einfach nur dankbar, glücklich und überwältigt…

So viel liebes Feedback kam über alle Kanäle im Minutentakt auf uns zu, wir wussten manchmal gar nicht mehr, wo uns der Kopf steht. Über 1’500 herzallerliebste Kommentare zum Video, Anrufe und Besuche von TV, Radio und Zeitungen, hunderte Nachrichten über Instagram, liebe Leser, welche uns besucht haben, unzählige Wanderer und Besucher des Partnunsees, die begeistert auf uns zu kamen…

Und über 130’000 Video Views auf Facebook und YouTube. Eine Zahl, die ich immer noch kaum glauben kann. Ja, das übertrifft bei weitem all unsere Erwartungen. Wir sind überwältigt! Was uns aber auch besonders gefreut hat ist, dass wir mit unserem Video so viele Menschen inspirieren konnten und unsere Botschaft, seine Träume zu leben und alles dafür zu geben, so positiv bei euch ankam. DANKE an dieser Stelle an euch da draussen, ihr seid wirklich die BESTEN!

Heute möchte ich nun zeigen, wie wir hier seid bald zwei Wochen leben, arbeiten und Besuch empfangen und wie unsere Leben im Bergsee-Bungalow abläuft. Was machen wir wenns kalt wird? Wo gehen wir aufs WC? Wer kommt uns besuchen? Und wie lange sind wir noch hier?

Zwei Wochen im Bergsee-Bungalow: So leben wir auf dem Partnunsee

Täglich bekommen wir extrem viel Besuch von Lesern und Passanten, welche neugierig in unsere Bergsee-Bungalows schauen und Fragen stellen. Und wenn wir Zeit haben, darf jeder sehr gern in unser Zuhause auf Zeit schauen und natürlich auch Fotos machen. Auch über Social Media sind einige neugierige Fragen eingetrudelt. Nun möchte ich euch heute etwas über das nicht ganz so alltägliche – alltägliche Leben im Bergsee-Bungalow erzählen!

Wie kochen wir?

Adi hat in unserer selbstgebauten Küche einen Camping Herd eingebaut. Zudem haben wir einen kleinen Kühlschrank, welcher über die Solaranlage betrieben wird. Wenns kalt ist sowie in der Nacht, schalten wir diesen jedoch ab, um Strom zu sparen. Das Ganze wurde bis ins Detail von Adi über Wochen ausgetüftelt und in seinem Büro zuhause gebaut, um möglichst effizient und praktisch hier leben zu können.

Ansonsten machen wir an einer nahe gelegenen Feuerstelle viel über dem Feuer. Davon gibt es um den ganzen Partnunsee übrigens zahlreiche, falls auch ihr mal hier hochkommen wollt um zu grillieren.

Unser Brot backen wir meistens selbst, was einfacher ist, als man im ersten Moment vielleicht denkt! Dazu nutzen wir einen Gusseisen Topf mit Deckel, welcher übers Feuer gestellt wird. Diesen kann man ähnlich wie einen Backofen nutzen, auch wenn es nicht ganz so einfach ist, die genauen Temperaturangaben zu regulieren. Das Brot wurde bis jetzt immer super, auch wenn es keinen Schönheitswettbewerb gewinnen würde! 😉

Haben wir im Bergsee-Bungalow Strom und WiFi?

Als Blogger geht es natürlich nicht ohne Strom und WiFi! Den Strom beziehen wir über eine Solaranlage, welche uns EKZ für den Monat freundlicherweise zu Verfügung gestellt hat. Und auch Internet haben wir über ein unlimitiertes Datenabo der Sunrise. Das einzige Handy Netz, welches hier oben sehr gut funktioniert.

Können wir im Bergsee-Bungalow heizen, wenn es kalt wird?

