Wochenende in Saas-Fee: Kulinarische Highlights mitten in der Natur im Waldhotel Fletschhorn

Valeria

Kochen mit einem Sternekoch, ein Bergpanorama zum Träumen und kulinarische Highlights quasi mitten im Wald. So lässt sich mein letztes Wochenende in Saas-Fee ziemlich gut zusammenfassen, welches ich zusammen mit einer lieben Freundin verbracht habe. Und das Tüpfchen auf dem i: Das alles bei traumhaft schönem Wetter, denn wir haben eines der wärmsten Wochenenden des Jahres in Saas-Fee erlebt und in T-Shirt und Shorts ganz verzaubert die verschneiten Bergspitzen bewundert. Und eines habe ich mir letztes Wochenende fest vorgenommen: Wunderschönes Wallis, ich muss dich bald wieder besuchen!

Wir wurden vom Waldhotel Fletschhorn für ein Wochenende nach Saas-Fee eingeladen, inklusiv spannendem Kochkurs mit Sternekoch Markus Neff und einer Pilzsuche, welche etwas anders verlief als eigentlich geplant. Und wie immer habe ich für euch natürlich jede Menge Fotos und Eindrücke mit nach Hause genommen, welche ich heute mit euch teilen möcht. Aber beginnen wir von vorne, denn es gibt allerlei zu erzählen!

Waldhotel Fletschorn Saas Fee-1

Saas Fee Reiseblog-1

Einchecken im Waldhotel Fletschhorn

Am Freitagabend kamen wir nach einer fast 5-stündigen Fahrt in Saas-Fee an. Das Navi hatte uns einen kleinen Streich gespielt und uns über den Furkapass geleitet. Hups, eigentlich wollten wir ja über Luzern fahren. Vielleicht haben wir zwei Mädels aber auch einfach zu viel gequatscht, man weiss es nicht so genau… 😉

Aber halb so wild, denn im Endeffekt waren wir richtig froh darüber, denn die Fahrt über den Furka war wunderschön und ich kann euch die paar km mehr bei einer Reise ins Wallis nur ans Herz legen!

Bei Abenddämmerung kamen wir mit etwas Verspätung schlussendlich voller Vorfreude in Saas-Fee an.

Waldhotel Fletschorn Saas Fee Elektroauto Shuttle-1

Das Waldhotel Fletschhorn macht seinem Namen alle Ehre. Es ist ein richtiges WALDhotel und genau das macht es so speziell. Mit dem Elektroauto (Autos sind in Saas-Fee nicht erlaubt) wurde wir beim Parkhaus am Ortseingang abgeholt und durch den Wald zum wunderschönen Fleckchen Erde gebracht, wo sich das Hotel befindet.

Und WOW! Weit und breit sieht man von hier nur Berge, Wiesen und Wälder. Ein Ort perfekt zum Entspannen. Wunderschön! Und auch unser Zimmer war richtig hübsch und mir gefiel die Mischung aus moderner und traditioneller Einrichtung mit viel Holz sehr gut.

Waldhotel Fletschorn Saas Fee Zimmer-3 - Kopie

Waldhotel Fletschhorn Saas Fee Zimmer-1

Waldhotel Fletschorn Saas Fee Zimmer-1 - Kopie

Vom Balkon unseres Zimmers hatten wir eine traumhaft schöne Aussicht auf die Bergen und die Terrasse unseres Hotels. Habt ihr gewusst, dass es um Saas-Fee ganze 11 Gipfel über 4000 Meter gibt? Sehr eindrücklich.

Auf der Terrasse des Hotels wurde übrigens schon vor über 100 Jahren gewirtet und das Bergpanorama bestaunt. Wie gern würde ich kurz in die Vergangenheit blinzeln um zu sehen, wie es damals hier ausgesehen hat…

Saas Fee Waldhotel Fletschorn Aussicht-1

In der Küche mit Sternekoch Markus Neff

Das Waldhotel Fletschhorn ist bekannt für sein ausgezeichnetes Restaurant, welches bereits seit 1989 vom Sternekoch und ehemaligen Koch des Jahres (2007) Markus Neff geführt wird. Besonders schön ist, dass man hier nicht nur gut essen kann, sondern auch einen Blick in die Küche des Hotels, sozusagen ins Herzstück des Betriebes, werfen darf.

Übrigens etwas was jeder machen kann, denn Markus Neff bietet Kochseminare für jedermann an. Zwar kann man nicht selbst mitkochen, aber man kann dem Chefkoch über die Schultern schauen. Und das alles bei laufendem Betrieb, was an sich schon spannend zu sehen ist. Dabei hat mich die offene Art von Markus Neff stark beeindruckt. Man konnte ihn wirklich alles fragen, (Koch-)Geheimnisse gab es keine.

Wir durften Markus Neff mehrere Stunden bei den Vorbereitungen des 6-Gänge Menus, welches wir am Abend geniessen durften, über die Schultern schauen und haben sehr viel von ihm gelernt. Vom Zubereiten eines frischen Hummers, über selbstgemachte Ravioli mit Wachtel Ei, einer Poularde im Salzmantel, einem im Fondue Caquelon geräucherten Tunfisch bis zum warmen Schokoladenküchlein war alles dabei.

Das Beste: Wir haben alle Rezepte des Sternekochs bekommen und dürfen diese mit euch teilen! In einem zweiten Blogpost aus Saas-Fee werde ich euch auf jeden Fall das ein oder andere Rezept verraten. Falls euch eins der oben erwähnten Rezepte besonders interessiert, lasst es mich wissen!

