Homemade Irish-Coffee [Rezept]

Valeria

Habt ihr schonmal Irish-Coffe selbst gemacht? Letztes Wochenende habe ich bei einer liebe Freundin Irish-Coffee mit Jack Daniel’s Old No. 7 gemacht. Ja ich weis, Jack Daniel, welcher dem Whisky seinen Namen lieh, war nicht aus Irland sondern aus Amerika, wo er übrigens ein ziemlich bewegtes Leben führte. Wusstet ihr, dass Jack bereits 1866, mit zarten 16 Jährchen seinen ersten Whisky destillierte? Und dann noch in einer Destillerie, welche zuvor einem Pfarrer gehörte? Zudem wird auch heute noch jede einzelne Flasche in derselben Destillerie hergestellt wie damals. Witzig ist nur, dass in Moore County, der Region aus der der Whisky stammt, wegen einem Gesetz kein Tropfen Alkohol ausgeschenkt werden darf. Schon lustig, nicht? Aber zurück zum Irish Coffee!

Irish-Coffee-Homemade-Whisky-2858

Ihr könnts euch denken, normalerweise nimmt man Irish Whisky. Ich fand Jack Daniel’s aber tiptop dafür (auch wenn ich zugeben muss, dass ich keine grosse Ahnung von Whisky habe…). Unser „Jack’s Irish Coffee“ oder sagen wir mal „Jack Daniel’s goes Irish“ war super fein und Spass zum herstellen hats auch gemacht! 🙂

homemase-irish-coffee

Irish-Coffee Rezept

ZUTATEN

Whisky
1-2 Zuckerwürfel
Starker Kaffee
Schlagrahm

Zudem ist es ideal, wenn ihr einen Irish-Coffee-Wärmer habt (weis jemand einen besseren Namen für das Ding? ;-)).

Der hübsche Papagei gehört übrigens einer lieben Freundin. Bei ihr habe ich auch die Fotos geschossen. Ist er nicht ein Prachtsexemplar?

Irish-Coffee-Homemade-Whisky-2869

Und so gehts:

  • Der Whisky wird zusammen mit dem Zucker im Irish-Coffee-Wärmer erhitzt. Dabei das Glas immer schön langsam drehen, dass nichts anbrennt.
  • Wenn der Zucker geschmolzen ist, das Glas aus dem Gestell nehmen und den heissen Kaffee dazugiessen.
  • Nun kommt ein grosser Gupf Schlagrahm oben drauf und wer mag noch ein paar Schokoladenstreusel zur Deko. Fertig! 🙂

Irish-Coffee-Homemade-Whisky-2870

Wie ihr seht, ist es wirklich ganz einfach und wer kein Irish-Coffee-Wärmer hat, kann es auch in einer kleinen Pfanne versuchen. Passt dabei aber unbedingt auf, dass der Zucker nicht anbrennt!
Irish-Coffee ist eigentlich ein perfekter Winterdrink, nicht? Irgendwie erinnert es mich gleich an die Bergen, Skifahren, Alphütten und Apresski! 😉 Aber genug vom Winter geredet. Erstmal genissen wir noch die letzten schönen Sommertage – zusammen mit einem Glas Irish-Coffee mit viiiiel Schlagrahm!

Irish-Coffee-Homemade-Whisky-2898

Apropos Jack Daniels, hat jemand schon den neuen Jack Daniels Honey probiert? Auch wenn ich nicht der grösste Whisky Fan bin, bin ich doch ziemlich neugierig, wie der wohl schmeckt 🙂

 

Vielleicht spannend für dich?

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search