Die Bergsee-Bungalows dienen eigentlich nur als Überdachung und sind nicht isoliert. Eigentlich sind sie als Pool oder Whirlpool Überdachung gedacht und wurden uns für den Monat grosszügigerweise von der Firma Alukov zur Verfügung gestellt. Sie schützen uns vor Wind und Regen, aber richtig warm wird es bei uns in der Nacht nicht. Wenns kühl wird, vor allem am Abend, heisst es, sich warm einzupacken! Zudem haben wir genug Decken, Schaffelle und warme Kleidung dabei, damit wir und auch unsere Gäste nie frieren müssen.

Für den Notfall haben wir noch eine kleine Camping Heizung dabei, welche mit Gas betrieben wird. Diese benutzen wir jedoch ganz selten. Mit warmer Kleidung lässt es sich wunderbar leben im Bergsee-Bungalow und unter der Bettdecke haben wir und auch unsere Gäste nie gefroren. Da ist es immer kuschelig warm! 🙂

Wo gehen wir aufs WC und wo duschen wir?

Natürlich müssen auch Bergsee-Bungalow Bewohner mal aufs stille Örtchen. Wir haben hinter der Solaranlage ein Camping WC aufgestellt, welches wir alle paar Tage entleeren.

Zum Duschen haben wir eine Campingdusche. Ein schwarzer Sack, welchen wir mit Seewasser füllen und der sich durch die Sonne aufwärmt. Daran ist eine kleine, einfache Brause befestigt. Oder man hüpft in den See! Im See wird aber natürlich keine Seife verwendet. Kein Tröpfchen Abwasser oder Seife geht in den Partnunsee. Zum Duschen, Hände waschen und auch Geschirr spülen verwenden wir ausschliesslich spezielle Outdoor Seifen, welche z.B. auch Wild-Camper nutzen und biologisch abbaubar sowie PH neutral sind. Zudem weisen wir auch unsere Gäste darauf hin, dass bitte nichts anderes verwendet wird. Das Abwasser wird entweder mindestens 100 Meter von der nächsten Wasserquelle entleert oder dann ins Alpenrösli gebracht.

Über das Thema Naturschutz haben wir uns im Vorfeld sehr genau informiert und wir verhalten uns so, dass wir keine Schäden anrichten. Das ist selbstverständlich, schliesslich sind wir hier nur zu Gast.

Etwas muss ich euch aber noch beichten. Da ich einfach ab und zu gern warm dusche, erledige ich meine Katzenwäsche trotzdem meist im Berggasthof Alpenrösli, wo wir immer unter die Dusche stehen dürfen (danke!). Da wir sowieso ca. alle 2 Tage dort vorbei gehen um Abfall zu entsorgen, Wäsche zu waschen, Post entgegenzunehmen oder um im Volg Sankt Antönien einzukaufen, lässt sich das wunderbar verbinden.

Wie wurde alles zum Partnunsee transportiert?

Vieles haben wir vom Berggasthof Alpenrösli hoch getragen. Für die grossen und schweren Dinge hat uns, wie ihr im Video gesehen habt ein Helikopter unterstützt. Und das ein oder andere haben wir mit dem Sackrolli hochgezogen. 😉

Wir haben hier generell ganz tolle Unterstützung aus der Region, u.a. eben auch von Swiss Helicopter. Die grossen und schweren Gegenstände wurden nur wenige Höhenmeter vom letztmöglichen Punkt, wo wir mit dem Auto hinfahren durften, zum Partnunsee geflogen. Dabei haben wir uns zeitlich dem Helikopter angepasst, damit er nur dann für unser Projekt fliegen musste, wann er auf Grund anderer Aufträge sowieso in der Luft war. Übrigens, unsere Flüge und auch andere Emissionen dieses Projektes werden über myclimate CO2 kompensiert.

Kann man uns im Bergsee-Bungalow besuchen?

Sehr gern! Schon viele Leser aus der ganzen Schweiz haben uns hier auf dem Partnunsee besucht und es ist richtig schön, einige von euch die uns schon so lange folgen, endlich mal im realen Leben kennen zu lernen. Es ist toll, nicht nur übers Internet, sondern auch mal in echt zu kommunizieren und zu sehen, wer IHR seid. Und wir sind richtig überwältigt, wie viele uns bereits besucht haben!