Waldhotel Fletschhorn Markus Neff Hummer-1

Markus Neff Kochkurs Waldhotel Fletschhorn-1-2

Weitere Bilder unseres Dinners gibt es im nächsten Beitrag aus Saas-Fee aber eins kann ich schon verraten: Ein Gang war besser als der andere und wir haben am Samstagabend sage und schreibe 4 Stunden diniert. Die Küche ist wirklich ausgezeichnet und hat die unzähligen Auszeichnungen definitiv verdient!

Markus Neff Risotto mit Trüffel Waldhotel Fletschhorn-1

Markus Neff Tunfisch mit Sesam-1

Egal ob Mittag- oder Abendessen, jedes Gericht wurde jeweils vom passenden Wein, natürlich aus dem Wallis, begleitet. Leider habe ich nicht viel Ahnung von Wein und wenn ich einen mag ist es mir ein Rätsel, wie ich ihn beschreiben soll. Banane, Heidelbeeren, Rossfurz oder Aprikose, wie man auf diese Beschreibungen kommt ist mir schleierhaft.

ABER eins kann ich sagen, im Wallis gibt es ein paar ganz gute Weine! Besonders Weissweine. Sogar an unserer Hochzeit hatten wir einen Weisswein aus dem Wallis. 🙂

Trotz allem sehr beeindruckt hat mich der Weinkeller im Fletschhorn. Auf kleinster Fläche befinden sich dort sage und schreibe 40’000 Flaschen Wein!! Wahnsinn, oder? Das macht den Weinkeller somit zu den grössten im ganzen Wallis.

Waldhotel Fletschorn Saas Fee Weinkeller-1

Unterwegs in Saas-Fee: Eine kleine Bilderreise

Wenn man schon in Saas-Fee ist, kann man natürlich nicht nur essen (was aber auch nicht zu verachten wäre ;-)) sondern sollte auch einen Rundgang durch das autofreie Dörfchen, welches auf einem Hochplateau des Saastals gelegen ist, machen. Oder Wandern gehen! Für letzteres hat uns die Zeit aber leider nicht mehr gereicht.

Die wunderschönen traditionellen Häuser und die Mischabel-Bergkette welche das Dorf umrahmt, machen Saas-Fee zu einer richtigen Perle. Aber seht selbst in meiner kleinen Bilderreise durch das Walliser Dörfchen.

Saas Fee Hotel Gletschergarten-1

Saas Fee Wochenende-1-3

Saas Fee Wallis Reise-1

Saas Fee Wallis Musiker-1

Saas Fee Wallis Reiseblog-1

Saas Fee Wochenende-1

Saas Fee Wallis Hotel Gletschergarten-1

Saas Fee Wochenende-1-2

Saas Fee Hotel Gletschergarten-1-2

Auf erfolgloser Suche nach Pilzen

Es war eigentlich geplant, dass wir im Wald neben unserem Hotel noch auf Pilzsuche gehen. Da es die Tage zuvor aber so warm und trocken war, war das Klima für die Pilze nicht optimal und unsere Pilzsuche verlief nicht ganz so erfolgreich.

Den ein oder anderen Pilz fanden wir dann aber doch noch, für unsere verfressenen Mäglein hätten diese aber bei weitem nicht gereicht. 😉 Aber halb so schlimm, denn der Spaziergang durch den Wald war auch ohne Pilze wunderschön! Und wir haben das schöne und trockene Wetter gern gegen eine erfolglose Pilzsuche getauscht.

Pilze Sammeln Saas Fee

Pilze sammeln Saas Fee Wald-1

Pilze sammeln Saas Fee-1

Pilze sammeln Saas Fee Wald-1-2

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen! Habt ihr weitere Tipps, was man in Saas-Fee nicht verpassen sollte? Dann verratet es uns gern unten in den Kommentaren!

Und wenn ihr weiterhin keine unserer Beiträge verpassen möchtet, freuen wir uns auf einen Besuch auf Facebook, Instagram (Valeria / Adi) oder Twitter (Valeria / Adi). Und natürlich auch über ein Abo auf unserem YouTube Kanal!

Alles Liebe und bis bald,
eure
valeria

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Waldhotel Fletschhorn. Herzlichen Dank für diese tolle Einladung!

Showing 3 comments
  • Avatar
    Nancy
    Antworten

    Sieht super schön aus!! Möchte auch gleich dorthin!
    …über deinen Kommentar zum Wein musste ich schmunzeln.. geht mir genau gleich! Aprikose, Heidelbeere?? Aaaalright, what ever :-)))

    • Valeria
      Valeria
      Antworten

      Danke viel mal Nancy! Dann bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige bin! Es ist ja nicht so, dass ich einen feinen Wein nicht geniesse, aber die ganzen Beschreibungen verstehe ich zu 95% einfach nicht 😉
      Liebi Grüässli,
      Valeria

  • Avatar
    Miuh
    Antworten

    Liebe Valeria, es ist zwar nun schon einige Jahre her… Ich bin damals von Saas Fee her auf das Allalin hochgefahren. Die Höhe (und wie sie einem den Schnauf nimmt), die Bergwelt, der Gletscher, eine Eisgrotte… Das alles hat mich sehr beeindruckt! Liebe Grüsse, Miuh

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search