Falls ihr uns besuchen möchtet, schreibt uns eine Nachricht und sagt uns gern, wann ihr etwa vorbei kommt. So könnt ihr sicher gehen, dass wir uns nicht gerade verpassen. Am besten schreibt ihr uns über Instagram (gern über die Direct Messages), da sehen wir es am schnellsten. Wenn ihr kein Instagram habt, könnt ihr auch kurz ein Mail schreiben. Wir geben unser Allerbestes, allen möglichst schnell zu antworten.

Wie lange sind wir noch auf dem Partnunsee?

Wie die Zeit vergeht! Mittlerweile haben wir schon Halbzeit und es warten noch rund zwei Wochen im Bergsee-Bungalow auf uns. Danach werden wir alles wieder selbst abbauen und weg transportieren.

Machen wir auf dem Partnunsee einen Monat Ferien?

Ich wünschte es wäre so! 😉 Nein im Ernst, wir können uns keinen schöneren Ort vorstellen, um den August zu verbringen. Aber Ferien machen wir hier nicht.

Die Bergsee-Bungalows geben viel zu tun und auch unsere tägliche Arbeit sollte nebenbei erledigt werden. Wir empfangen täglich viele Passanten, Leser und interessierte Besucher, kümmern uns um unsere Gäste, die über Nacht bleiben (kochen, Bungalow putzen, Wäsche wechseln, Mini-Bar auffüllen 😉 etc.). In Sankt Antönien gehen wir im Volg einkaufen, Abfall/Abwasser entsorgen oder bringen die Wäsche zum waschen ins Alpenrösli. Und natürlich betreuen wir täglich unsere Social Media Kanäle, selektieren und bearbeiten Fotos, schneiden Videos, schreiben Texte, beantworten zahlreiche E-Mails und Kommentare, führen geschäftliche Telefongespräche, empfangen Medienleute, geben Interviews, betreuen Kunden…

Wir lieben es über alles, an diesem schönen Ort zu sein, aber viel Zeit für uns haben wir tatsächlich nicht. Was wir hier machen ist unser Job. Auch wenn es für uns der allerschönste Job der Welt ist!

Was passiert mit dem Abfall?

Wie schon erwähnt, haben wir im nahe gelegenen Berggasthof Alpenrösli einen super Partner, welcher uns bei vielen Dingen unterstützt. Unser sämtlicher Abfall dürfen wir dort hin bringen. Zum Alpenrösli sind es vom Partnunsee aus nur 20 Minuten zu Fuss und so sind wir regelmässig dort. Danke Ernst, Markus, Yvonne und Team, dass ihr uns hier so toll und herzlich unterstützt!

Ganz am Rande: Wir räumen um den Partnunsee auch immer wieder Abfall weg, welcher nicht von uns liegen geblieben ist. Uns ist es ein Anliegen, dass man die Natur schätzt und Sorge zu ihr trägt. Ich finde es wichtig, dass jeder einen Beitrag dazu leistet und Abfall, welcher nicht in die Natur gehört, von sich aus mitnimmt und fachgerecht entsorgt. Egal ob es der Eigene ist oder nicht.

Kann man das Bergsee-Bungalow mieten?

Ich glaube, wir hätten das Bergsee-Bungalow schon über ein Jahr vermieten können. 😉 Aber Geld soll damit keines gemacht werden, deshalb kann man unser Gäste-Bungalow nicht mieten.

Es ist und bleibt ein Tourismusprojekt mit dem Ziel, auf dieses schöne Fleckchen Erde aufmerksam zu machen und euch zudem zu zeigen, dass man seine Träume leben soll, ganz egal was es ist. Aber es tut mir regelmässig von Herzen leid, wenn wir so liebe Nachrichten bekommen mit den tollsten Geschichten, weshalb jemand hier übernachten möchte… Wie gern würden wir euch alle einladen, aber leider ist das nicht möglich und das Bergsee-Bungalow bleibt ein einmonatiges, temporäres Projekt, wo einerseits andere Blogger, Instagramer oder YouTuber übernachten werden und andererseits mindestens ein Gewinner des Wettbewerbes von uns empfangen wird.

Nach Möglichkeiten verlosen wir kurzfristig noch eine Nacht, aber dies müssen wir spontan nach Kapazität und Wetterlage beurteilen. Bereits mussten wir zwei Nächte unserer Gäste verschieben, weil das Wetter nicht mitgespielt hat. Und so brauchen wir dazwischen etwas Luft, um noch Daten zu verschieben. Versprechen kann ich leider nichts, aber wenn es möglich ist, dann möchten wir unbedingt nochmals eine Verlosung machen!

Ich hoffe dies hat euch einen besseren Einblick gegeben, wie wir hier leben und arbeiten! Und danke an alle, die uns bisher schon besucht haben. Wir hatten schon so tolle Begegnungen hier, was einfach nur schön ist.

Danke für euren Besuch auf LittleCITY!

Wenn ihr Lust habt, freuen wir uns natürlich ebenfalls sehr auf ein Besüchlein auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi), Twitter (Valeria / Adi) oder YouTube, wo wir in den nächsten Wochen regelmässig vom Partnunsee und aus dem Bergsee-Bungalow berichten!

Liebe Grüsse und bis bald,
eure
valeria

 

Dies ist ein gemeinsames Projekt von LittleCITY.ch, Graubünden Ferien und Prättigau Tourismus, basierend auf einer Idee und der Umsetzung von Valeria und Adi von LittleCITY.ch.

Vielleicht spannend für dich?

Showing 26 comments
  • Irina Paradiso
    Antworten

    So toll! Weiter so♥️

  • Kathrin
    Antworten

    Danke für den tollen Einblick. Das klingt alles sooo wunderbar.
    Seist bemerkenswert, dass ihr alles so gut durchdacht habt und wirklich Sorge trägt zu dem schönen Fleckchen, welches ich übrigens erst durch euch kennengelernt habe.
    Ich hoffe, dass dieser Blogpost auch den Weg zu übereifrigen, missmutigen Architekten, die heimlich fotografieren, Webseiten erstellen und willkürlich Dinge behaupten, findet 😉😜🙈

    Alles Liebe euch.

  • Erika
    Antworten

    Ihr sind eifache de Hammer…

  • René
    Antworten

    Super spannender Blog

  • Marianne
    Antworten

    was passiert mit au dene sache z.b chuchi woder bout heit, weder das alles wieder müesst usnang näh…bliebt was dobe, stelleters nomol uuf, oder isch das was einmaligs gsi?… das ischmer grad so düre chopf… danke füre intressant blog biitrag… u gniesset no die 2 wuche

    • Valeria
      Antworten

      Liebi Marianne, es wird alles wider weg transportiert. Einiges ghört eus privat, das nememer wider hei. D überdachig wird vo Alukov wider abghollt und d Schwümmelement sind gmietet und werded au zrug gä. En Teil vom Holz Floss blibt warschinli da zum de kaputt Stäg z ersetze ufem Partnunsee und de rescht wird zu Brännholz gmacht für da am See. Mer händ drum extra unbehandlets Holz gnoo. D chuchi nememer warschinli usenand dasmr di einzelne Elemänt no cha bruche und einiges wird warschinli verschänkt wos cha brucht werde. Ich hoffe has het dini Frag beantwortet! 🙂

    • Marianne
      Antworten

      uuu danke fiumou…gniessets no… ha grad öperem vo öich verzeut…

    • Valeria
      Antworten

      Danke vill mal!

  • Ursula
    Antworten

    Super tolla Blogg. Und würkli bis is Detail plant. Echt geniali Sach. Wünscha no 2 tolli Wucha!!!!

  • Ma Lisa
    Antworten

    Dieses Projekt löst richtig Sehnsucht aus

  • Brigitte Tirant
    Antworten

    sehr spannen…ich würde sehr gerne vorbei kommen

    • Valeria
      Antworten

      Dankä, würed eus riisig über es Bsüechli freue!

  • Tanja
    Antworten

    Soo e tolli, schööööni ideee! Da hend ihr öppis ganz ganz tolls uf bei gstellt! 🙂 Nume scho dä Ort wos isch…en Traum.
    Wenn ichs zitlich schaffe…möchti evt. au mal no ufe cho.
    ganz liebs grüessli Tanja

  • Jasmin
    Antworten

    So gern würd ich das live gseh, aber mir händ im Moment so viel um dOhre. Ihr chönd so stolz uf das sie, wo ihr da erschaffe händ! Ich wünsche euii no ganz viel wiiterii liebi Bsuecher und das ihr namal zwei so wunderschönii Wuchene dött obe därfed verbringe 🙂 Liebi Grüess, Jasmin

  • Anais
    Antworten

    Mega begeisteret!! Ganz kuul!! Gniessts!!

  • Sandra von LieblingsLife
    Antworten

    Wow. Einfach nur Wow. Mehr fällt mir zu diesen Hammer-Bildern erstmal gar nicht ein. Es sieht so unglaublich schön dort aus, die Idee mit dem Bungalow ist der Hammer. Wirklich cool. Und ich finde es super, dass ihr euch da so für einsetzt.
    Ganz leibe Grüße
    Sandra von Lieblingslife

  • Momof4
    Antworten

    Das sieht echt genial aus! Wir haben auch einen Teil unserer Sommerferien im Prättigau verbracht dieses Jahr, jedoch war es bei uns während 6 Tagen kaltes Regenwetter! Es war echt kalt und so verfiel unser Ausflug an den Partunsee.

    • Valeria
      Antworten

      Danke! Oh wie schade, ich hoffe ihr habt ein anderes Mal mehr Glück!

  • Sabrina Gurtner
    Antworten

    Hei Valeria
    Endlich bin ich auch dazu gekommen auch hier den Artikel zu lesen. Wie ich Dir schon auf Instagram mitgeteilt habe finde ich deine positive Ausstrahlung toll. Ich finde, Adi und Du wirken sehr bodenständig und authentisch. Dieser Artikel bestätigt mein Bild das ich bisher von euch habe nur noch mehr 🙂
    Auch wie mit dem Thema Umwelt umgegangen wird. Ich, und auch meine Hündin ;), lesen auch immer wieder fremden Abfall auf. Ich finde es toll wie das Thema immer wieder aufkommt. So werden immer mehr auf dieses Thema sensibilisiert.
    Schad ist es in meinen Augen trotzdem das euer Herzensprojekt nur für 1 Monat steht. Aber wer weiss, vielleicht gibt es noch eine Verlängerung?
    Auf jeden Fall Hut ab auch mit der ganzen Arbeit die Ihr habt. Ich weiss nicht ob ich bei so vielen Besucher immer so aufgestellt wäre wie ihr. Mir wäre das wohl etwas Zuviel. Grosses Kompliment an euch 🙂

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Liebe Sabrina
      Tausend Dank für deine lieben Worte, das bedeutet uns sehr viel! Verlängern werden wir jedoch nicht, auch wenn wir den Partnunsee sicher auch mit einem weinenden Auge verlassen werden… Und auf den Herbst hin wäre es auch etwas kalt 😉

      Liebe Grüsse,
      Valeria

  • David Stary
    Antworten

    Hallo. Wie viel würde denn eine Nacht bei euch kosten? Alles Liebe aus Wien

    • Valeria
      Antworten

      Leider kann man nicht buchen und am Montag werden wir die Bergsee-Bungalow wieder abbauen

    • David Stary
      Antworten

      oh wie schade. Waren traumhaft schön!

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

Bergsee Bungalow von LittleCITY.ch Valeria und Adi - PartnunseePartnunsee im Prättigau - Bergsee-Bungalow von LittleCITY